[Gebäude] Versorgungsdepots

Diskutiert über die menschlichen Überlebenskünstler aus Starcraft.

Moderatoren: Exekutor[NHF], Deathwing, GarfieldKlon, G A F, SaVi

Benutzeravatar
Lord Helmchen
Hydralisk
Beiträge: 133
Registriert: 15.06.2007, 23:31

[Gebäude] Versorgungsdepots

Beitrag von Lord Helmchen » 10.08.2007, 15:09

Hi ... ich hab da ma so ne Frage zu den Versorgungsdepots von den Terranern.

Nahc dem Bau kann man die ja in den Boden einfahren. Soweit so gut .. jetz frage ich mich aber .. kann man die dann trotzdem angreifen oder wird das z.B. so laufen wie mit eingegrabenen Zerglingen. Brauch man da erst ein Gebäude oder eine Einheit die das Sichtbar macht??

Benutzeravatar
SC-Master
Raumjäger
Beiträge: 616
Registriert: 02.07.2007, 13:49

Beitrag von SC-Master » 10.08.2007, 15:18

Die Depots kann man trotzdem angreifen.Natürlich sie sind ja nicht in der rde verschwunden sondern nur hinutergefahren.

Benutzeravatar
Lord Helmchen
Hydralisk
Beiträge: 133
Registriert: 15.06.2007, 23:31

Beitrag von Lord Helmchen » 10.08.2007, 15:25

Alles klar wollt ich nur mal wissen weil ich dazu nix gefunden hatte ^^

GarfieldKlon
Moderator des Schwarmstocks
Moderator des Schwarmstocks
Beiträge: 4397
Registriert: 02.07.2007, 19:37
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Zerg
Wohnort: Hannover

Beitrag von GarfieldKlon » 10.08.2007, 15:29

SC-Master hat es bereits gesagt. Diese sind ja immernoch sichtbar.

Der Witz daran ist, das man sich mit diesen Depots zumauern kann oder Wege absperren kann. Auf einem Video oder Screenhot konnte man das sehr genau sehen. Bei einem Schmalen Pfad hatten 2 Depos den Weg versperrt und dahinter standen 2 Belagerungspanzer. Eine harte Nuss für Bodentruppen.

Aber man selbst kann ohne weiteres durch indem man es eben mal kurz hinunter fährt.

Und Arbeiter bauen sich auch nicht mehr versehentlich hinein wie es früher öfters mal vorkam :mrgreen:
║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten --(◔̯◔)--
1334566890100

Benutzeravatar
FreaKe
Zergling
Beiträge: 25
Registriert: 10.08.2007, 14:09
Kontaktdaten:

Beitrag von FreaKe » 10.08.2007, 15:35

Das ist ja cool. Ich finds auch super das die Depos nicht mehr so Riesog sind. Das hat mich immer angenervt das ein ganzen Depot lager den ganzen bildschirm einnimmt
Ich kann ja schon nichts, aber ihr könnt ja noch vie weniger xD

Benutzeravatar
TheUnforgiven
Zergling
Beiträge: 29
Registriert: 02.07.2007, 19:17

Beitrag von TheUnforgiven » 10.08.2007, 22:37

Bei einem Schmalen Pfad hatten 2 Depos den Weg versperrt und dahinter standen 2 Belagerungspanzer. Eine harte Nuss für Bodentruppen.
tja auch ne möglichkeit mauern zu bauen :lol:
Unterstüzt natürlich sehr die defensive stärke der terraner
Forschungsschiff:Welcher Idiot hat die Laboraffen rausgelassen?!

"Je mehr Käse desto mehr Löcher. je mehr Löcher desto weniger Käse. Also je mehr Käse desto weniger Käse."
Aristoteles

Benutzeravatar
Waldwolf
Dragoner
Beiträge: 296
Registriert: 06.08.2007, 09:21

Beitrag von Waldwolf » 10.08.2007, 23:24

naja aber so wirklich viele Trefferpunkte haben die nicht.
Ich schätz mal ein ernster Angriff fegt die in 4 Sec weg.
Klar eine kleine Ewigkeit in einen Pro game aber immer die wegzuballern und sich zurück ziehen wird auf dauer auch teuer^^

Pogoist
Berserker
Beiträge: 76
Registriert: 08.08.2007, 10:18

Beitrag von Pogoist » 11.08.2007, 09:11

Waldwolf hat geschrieben:naja aber so wirklich viele Trefferpunkte haben die nicht.
Ich schätz mal ein ernster Angriff fegt die in 4 Sec weg.
Klar eine kleine Ewigkeit in einen Pro game aber immer die wegzuballern und sich zurück ziehen wird auf dauer auch teuer^^
ich glaub versorgungsdepots als mauer sind auch nicht wirklich dazu geacht, sie alleine um deine base zu bauen und dann sonst nichts damit anzufangen, wenn man ein paar belagerungswaffen dahinter aufbaut sehen solche hit & run aktionen schon viel kostspieliger aus für den angreifer.

Benutzeravatar
zimms
Raumjäger
Beiträge: 635
Registriert: 11.08.2007, 09:26
Wohnort: Land der Berge

Beitrag von zimms » 11.08.2007, 10:32

allerdings finde ich schade, dass der wall in mit den depots nicht lückenlos funktioniert. es wurde zB auf der blizzcon gesagt, dass sogar bersen dazwischen durchkommen, so wie früher die linge oder rines.
"And once again I stand upon the broken bodies of my enemies" - Kerrigan, Starcraft: Broodwar

"Hell, it's about time!" - Tychus Findlay, Starcraft II

Bild

Exekutor[NHF]
Moderator der Stämme
Moderator der Stämme
Beiträge: 5724
Registriert: 07.07.2007, 14:33
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Protoss
Wohnort: Bremen

Beitrag von Exekutor[NHF] » 11.08.2007, 11:03

Du musst halt noch einen Arbeiter dazwischen stellen. Allerdings glaube ich, dass es mit versetztem Bauen wie im ersten Teil durchaus funktionieren kann... und ansonsten setzt man eine Kaserne daneben und evtl. funktioniert es dann ja. Aber größere Einheitne hält es ja auf jeden Fall ab.

Exekutor.
Martin: What is the advantage of being able to touch one's noes with the tongue?
Marie: I'm one step ahead of you in the evolution!

Benutzeravatar
Lord Helmchen
Hydralisk
Beiträge: 133
Registriert: 15.06.2007, 23:31

Beitrag von Lord Helmchen » 12.08.2007, 00:05

Jo ... wäre ja auch ein bissl assig wenn da gar nix mehr durchkommt ^^


irgendwie muss man das ding ja auch wieder knacken können

Benutzeravatar
Waldwolf
Dragoner
Beiträge: 296
Registriert: 06.08.2007, 09:21

Beitrag von Waldwolf » 12.08.2007, 07:37

Weg bomben und ende wenns zum Kampf Terra/Terra kommt einfach einen Panzer grade so in reichweite aufbauen und wegknallen.
Baut er neu wieder weg.
Mach das ein ganzen Tag und schütz deinen Panzer irgendwann hat der wohl keine Lust mehr.^^

Slit_Zurifa
Goliath
Beiträge: 270
Registriert: 26.07.2007, 12:05

Beitrag von Slit_Zurifa » 12.08.2007, 18:59

Eben und bei den Protoss können Kolosse einfach über die Mauer drübersteigen :P
Oder ein Mutterschiff lässt seinen starken Laser auf die Gebäude los. :D
Ich denke in solchen Fällen sind die mühsam aufgebauten Mauern leicht zu durchbrechen.

Pogoist
Berserker
Beiträge: 76
Registriert: 08.08.2007, 10:18

Beitrag von Pogoist » 13.08.2007, 10:24

außerdem war es in sc1 ja schon immer ne gute idee, mit nem truppentransporter die units hinter die gegnerischen linien zu bringen, wird in sc2 bestimmt wieder genausogut klappen, egal wie viele mauern man dafür überfliegen darf

GarfieldKlon
Moderator des Schwarmstocks
Moderator des Schwarmstocks
Beiträge: 4397
Registriert: 02.07.2007, 19:37
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Zerg
Wohnort: Hannover

Beitrag von GarfieldKlon » 13.08.2007, 10:35

Klar gibt es vieeeele möglichkeiten solche Wege zu knacken. Sonst hätten sie diesen Gimmick ja nicht eingebaut.

Und Profis haben die möglichkeit dadurch Zeit zu gewinnen wenn sie es geschickt anstellen. Wenn ein Gegner so ein Hindernis entdeckt, muss er erstmal passende Einheiten bauen, um darum zu kommen, bzw. dieses Hindernis erstmal beseitigen.
║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten --(◔̯◔)--
1334566890100

Antworten