Probleme mit Zerg

Diskutiert über die menschlichen Überlebenskünstler aus Starcraft.

Moderatoren: Exekutor[NHF], Deathwing, GarfieldKlon, G A F, SaVi

stoned
Hydralisk
Beiträge: 124
Registriert: 02.08.2010, 08:03
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Meister

Probleme mit Zerg

Beitrag von stoned » 02.08.2010, 08:23

Moin,

ich verlier mit Abstand am häufigsten gegen Zergs und find einfach kein Mittel dagegen.

Anfangs bau ich die Choke natürlich zu und kann nahezu immer den Zerg-Rush abwehren, dann geh ich realtiv zügig auf ca. 20 Marines, ein Maschinendock und Raketentürme an den Rohstoffdepots zum Schutz vor Mutalisken.

Der Zerg schafft es gegen mich aber fast immer die Mapkontrolle zu erlange. An eine Exe ist meist gar nicht zu denken, das verteidigen kostet mich mehr als sie mir dann einbringt und im Endeffekt komme ich nich dazu, selbst aktiv zu sein.

Was ist die beste Strategie bzw. wie sollte man vorgehen?
Bild

Exekutor[NHF]
Moderator der Stämme
Moderator der Stämme
Beiträge: 5724
Registriert: 07.07.2007, 14:33
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Protoss
Wohnort: Bremen

Re: Probleme mit Zerg

Beitrag von Exekutor[NHF] » 02.08.2010, 08:56

Wenn er dich früh angreift und das keinen Erfolg hat, ist er wirtschaftlich erstmal etwas schwächer als du es sein solltest - das musst du ausnutzen. Auf 20 Marines hochzubauen die dann nichts tun sowie Raketentürme direkt schon zu setzen obwohl deine Marines ausreichen sollten schenkt deinem Gegner nur zu viel Zeit.

Am besten du gehst sehr schnell auf einige Hellions und greifst ihn an - schon hast du deine Mapkontrolle und kannst deine Expansion nehmen (und evtl. mit 1-2 Bunkern sichern). Auch kannst du schnell nach deiner Fabrik auf den Raumhafen gehen und Medivacs produzieren um deine Marines effektiv offensiv einzusetzen (dafür solltest du Stim und Schild sowie +1 Angriff haben). Mit den Medivacs kannst du auch droppen, wenn du nicht mit deiner ganzen Armee ausrücken möchtest.

Ich bin jetzt nicht gerade ein Terraner-Spieler, aber das sollte dich schon etwas weiterbringen und weiter nützliche Tipps werden hier vermutlich in Kürze von erfahreneren Personen folgen ;)
Martin: What is the advantage of being able to touch one's noes with the tongue?
Marie: I'm one step ahead of you in the evolution!

Benutzeravatar
$cr00ge
Hydralisk
Beiträge: 130
Registriert: 19.07.2010, 07:25
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Wohnort: Berlin

Re: Probleme mit Zerg

Beitrag von $cr00ge » 02.08.2010, 10:34

Dem würde ich mich schonmal anschließen.

Es reicht im übrigen auch meistens, wenn du noch 1-2 Tanks an die Wall stellst. Die rocken bei Zergbodeneinheiten grundsätzlich ordentlich. Mit 2 Bunkern (evtl. dem Upgrade auf 6 Units) und einem Rakturm ist die Def schon fast überbemannt, um erste Angriffe abzuwehren.

Wenn du genug WBFs baust und außerdem häufig die MULE als unterstützung anforderst und deine Depots aufwertest anstatt dauernd welche zu bauen, haste genug Minz übrig um schonmal auf air zu techen. Das ist zumindest meine Präferenz :)
First in, Last out!

Unbowed, unbent, unbroken!

Bild

Benutzeravatar
Deviltiger
Mutalisk
Beiträge: 512
Registriert: 31.07.2008, 18:46
Wohnort: Provinz Neu-Antioch, Shakuras
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Zerg

Beitrag von Deviltiger » 02.08.2010, 10:49

$cr00ge hat geschrieben:Wenn du genug WBFs baust und außerdem häufig die MULE als unterstützung anforderst und deine Depots aufwertest anstatt dauernd welche zu bauen, haste genug Minz übrig um schonmal auf air zu techen. Das ist zumindest meine Präferenz :)
Die MULE bringens mehr als das aufgewertete Depot. Die 100 Mineralien extra haben die MULEs in nullkommanix abgebaut. Also die Energie immer schön nur in MULEs packen.
“I may be a sorry case, but I don't write jokes in base 13.” Douglas Adams

Bild
get your own starcraft 2 signature at sc2sig.com

stoned
Hydralisk
Beiträge: 124
Registriert: 02.08.2010, 08:03
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Meister

Re: Probleme mit Zerg

Beitrag von stoned » 02.08.2010, 13:04

Hab es grad probiert und ist natürlich voll in die Hose gegangen.

Dabei war ich für meine Begriffe eigentlich recht schnell. Nur hatten beide Zerg genug Zerglinge und dann schon Schaben, das ich mit den Hellions nicht eine Drohne erwischt hab.

Beim 3. hab ich dann gewartet bis ich 6 Hellions hatte, hab parallel aus 2 Fabriken gepumpt ohne Wartezeiten. Da kamen dann aber direkt so an die 10 Banelinge angerollt und weg waren die Hellions.. Bis ich dann auf was anderes umgestellt hatte, wurd ich schon überrollt...

Komischerweise hab ich gegen Protoss oder Terraner deutlich weniger Probleme. Gegen Zerg verlier ich gefühlte 8 von 10 Spielen.

Meine einzige Chance ist immer am Anfang voll auf Defensive zu gehen, was die Niederlage im Endeffekt aber nur nach hinten verschiebt...
Deviltiger hat geschrieben:
$cr00ge hat geschrieben:Wenn du genug WBFs baust und außerdem häufig die MULE als unterstützung anforderst und deine Depots aufwertest anstatt dauernd welche zu bauen, haste genug Minz übrig um schonmal auf air zu techen. Das ist zumindest meine Präferenz :)
Die MULE bringens mehr als das aufgewertete Depot. Die 100 Mineralien extra haben die MULEs in nullkommanix abgebaut. Also die Energie immer schön nur in MULEs packen.
Das seh ich anders. Wenn sich das Income mit den Ausgaben die Waage hält, machen die Mules nicht viel Sinn. Das Depot spart 100 Mineralien, die Mules bauen nur schneller ab und sparen gar nix.
Bild

Benutzeravatar
HelterSkelter
Adler
Beiträge: 179
Registriert: 10.02.2008, 21:13

Re: Probleme mit Zerg

Beitrag von HelterSkelter » 02.08.2010, 13:08

stoned hat geschrieben:Hab es grad probiert und ist natürlich voll in die Hose gegangen.

Dabei war ich für meine Begriffe eigentlich recht schnell. Nur hatten beide Zerg genug Zerglinge und dann schon Schaben, das ich mit den Hellions nicht eine Drohne erwischt hab.

Beim 3. hab ich dann gewartet bis ich 6 Hellions hatte, hab parallel aus 2 Fabriken gepumpt ohne Wartezeiten. Da kamen dann aber direkt so an die 10 Banelinge angerollt und weg waren die Hellions.. Bis ich dann auf was anderes umgestellt hatte, wurd ich schon überrollt...

Komischerweise hab ich gegen Protoss oder Terraner deutlich weniger Probleme. Gegen Zerg verlier ich gefühlte 8 von 10 Spielen.
Bau zu den Hellions zusätzlich Marodeure, die nehmen die Schaben auseinander und verlangsamen Schaben, Zerglinge und Banelinge, wenn du die sehr günstige Schockmunition entwickelst. Außerdem musst du mit den Hellions Hit and Run anwenden, nicht einfach stehn lassen wenn Zerglinge oder Banelinge kommen. Immer einfach nach jedem Angriff ein Stück weiterfahren, das sollte reichen um sie deutlich zu dezimieren, bis sie deine Hellions erreichen. Gleiches gilt für Marodeure mit Stim. Stim erhöht ja auch das Bewegungstempo und damit + Schockmunition kannst du Schaben locker töten ohne auch nur einmal getroffen zu werden.


Die Mule bringen sehr wohl mehr als die Depots. Die Depots würde ich nur benutzen, wenn du sehr dringend mehr Supply brauchst oder aus Platzgründen (und das kommt erst recht spät und sehr selten vor ;-) ). Ansonsten bringen die Mule mehr ein, als das, was du bei den Depots sparst. Vor allem können die Mule ja auch abbauen, während ein WBF abbaut und behindern somit kein WBF.
Zuletzt geändert von HelterSkelter am 02.08.2010, 13:10, insgesamt 1-mal geändert.

stoned
Hydralisk
Beiträge: 124
Registriert: 02.08.2010, 08:03
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Meister

Re: Probleme mit Zerg

Beitrag von stoned » 02.08.2010, 13:10

Ja das Hit&Run probier ich natürlich nur wenn sich Hellions und Zerglinge auf halber Strecke begegnen, ist die Zeit zu reagieren einfach zu kurz, schon ist man surrounded.
Die Mule bringen sehr wohl mehr als die Depots. Die Depots würde ich nur benutzen, wenn du sehr dringend mehr Supply brauchst oder aus Platzgründen (und das kommt erst recht spät und sehr selten vor ;-) ). Ansonsten bringen die Mule mehr ein, als das, was du bei den Depots sparst. Vor allem können die Mule ja auch abbauen, während ein WBF abbaut und behindern somit kein WBF.
Nein, das ist doch Käse. Die Mules machen nur Sinn, wenn das Income welches die WBF liefern nicht ausreicht. Wenn genau soviel reinkommt wie ich benötige ist es doch Unsinn schneller abzubauen, wenn ich dafür 100 Mineralien sparen kann.
Bild

Exekutor[NHF]
Moderator der Stämme
Moderator der Stämme
Beiträge: 5724
Registriert: 07.07.2007, 14:33
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Protoss
Wohnort: Bremen

Re: Probleme mit Zerg

Beitrag von Exekutor[NHF] » 02.08.2010, 13:19

MULEs können parallel zu WBFs abbauen, weshalb es egal ist, wie viele WBFs zu dem Zeitpunkt bereits bei dir abbauen. Der einzige Nachteil von MULEs ist, dass du effektiv keine Ressourcen geschenkt bekommst - du baust sie ja nur schneller ab. Wenn es also auf ein Spiel hinauslaufen sollte, bei dem alle Mineralien auf der Karte verbraucht sind, hat man nur durch das Aufwerten von Depots einen Vorteil und nicht durch seine MULEs. Da es dazu aber so gut wie nie kommt, würde ich auch immer MULEs benutzen ;)
Martin: What is the advantage of being able to touch one's noes with the tongue?
Marie: I'm one step ahead of you in the evolution!

Benutzeravatar
nK)FallouT
Schleicher
Beiträge: 236
Registriert: 11.01.2008, 10:40

Re: Probleme mit Zerg

Beitrag von nK)FallouT » 02.08.2010, 13:31

Das mit dem Mule sehen viele nicht ein, aber effektiver ist wirklich das Depo. Denn da bekommt man 100 mineralien in Form eines Depos sofort geschenkt und das WBF welches das Depo bauen müsste kann weiter ernten was auch ungefähr nochmal 60 Mineralien einbringt. Das Mule erntet über einen Zeitraum irgendwas mit 2XX Mineralien unabhängig davon ob ein Mineralienblock besetzt ist oder nicht. Was zur Folge hat, dass man sich früher um eine Expansion kümmern muss, da die Mineralienfelder ja schließlich viel schneller abgeerntet werden. Aber zurück zum Thema.
Als Terra dürftest du vor einem Ling rush nie Probleme haben und du solltest dir angewöhnen zu scouten, mach 1 Reaper oder 1 Hellion oder versuch es mit einem WBF das klappt auch oft vorallem solang die Zerglinge noch kein Speedupgrade haben.
Ja und dann reagier einfach auf den Tech vom Zerg. Aber allgemein reicht es völlig aus Marines Maruader Medivacs zu spielen. Diese Fleischbombe ist gegen Zerg dermaßen Effektiv dass man zwar nicht mit a-Klick aktion den Zerg überrennt aber mit nur geringen Micro aufwand dann den Zerg überrennt (Dein Micro scheint ja noch ausbaubar zu sein). Bei Terra wirkt sich Makro mehr aus als bei anderen Rassen, da jede Einheit schießen kann und bei Zerg ist es eher umgekehrt.
Bild

stoned
Hydralisk
Beiträge: 124
Registriert: 02.08.2010, 08:03
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Meister

Re: Probleme mit Zerg

Beitrag von stoned » 02.08.2010, 13:39

Ich benutz die Mules grundsätzlich Situationsabhängig. Wenn ich ein ausreichendes Income hab, fordere ich nur Depots an. Brauch ich eher Mineralien, dann natürlich Mules.

Mein Micro ist in der Tat noch ausbaufähig, dazu kommt aber auch das ich viele Maps der Finale noch nicht so wirklich kenne.

Ich versteh halt nur nicht wieso ich nur gegen Zerg Probleme hab. Gegen Terraner verliere ich so gut wie nie und gegen einen Protoss vielleicht mal wenn mich ein Phasengleiter-Rush überrascht. Jedenfalls im Silber/Gold-Bereich. Meist hab ich aber selbst gegen Bronze-Zergs kaum eine Chance.

Geh ich nen Bio-Tech und pump ordentlich Marines und Marauder, werden die meist Baneling-Opfer...
Bild

Benutzeravatar
Pok1990
Ultralisk
Beiträge: 1164
Registriert: 04.01.2009, 18:59
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Terraner
Wohnort: Nähe Berlin

Re: Probleme mit Zerg

Beitrag von Pok1990 » 02.08.2010, 13:44

ich kann Stoned verstehen zu der Mule-Depot sache, ich bin selber terraspieler aber ich muss Exekutor recht geben!

Mules bringen dir so viel ein wie 6 wbf´s und das in der zeit in der das Mule da ist.

1 wbs pro gang 5 mins Mule pro gang 30 mins --> 1 Mule = 6 Wbf


wenn du genausoviel income hast wie du mins bekommst dann ist das SCHLECHT.. du musst plus machen. also Mule rann mit den extramins die du dann ja "bekommst" kannst du schneller deine Exe hochziehen (also bauen aber nicht an der exe sondern auf deinem plateo) wenn du dich vor mutas schützt baust du ja auch gleich ein maschienendock .. das ermöglicht dir die PLanetare Festung! sammel ein Paar Hellions und flitz mit ihnen an deiner Exe rum und an deiner map--> du musst wissen was der gegner Hat!!! wenn er Roaches hat, dann baue panzer oder marauder je nachdem welche Schiene du hast (fax oder Rax) wenn er Banelinge hat dann versuche sie mit hit& run mit deinen Hellions zu grillen, das müsste klappen =) 2 angriffe 1 Baneling Down--> + Splash vlt mehr.

baue mindestens einen Panzer bring ihn in stellung, stell deine Exe hin baue sie zur Planetaren festung aus und stell ein Turret in die Mineral line... diese Festung ist STARK. das Turret hält dir Mutas vom hals und die festung grillt alles auf dem Boden.


der zerg muss nun, wenn er die Exe kicken will mit großen Massen aufarten... und du kannst deine festung reparieren... sie hat viel live und du hast auch noch ne Armee...


noch ein paar letzte hinweise!

Terraner brauchen in jedem Kampf eine gute stellung!!! die stellung ist wichtiger als bei andren Rassen .. es sei denn du hast absolute überlegenheit^^

Damit Zerg effektiv Mutalisken Produzieren können MÜSSEN sie 4 Vespingysire abbauen. soll heißen..
keine Exe -> keine Mutas (oder so wenige das du das mit Marines locker schaffst)

Scouting ist wichtig! musst wissen worauf der Gegner geht =)
wir terraner haben die möglichkeit alles abzuwehren... aber am anfang haben wir nicht so viele Ressourcen um alles zu bauen... daum müssen wir Scouten um zu wissen ob wir uns auf eine Ground-armyy oder eine bodenarmy gefasst machen müssen =)


nochn Tipp: wenn du nur Zerglinge sieht.. dann kommt er mit Mutas, wenn du Roaches oder Baneling siehst dann kommen mutas erst später.. wenn überhaupt =)
Es gibt 10 Arten von Menschen auf der Welt, welche die Binärzahlen verstehen und Jene welche es nicht tun.

Bild

stoned
Hydralisk
Beiträge: 124
Registriert: 02.08.2010, 08:03
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Meister

Re: Probleme mit Zerg

Beitrag von stoned » 02.08.2010, 14:30

Ok die Sache mit der Planetaren Festung is natürlich eine gute Idee. Hab das nur 1 oder 2 mal gemacht und mich geärgert das ich sie nicht mehr wegfliegen kann aber wenn die wirklich ordentlich Damage macht, ists ne gute Idee.
Bild

Benutzeravatar
Pok1990
Ultralisk
Beiträge: 1164
Registriert: 04.01.2009, 18:59
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Terraner
Wohnort: Nähe Berlin

Re: Probleme mit Zerg

Beitrag von Pok1990 » 02.08.2010, 14:40

macht 40 Dmg pro schuss... + Splash also gegen zerglinge oder Hydras eine gute Wahl gegen Roaches ... gibts besseres aber das Gute ist ja das sie 3 anstatt 1 rüstung hat und du sie auch Reparieren kannst... soll heißen das isn Fetter Geschützturm den muss der Zerg erstmal knacken .. und wbfs.. sind .. naja nicht weit erntfernt XDD

und alleine sollte eine PF niemals sein ;) stell nochn Panzer daneben oder lass deine Armee von hinten die Reichen aufmischen ^^

der vorteil is dann--> die Exe ist da und steht! dann stehen dir fast alle Türen offen an möglichkeiten ^^

:augen:
Es gibt 10 Arten von Menschen auf der Welt, welche die Binärzahlen verstehen und Jene welche es nicht tun.

Bild

stoned
Hydralisk
Beiträge: 124
Registriert: 02.08.2010, 08:03
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Meister

Re: Probleme mit Zerg

Beitrag von stoned » 03.08.2010, 09:08

Der Tip einfach ganz billig auf Marines, Marauder und Medivacs zu gehen war absolut Gold wert :-) vielen Dank dafür.. hätte nie gedacht das es so einfach sein kann.

Hab gestern 4 Spiele gegen Gold-Zergs gehabt und alle gewonnen :-D Ich kann das noch gar nicht richtig glauben ;-) aber die hatten keine Chance...

Marines mit Schild, Stimpack und Waffenupgrade, Marauder mit Schockmunition und dazu Medivacs.

Bin jedesmal los als ich so ca. 10 Marines, 6-7 Marauder, 3 Medivacs und einen Panzer hatte. Nebenbei aus 3 Kasernen weiter gepumpt. Da konnte dann kein Zerg was gegen machen! :-)

Gegen die Banelinge hab ich jetzt einfach meine Marauder direkt vor der Choke positioniert, egal wieviele kamen, bis zu den Gebäuden sind sie nie gekullert.. das hatte mir vorher schon oft das Genick gebrochen.
Bild

Benutzeravatar
Pok1990
Ultralisk
Beiträge: 1164
Registriert: 04.01.2009, 18:59
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Terraner
Wohnort: Nähe Berlin

Re: Probleme mit Zerg

Beitrag von Pok1990 » 03.08.2010, 12:43

MMM is relativ einfach gegen Zerg ja.. eigentlich! braucht er ja nur ne gewisse anzahl gut gelegter Banelinge und deine gesamte armee ist futsch... geht sehr schnell sa musste aufpassen =)

aber das erfordert auch ein wenig Micro vom zerg und sowas.

Wundere dich nicht, wenn du SPäter probleme mit Banelingen bekommen solltest, aber bis dahin:

Glückwunsch, freut mich dasde auch Erfolge verzeichnen konntest =)
Es gibt 10 Arten von Menschen auf der Welt, welche die Binärzahlen verstehen und Jene welche es nicht tun.

Bild

Antworten