[Einheit] Hellion

Diskutiert über die menschlichen Überlebenskünstler aus Starcraft.

Moderatoren: Exekutor[NHF], Deathwing, GarfieldKlon, G A F, SaVi

A-Knopf
Moderator in Rente
Moderator in Rente
Beiträge: 3590
Registriert: 10.07.2007, 18:04
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Meister
Mainrace: Random
Wohnort: Hamburg

[Einheit] Hellion

Beitrag von A-Knopf » 23.09.2008, 19:17

Nachdem der Nomade umgenannt wurde, heißt jetzt auch der Schakal anders, nämlich Hellion.

The Jackal, now known as the Hellion, only has the flamethrower weapon. In previous versions, there was a railgun hover vehicle, but that will no longer be in multiplayer.

The Hellion is currently one of the best units for "micro" since it is faster than all other units in its tier, and also does splash damage in the form of a line with the flamethrower.

Think Firebat on wheels!

  • Der Schakal, der jetzt Hellion genannt wird, hat nur seinen Flammenwerfer. In frühren Versionen gab es ein railgun Schwebefahrzeug, aber das wird es nicht mehr im Multiplayer geben.

    Der Hellion ist zurzeit eines der besten Einheiten zum mikron, denn er ist schneller als alle anderen Einheiten seiner Techstufe, ausserdem macht er mit seinem Flammenwerfer Flächenschaden in der Form einer Linie.

    Stellt euch einen Feuerfresser auf Rädern vor!
Hellion heißt zu deutsch Teufelsbraten, ich denke aber dass er bei der finalen Übersetzung anders heißen wird. ;)
Bild
"thumbs up to not thumbing up comments that ask for thumbs up"
- Random youtube.com comment

Benutzeravatar
Fenix
Schleicher
Beiträge: 209
Registriert: 03.02.2008, 10:28
Liga 1vs1: Gold
Liga 2vs2: Meister

Beitrag von Fenix » 23.09.2008, 19:36

es werden bestimmt noch mehr units umbenannt :wink:
Bild

Benutzeravatar
zimms
Raumjäger
Beiträge: 635
Registriert: 11.08.2007, 09:26
Wohnort: Land der Berge

Beitrag von zimms » 23.09.2008, 19:42

und ich dachte schon ich könnte mal was neues posten^^

noch schnell was zum thema:

hellion bedeutet so viel wie satansbraten und ich finde den namen sehr gelungen. zum einen weil man den flammenwerfer gut mit etwas diabolischem in verbindung bringen kann und zum anderen, weil der name quasi programm ist. ich freue mich schon auf verzweifelte verwünschungen die dem netten satansbraten an den kopf geworfen werden. :wink:
"And once again I stand upon the broken bodies of my enemies" - Kerrigan, Starcraft: Broodwar

"Hell, it's about time!" - Tychus Findlay, Starcraft II

Bild

Benutzeravatar
Bjurnout
Ultralisk
Beiträge: 1005
Registriert: 28.06.2008, 10:17
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Meister

Beitrag von Bjurnout » 23.09.2008, 20:40

Ich finde auch, dass der Name passt und er ist auch nicht so abstrackt wie der Vulkan.
In einem video konnte man außerdem noch sehen, dass der Hellion ein Upgrade besitzt . Weiß jemand was es Verbessert, der es angespielt hat?

GarfieldKlon
Moderator des Schwarmstocks
Moderator des Schwarmstocks
Beiträge: 4397
Registriert: 02.07.2007, 19:37
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Zerg
Wohnort: Hannover

Beitrag von GarfieldKlon » 24.09.2008, 07:06

Bjurnout hat geschrieben:Ich finde auch, dass der Name passt und er ist auch nicht so abstrackt wie der Vulkan.
In einem video konnte man außerdem noch sehen, dass der Hellion ein Upgrade besitzt . Weiß jemand was es Verbessert, der es angespielt hat?
Ich glaube das war die Dauer wie lange der Feuerstahl feuert. Aber das kann natürlich schon öfters geändert worden sein. Gut möglich das der Hellion mittlerweile wie damals der Adler nun ein Geschwindigkeitsupgrade bekommt.
║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten --(◔̯◔)--
1334566890100

Benutzeravatar
Mercarryn
Adler
Beiträge: 173
Registriert: 26.01.2008, 11:55

Beitrag von Mercarryn » 24.09.2008, 10:03

@ Bjurnout:
Du meinst mit Sicherheit das Upgrad für High Capacity Barrels.

Zu sehen in diesem Video:

http://www.gametrailers.com/player/39374.html?type=flv

Einer der Mods hier hatte das Video in einem anderen Thread angegeben, und da hatte ich die gleiche Frage wie du gestellt.
Kein Schlachtplan überlebt den ersten Feindkontakt.

Benutzeravatar
Bjurnout
Ultralisk
Beiträge: 1005
Registriert: 28.06.2008, 10:17
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Meister

Beitrag von Bjurnout » 24.09.2008, 12:39

Ja genau das meine ich. Mal sehen was es endgültig bringt

Benutzeravatar
OnkelHotte
Feuerfresser
Beiträge: 108
Registriert: 06.11.2007, 08:53
Wohnort: Berlin

Beitrag von OnkelHotte » 10.02.2009, 17:44

Kann es sein, dass der Feuerstrahl des Helion nur bis zum anvisierten Ziel reicht, er also nicht immer die maximale Länge hat und somit alles, was "auf" dem Strahl sein könnte, anbrutzelt? :evil:

Siehe hierzu Battlereport bei 12:50

Wenn ich einen Helion per a-Taste navigiere, würde dass bedeuten, dass er in einer Ecoline stets nur die erste Einheit angreift? Ich also per micro eigentlich jedes mal erst eine der hinteren Einheiten angreifen muss, anstatt per autoattack gleich eine Reihe von Einheiten geschmort wird?

Das ist, also ob der Kolloss nur die erste Einheit im Querbalken angreifen würde :-( Ein guter Gegenspieler wird nach der ersten Attack-Meldung bestimmt nicht seine ecoline einfach so stehen lassen - der Überraschungseffekt wäre dann dahin :schlecht:
Hör nicht auf die Stimmen,
hör auf Mutti :D

Exekutor[NHF]
Moderator der Stämme
Moderator der Stämme
Beiträge: 5724
Registriert: 07.07.2007, 14:33
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Protoss
Wohnort: Bremen

Beitrag von Exekutor[NHF] » 10.02.2009, 17:58

Naja... eine Einheit so zu programmieren, dass sie nicht auf ihrer maximalen Reichweite angreift macht für mich relativ wenig Sinn. Ein wenig Anspruch darf StarCraft 2 schon noch an den Spieler stellen. Und wenn es dann ein Spieler ist, der seine Hellions nicht erstmal zu den Mineralien fahren lässt damit sie dann angreifen können (sie sind ja schnell, sollte immer noch relativ zügig gehen bis zum ersten Angreifen) dann dürfte sein Gegnerspieler (so sie auf gleichem Niveau sind) auch nicht allzu schnell bemerken, dass seine Ecoline angegriffen wird.

Es ist natürlich Microintensiv aber warum sollte es das denn nicht sein? Du kannst auch einfach mit einem Bewegungsbefehl (sollte man eh machen, da sonst am Ende noch Gebäude angegriffen werden) neben die Mineralien klicken und sobald die Hellions anhalten werden sie automatisch mehrere Arbeiter gleichzeitig angreifen. Dann musst du nicht so viel tun aber es ist natürlich auch nicht eine absolute Ausschöpfung des Potentials.

Bei so vielen Vereinfachungen was das Makro angeht hat man doch an sich eh genug Zeit, um seine Hellions zu steuern ;)
Martin: What is the advantage of being able to touch one's noes with the tongue?
Marie: I'm one step ahead of you in the evolution!

GarfieldKlon
Moderator des Schwarmstocks
Moderator des Schwarmstocks
Beiträge: 4397
Registriert: 02.07.2007, 19:37
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Zerg
Wohnort: Hannover

Beitrag von GarfieldKlon » 10.02.2009, 18:00

Sehr guter Punkt Onkel Hotte.
Denke der Hellion macht das wirklich so, das wenn man eine bestimmte Einheit anvisiert , dann gereademal so weit heranfährt bis er in Feuerreichweite ist (im doppelten Sinne :mrgreen:).

Ansich finde ich das sogar gut, den so kann man gegen z.B. Beserker ein Hit and Run machen.

Wenn ich aber die Arbeiter pruzeln möchte, würde ich die Hellions schon richtig ranfahren lassen und erst dann den Attackbefehl geben. Oder noch besser richtig rein in die EcoLine und dann Feuermarsch :muhaha: . Dann erwische ich dann aich bestimmt richtig viele Arbeiter aufeinmal

Man wird wohl nicht ein wenig darum kommen ein wenig zu mikroen.

Benutzeravatar
OnkelHotte
Feuerfresser
Beiträge: 108
Registriert: 06.11.2007, 08:53
Wohnort: Berlin

Beitrag von OnkelHotte » 11.02.2009, 12:57

Exekutor[NHF] hat geschrieben: Es ist natürlich Microintensiv aber warum sollte es das denn nicht sein?
Warum ist es beim Kolloss nicht so? Meine hier stellt sich mehr die Frage nach dem "Warum" statt dem "Warum nicht". Denn eigene Einheiten und Gebäude wären doch durch den Feuerstrahl ohnehin nicht betroffen. Die Übersichtlichkeit kann es - im Grunde - auch nicht sein, da sie bei maximaler Länge ja auch kein Hindernis ist --> siehe Videos, wo tätsächlich die volle Länge gegen Zergmassen ausgenutzt zu sein scheint.
Exekutor[NHF] hat geschrieben: Du kannst auch einfach mit einem Bewegungsbefehl (sollte man eh machen, da sonst am Ende noch Gebäude angegriffen werden) neben die Mineralien klicken und sobald die Hellions anhalten werden sie automatisch mehrere Arbeiter gleichzeitig angreifen. Dann musst du nicht so viel tun aber es ist natürlich auch nicht eine absolute Ausschöpfung des Potentials.
Hasse Recht :-) Aber ich dachte bei meinem Post daran, dass ich eine Gruppe von Helions auf einer Taste speicher und diese dann - während eines Ablenkungskampfes - per Taste auch ansteuer und der Gruppe per Minimap ihr Ziel zuweise ...

Wenn es so bleibt, wie im Video gezeigt, musst Du nicht nur genau(!) auf der Hauptmap klicken, wo Du hinwillst, sondern auch noch genau zur richtigen Zeit zu diesen Bildschirmabschnitt wechseln und per micro die "hinteren" Sammler angreifen. Dass heißt dann aber, dass ich den anderen Kampf aus den Augen lassen muss :-( ... Fieser Überraschungsangriff ade :?

Exekutor[NHF] hat geschrieben: Bei so vielen Vereinfachungen was das Makro angeht hat man doch an sich eh genug Zeit, um seine Hellions zu steuern ;)
Hm, ich habs ja noch nicht gespielt, EXE ... aber bei meinem Klumpfingern ist dass auch echt notwendig.^^ Außerdem bin ich WC III verwöhnt ;-) Alle Raks einzeln durchklicken? Oh Gott ... wie ging dass damals nur ... *schmunzel*


Vielleicht ist es einfach eine Kostenfrage ... jedenfalls im Vergleich zum Kolloss - kein Gas und halbwegs billig ... aber dafür ist er hääääßlich wie die Nacht - was rede ich! Wie 10 Nächte! Nein, wie ein Vehikel aus C&C! ^^ Dafür muss man seinen Fans auch einfach eine meeeenge Honig ums Maul schmieren ... ;-)


Bis dahin, Jungs!

Gruß

Onkula.
Hör nicht auf die Stimmen,
hör auf Mutti :D

Exekutor[NHF]
Moderator der Stämme
Moderator der Stämme
Beiträge: 5724
Registriert: 07.07.2007, 14:33
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Protoss
Wohnort: Bremen

Beitrag von Exekutor[NHF] » 11.02.2009, 13:17

Sehr geiler Post :P
OnkelHotte hat geschrieben:Warum ist es beim Kolloss nicht so?
Der Koloss ist doch microintensiv - darüber beschwert Kane77 sich ja. Auch diesen muss man nach Möglichkeit so angreifen lassen, dass er zunächst parallel zu den Gegnern steht und dann alle in einer Linie trifft. Wenn man das nicht macht kann es ineffektiv sein aber reichen, wenn der Gegner zu langsam reagiert. Wenn man es macht hat man natürlich einen klaren Vorteil draus. Das sollte ja an sich auch der Anspruch an das Spiel sein.

Das ist ungefähr so wie mit den Mutalisken in StarCraft: Brood War. Wenn man sie microed sind sie verdammt effektiv, wenn nicht dann können sie immer noch jede Menge Schaden machen - abhängig davon wie gut der Gegner reagiert.
OnkelHotte hat geschrieben:Wenn es so bleibt, wie im Video gezeigt, musst Du nicht nur genau(!) auf der Hauptmap klicken, wo Du hinwillst, sondern auch noch genau zur richtigen Zeit zu diesen Bildschirmabschnitt wechseln und per micro die "hinteren" Sammler angreifen. Dass heißt dann aber, dass ich den anderen Kampf aus den Augen lassen muss:( ... Fieser Überraschungsangriff ade :S
Jetzt verstehe ich das überhaupt erst richtig. Ich bin immer davon ausgegangen, dass der Strahl durchgehend die gleiche Reichweite hat. Wüsste auch nicht warum das anders sein sollte. Jetzt wo ich mal drauf geachtet habe ist es wirklich so, dass sie nur das erste Ziel treffen. Allerdings schießen sie über dieses Ziel hinaus, wenn hinter diesem Ziel noch weitere Einheiten stehen. Kannst du im BattleReport (14. Minute) nachgucken ;)

Ich denke also deine Bedenken sollten sich etwas mindern. Die Hellions dürften sich in etwa so viel Aufmerksamkeit brauchen wie die Kolosse.
Martin: What is the advantage of being able to touch one's noes with the tongue?
Marie: I'm one step ahead of you in the evolution!

Benutzeravatar
OnkelHotte
Feuerfresser
Beiträge: 108
Registriert: 06.11.2007, 08:53
Wohnort: Berlin

Beitrag von OnkelHotte » 12.02.2009, 09:16

Exekutor[NHF] hat geschrieben: Ich denke also deine Bedenken sollten sich etwas mindern. Die Hellions dürften sich in etwa so viel Aufmerksamkeit brauchen wie die Kolosse.
Hm, am Ende kommt es wohl hin, EXE. Die Situation entscheidet wohl. Trifft man auf eine Gruppe Hydras - heute eher Schaben - die in Reihe die Map ablaufen, hat wohl der Helion kurz einen Vorteil und der Kolloss ist arm dran - oder besser Arm ab ;-) ^^ ... Ich weis der war uralt - aber ich bins auch! Was solls? hehe --> Nachdem sich die Units positioniert haben, sprich sich in Linie aufgestellt haben, hat der Kolloss leichtes Spiel - gilt natürlich nur für Fernkampfeinheiten!


Züm Helion zürück: Was ich neulich noch in einem Battlereport aus Paris gelesen habe, war, dass der Schaden des Feuerstrahls gleich am Anfang zu 100% ausgeteilt wird - Mit anderen Worten: Das lustige Vor-sich-hin-brennen der Gegner ist nur Show! Das würde die Möglichkeit des kitens eröffnen.

Cya
Hör nicht auf die Stimmen,
hör auf Mutti :D

Kane77

Beitrag von Kane77 » 18.02.2009, 18:56

Stimmt. Das ist ein guter Einwand!

Vielleicht wäre es besser, wenn der Schaden doch nicht gleichzeitig berechnet wird?
Vielleicht würde es nicht nur cooler aussehen, sondern es wäre auch nützlicher, wenn von links und von rechts gleichzeitig ein Strahl kommt, der sich in der Mitte trifft. Somit wäre der Schaden in der Mitte sogar größer als am Rand. Würde ich cool finden. ^^

Benutzeravatar
OnkelHotte
Feuerfresser
Beiträge: 108
Registriert: 06.11.2007, 08:53
Wohnort: Berlin

Beitrag von OnkelHotte » 20.02.2009, 19:25

Kane77 hat geschrieben:Stimmt. Das ist ein guter Einwand!
Einwand? Wogegen?^^

Nein. Wohllte es eher als Möglichkeit aufzeigen, Jung ;-)

Cya
Hör nicht auf die Stimmen,
hör auf Mutti :D

Antworten