[Einheit] Das Dropschiff / Medivac Dropship

Diskutiert über die menschlichen Überlebenskünstler aus Starcraft.

Moderatoren: Exekutor[NHF], Deathwing, GarfieldKlon, G A F, SaVi

Antworten
A-Knopf
Moderator in Rente
Moderator in Rente
Beiträge: 3590
Registriert: 10.07.2007, 18:04
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Meister
Mainrace: Random
Wohnort: Hamburg

[Einheit] Das Dropschiff / Medivac Dropship

Beitrag von A-Knopf » 11.03.2008, 19:43

Das Medivac Dropship ist eine Mischung aus dem Dropschiff und dem Medic. Das hört sich verrückt an? Da habt ihr Recht! Cavez hat sich ausführlich dazu geäußert.
It's the "Medivac Dropship" and it's something we have been playing with for a week or so. If we keep the mechanic, the art will get a going-over.

Here is the thinking:

Question: Reapers are fun and powerful but they are rarely built. Why?
Possible Answer: Since Medics can't keep up with Reapers it's safer and more effective to build more Marines. But a FLYING Medic, now that's something that would be useful with both Marines and Reapers.

Issue: Medics aren't something an enemy player can effectively counter. If you have a bunch of Medics then you are just harder to kill.
Possible Solve: Make the healing unit into a larger vehicle that can be effectively targeted.

There are a ton of issues that might kill this idea. Your heal is now much later in the game, the Terrans are even more air mobile now, etc. So far this one has been somewhat successful in our playtests, but we will see where it ultimately goes. Think about what it will do to and for gameplay and post your thoughts.=)

Remember that what you are hearing about is a "snap shot" of our game. The build that a few folks have had the chance to play was made last Thursday and it has ALREADY changed in a number of key ways (Zerg Base Defenses are no longer 1x1 for instance).

So basically we would love to hear your thoughts, but try not to freak out too much if you see something that bothers you. Things change a lot around here.=)
Das “Medivac Dropschiff” ist etwas, mit dem wir eine Woche oder so gespielt haben. Wenn wir diese Idee behalten, werden wir das neue Schiff auch grafisch neu gestalten.

Hier ein paar Gedanken:

Frage: Rächer sind lustig und stark, aber sie werden nur selten gespielt. Warum?
Mögliche Antwort: Weil die Sanitäter nicht so mobil sind wie die Rächer ist es sicherer und effektiver auf mehr Marines zu setzen. Aber ein FLIEGENDER Sanitäter, das wär etwas das sowohl mit Marines als auch mit Rächern praktisch wäre.

Problem: Sanitäter können vom gegnerischen Spieler nicht effektiv gekontert werden. Wenn du ein paar Sanitäter hast kann man dich einfach nicht so leicht töten.
Mögliche Lösung: Mache die Heilereinheit zu einem großerem Fahrzeug, damit es effektiver angegriffen werden kann.

Es gibt eine Menge Probleme, die diese Idee zunichte machen könnten. Man kann erst viel später im Spiel heilen, die Terraner sind noch mobiler in der Luft, etc. Bisher war es irgendwie erfolgreich in unseren Testspielen, aber wir werden sehen wie sich das letzendlich entwickelt. Stellt euch vor was es mit und für das Gameplay macht und postet eure Ideen hier.

Denkt daran, dass das ein “Schnappschuss” von unserem Spiel ist. Die Version, die ein paar Anhänger spielen durften [gemeint ist wohl die Präsentation in Korea] wurde erst letzen Dienstag gemacht und schon elementar verändert (Die Königin ist z.B. nicht mehr nurnoch einmal verfügbar)

Im Grunde genommen würden wir sehr gerne eure Gedanken dazu hören, aber versucht nicht allzusehr auszuflippen, wenn ihr etwas hört, das euch nicht gefällt. Es verändern sich viele Dinge.




Was denkt ihr darüber, ist das eine gute Idee, oder ist das Medivac Dropschiff zu stark oder durch seine hohe Techstufe sogar zu schwach?
Zuletzt geändert von A-Knopf am 11.03.2008, 20:29, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
"thumbs up to not thumbing up comments that ask for thumbs up"
- Random youtube.com comment

GarfieldKlon
Moderator des Schwarmstocks
Moderator des Schwarmstocks
Beiträge: 4397
Registriert: 02.07.2007, 19:37
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Zerg
Wohnort: Hannover

Beitrag von GarfieldKlon » 11.03.2008, 20:01

Man hat als Terraner ja wieder sehr viel Infanterie die auch alle sehr nützlich sein sollen. Also wenn man auf die Infanterie Schiene geht dann können die Medivac Dropships sehr nützlich sein.

Und Ärtzte und Sanitäter wachsen nicht an Bäumen. Man muss Vorsichtig mit ihnen umgehen. Denke mal als Sanitäter würde ich mich sicherer fühlen in einem fliegendem Schiff als in einem Blecheimer zwischen resozialisierten Schwerverbrechern die als Kanonenfutter dienen.

Auf diese Weise lohnen sich ja Dropstrategien doppelt wenn man während Seine Marines gleich mit zusäzlichem Medic support absetzt.
Zur Zeit halte ich aber den Medic Dropship für zu schwach da dieser wirklich erst anscheinend sehr spät kommt und warscheinlich ziemlich teuer sein wird, da man ja "nur" einen Heiler haben will und nicht immer gleichzeitg ein Dropship gleich mit dazu.
║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten --(◔̯◔)--
1334566890100

Exekutor[NHF]
Moderator der Stämme
Moderator der Stämme
Beiträge: 5724
Registriert: 07.07.2007, 14:33
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Protoss
Wohnort: Bremen

Beitrag von Exekutor[NHF] » 11.03.2008, 20:27

Ein Medic reicht, da braucht man nicht noch weitere Einheiten zum heilen. Das Problem ist ganz klar: Blizzard will den Rächer unbedingt behalten. Dafür sollten sie aber nicht zwanghaft versuchen andere Features oder Einheiten zu bauen. Der Reaper geht nunmal schnell drauf weshalb er nicht so oft gebaut wird aber dann sollte man nicht unbedingt versuchen, ihn durch andere Einheiten im Spiel zu lassen. Es sollte ja auch alles überschaubar und fair sein und nicht Einheit nur für andere Einheiten da sein.

Exekutor.
Martin: What is the advantage of being able to touch one's noes with the tongue?
Marie: I'm one step ahead of you in the evolution!

Benutzeravatar
Mercarryn
Adler
Beiträge: 173
Registriert: 26.01.2008, 11:55

Beitrag von Mercarryn » 11.03.2008, 20:27

Nun, wie muss ich mir das Medivac vostellen? Eine neue Einheit naben dem Dropship, oder das Dropship mit einer Heilungsfertigkeit?

Das Erster halte ich für etwas überflüssig, damit hätten wir bei den Terranern drei Einheiten, die jeweils zwei Funktionen haben. Da wäre es doch besser, dem Dropship per (teurem) Upgrad eine Zusatzfunktion zu schenken.
Kein Schlachtplan überlebt den ersten Feindkontakt.

Benutzeravatar
zimms
Raumjäger
Beiträge: 635
Registriert: 11.08.2007, 09:26
Wohnort: Land der Berge

Beitrag von zimms » 11.03.2008, 20:30

da kann ich dich beruhigen, sie haben keine 3 einheiten die sich überschneiden. momentan ist es nämlich nur 1 einheit. sprich der medic ist raus und das dropship kann zusätzlich heilen.
"And once again I stand upon the broken bodies of my enemies" - Kerrigan, Starcraft: Broodwar

"Hell, it's about time!" - Tychus Findlay, Starcraft II

Bild

A-Knopf
Moderator in Rente
Moderator in Rente
Beiträge: 3590
Registriert: 10.07.2007, 18:04
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Meister
Mainrace: Random
Wohnort: Hamburg

Beitrag von A-Knopf » 11.03.2008, 20:42

Es sollte ja auch alles überschaubar und fair sein und nicht Einheit nur für andere Einheiten da sein.
Nunja, dass bestimmte Einheiten gut zueinander passen sollte klar sein. Marines und Medics sind ja wie füreinander geschaffen, bei Medic sagst du ja auch nicht "Der Marine hat halt nur wenig HP und sollte weniger gebaut werden, statt einen Medic zu erfinden der ihn brauchbarer macht"

Ich finde es schon wichtig, dass man die Einheiten möglichst vielfältig kombinieren kann, damit es entsprechend viele Strategien gibt.

Die Aufgaben des "alten Medics" wären ja damit nicht abgeschrieben, denn die kann der Medivac ja genauso gut ausfüllen.

Und warum sollte Blizzard auch nicht unbedingt versuchen den Rächer im Sortiment zu lassen? Er ist eine interessante, abwechslungsreiche Einheit, die offenbar viel Spaß macht. Wenn man dann feststellt, dass er sich nur nicht so recht einfügen will, kann man ja ruhig versuchen in zu integrieren indem man sich z.B. passende Supporteinheiten ausdenkt. So ist das halt in der Designphase.

Ich finde die Idee grundsätzlich witzig und interessant. Es mag zwar sein, dass man dadurch etwas rushanfälliger wird, und der Bunker auch schwächer wird, aber wenn dafür das Gameplay "runder" wird, ist das auch ok. Das müssen halt die Testspieler (auf die ich im Übrigen auch garnicht neidisch bin :evil: ) abwägen. Und das betont Browder (aka Cavez) ja auch deutlich: Wenn die Einheit sich nicht bewährt fliegt sie wieder raus.
Bild
"thumbs up to not thumbing up comments that ask for thumbs up"
- Random youtube.com comment

Benutzeravatar
HelterSkelter
Adler
Beiträge: 179
Registriert: 10.02.2008, 21:13

Beitrag von HelterSkelter » 11.03.2008, 21:58

Mir gefällt das Medivac Dropship als alleiniger Heiler ganz und gar nicht. Da fände ich es sinnvoller, wenn der Medic bleibt und das Dropship per Upgrade auch eine Healfähigkeit bekommt. Ich mein die Transporter der Protoss und Zerg haben auch spezielle Fähigkeiten, warum dann nicht auch die der Terraner?

Aber nur mal so zum Verständnis: Die Diskussion um das Medivac-Dropship gibts nur deshalb, weil die Rächer ohne Heal-Unterstützung zu schnell draufgehn und deshalb kaum gespielt werden ? Warum führt man dann nicht ein Upgrade ein, durch das Medics Sprungdüsen wie die Rächer bekommen ? So könnte man die Medics mit den Rächern zusammen losschicken und bräuchte keine Einheit rausnehmen o.ä.

A-Knopf
Moderator in Rente
Moderator in Rente
Beiträge: 3590
Registriert: 10.07.2007, 18:04
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Meister
Mainrace: Random
Wohnort: Hamburg

Beitrag von A-Knopf » 11.03.2008, 23:20

Aber nur mal so zum Verständnis: Die Diskussion um das Medivac-Dropship gibts nur deshalb, weil die Rächer ohne Heal-Unterstützung zu schnell draufgehn und deshalb kaum gespielt werden ? Warum führt man dann nicht ein Upgrade ein, durch das Medics Sprungdüsen wie die Rächer bekommen ? So könnte man die Medics mit den Rächern zusammen losschicken und bräuchte keine Einheit rausnehmen o.ä.
Das Problem bei dieser Lösung des Problems ist, dass du nur Vorteile und keine Nachteile hast. Wenn, dann müsste man die Medics erst später bauen können oder das Düsenupgrade erst später verfügbar machen.

Mal abgesehen davon ist es nicht besonders kreativ, einfach die Medics mit Düsenpads auszustatten. Das ist jetzt nicht persönlich gegen dich gerichtet, wirklich nicht. Aber wenn Blizzard das so umsetzen würde, wäre das schon etwas "langweilig" und die Leute würden bestimmt meckern, weil die Düsen eben das charakteristische Merkmal der Rächer ist.
Bild
"thumbs up to not thumbing up comments that ask for thumbs up"
- Random youtube.com comment

Benutzeravatar
HelterSkelter
Adler
Beiträge: 179
Registriert: 10.02.2008, 21:13

Beitrag von HelterSkelter » 12.03.2008, 00:05

A-Knopf hat geschrieben:
Das Problem bei dieser Lösung des Problems ist, dass du nur Vorteile und keine Nachteile hast. Wenn, dann müsste man die Medics erst später bauen können oder das Düsenupgrade erst später verfügbar machen.

Mal abgesehen davon ist es nicht besonders kreativ, einfach die Medics mit Düsenpads auszustatten. Das ist jetzt nicht persönlich gegen dich gerichtet, wirklich nicht. Aber wenn Blizzard das so umsetzen würde, wäre das schon etwas "langweilig" und die Leute würden bestimmt meckern, weil die Düsen eben das charakteristische Merkmal der Rächer ist.
1) So wars von mir auch gedacht, dass das Upgrade erst später zur Verfügung steht. Wobei das dann eventuell auch nicht mehr so sinnvoll wäre, da die Rächer eine gute Harass-Einheit sind und das eher zu Beginn des Spiels Sinn macht, als im späteren Spiel...

2) Lol wenn ich mich wegen sowas persönlich angegriffen fühlen würde, dürfte ich nicht in ein Diskussionsforum gehn :wink: Hast ja recht mit deiner Kritik. Vom optischen und spieltechnischen her ist es wirklich sehr einfallslos, allerdings imo Balance-technisch eine gute Lösung, wenn die Rächer alleine wirklich so nutzlos sind. Ich denke auch, dass die Medivacs als alleinige Heiler die Marines in etwa so nutzlos machen, wie es die Rächer scheinbar jetzt sind, denn ohne die Medics leben die Marines auch nicht besonders lange und die können sich nicht wie die Rächer in Sicherheit bringen.

Benutzeravatar
ultima
Space-Marine
Beiträge: 52
Registriert: 12.02.2008, 00:19
Wohnort: Berlin

Beitrag von ultima » 12.03.2008, 14:42

Irgendwie bin ich ein wenig unentschieden, was das Dropship angeht.

Ich finde es wesentlich realistischer als den Medic. Wenn mir als Marine von Sensenklauen oder Psi-Klingen die Gliedmaßen abgehackt wurden helfen mir große Apperaturen die per Nanotechnologie meinen Körper wieder aufbauen (z.B. wie in "Das 5. Element" wo die Protagonistin anhand eines Knochens wieder aufgebaut wird), die in so ein Raumschiff passen wohl wesentlich eher als ein paar Drogen, die ein Medic mit sich rumtragen kann. Richtig realistisch wärs aber nur, wenn die Infanteristen dazu in das Schiff einsteigen müssten.

Spieltechnisch ist es natürlich interessant, da der Landefrachter somit nicht so sinnlos ist, wenn man mal nichts droppen möchte. Aber fürs Spielgeschehen kommt er meiner Meinung nach viel zu spät. Wenn ich Landefrachter bauen kann, sind Marines und Reapers eigentlich meist nur noch Beiwerk für kleinere Aufgaben. Die Infanterie ist am Anfang sonst ziemlich schwachbrüstig gegen Zerglinge und vor allem Beserker. Und da der Feuerfresser auch fehlt (auch wenn der eh sehr spezifisch war... keine Ahnung wie gut der Marodeur ist) könnt ich mir vorstellen dass die Infanterie wieder umgangen und gleich auf Metal gesetzt wird. Was blöd wäre, da Blizzard die Infanterie etwas attraktiver machen wollte.

Wenns nur um den Reaper geht, könnte man den auch widerstandsfähiger machen oder ihm eine Fähigkeit geben, dass er einen kurzeitigen Geschwindigkeitsboost bekommt, um sich zu den Medics zurückzuziehen.
Und ehrlich gesagt, finde ich die Idee eines mid-game-Upgrades für Medic-Sprungdüsen ganz gut. Schwebende Heiler hätten was. Könnten immer schnell da sein, wo sie gebraucht werden und haben beinhahe was Engelhaftes^^
"At this point: I'm pretty much the Queen Bitch of the universe." - Kerrigan (Mission Omega)

Benutzeravatar
Flassadar
Ultralisk
Beiträge: 1233
Registriert: 08.12.2007, 12:16
Liga 1vs1: Meister
Wohnort: Xel'Naga - Tempel, 2. Stock, vierte Tür rechts
Kontaktdaten:

Beitrag von Flassadar » 12.03.2008, 14:49

ich würde den medic sicherlich total vermissen und das dropship fänd ich durch die hohe tech-stufe vermutlich nutzlos

aber mal im ernst: der rächer ist nunmal für hit&run gedacht und nicht für lange auseinandersetzungen wie die marines

ich würde mir schon rächer und medic wünschen... das dropship macht auf mich erstma keinen guten eindruck (auch wenn ichs natürlich noch nicht gespielt habe)
Bild

Benutzeravatar
Optimist
Mutalisk
Beiträge: 470
Registriert: 26.01.2008, 19:03
Wohnort: Hinter Jasons Hütte, dann rechts

Beitrag von Optimist » 12.03.2008, 14:54

Die Frage ist nur, ob der Medic im Spiel bleibt. Denn sonst würde auch der wunderbare Bunkerrush mit Medics und WBFs nicht mehr funktionieren. :wink:
Also meiner Meinung nach braucht man den Medic am Beginn des Spiels ziemlich dringend. Ohne ihn wird, wie ultima geschrieben hat, wahrscheinlich wieder sofort auf Tanks gegangen, was ich sehr schade finden würde. Aber im Prinzip mache ich mir dabei keine Sorgen, dass Blizzard da etwas verpfuschen würde.
Ansonsten würde ich mir eine zusätzliche Heileinheit sehr gut vorstellen können. Aber wenn man schon einen Transporter hat, kann man ja auch gleich seine Medics da reinpacken, was allerdings etwas mehr Micro erfordert...

Benutzeravatar
The Overmind
Berserker
Beiträge: 76
Registriert: 15.02.2008, 14:57
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Diamant
Wohnort: Salzburg

Beitrag von The Overmind » 12.03.2008, 17:37

ich hätte mir überleg, dass die medics aus dem dropship heilen können und nicht extra aussteigen müssen, dann bin ich aber zu dem gleichen schluss gekommen wie optimist, dass man die meds ja gleich mit dem normalen dropship mitnehmen könnnte (würde halt mehr mikro benötigen).

Slit_Zurifa
Goliath
Beiträge: 270
Registriert: 26.07.2007, 12:05

Beitrag von Slit_Zurifa » 13.03.2008, 18:58

Was mir nun einfällt: Wenn die Terraner nun tatsächlich ihr Mediavic Dropship beibehalten müssten sie eigentlich als Ersatz für den Medic eine neue Einheit bekommen. Eine Einheit ist draußen, eine neue kommt rein, um letzlich genauso viele Units zu besitzen wie die Protoss.
Schauen wir uns mal die Terraner und ihre derzeitigen Units an und schließen auf die Zahl an noch fehlenden Units, um auf 15 zu kommen:

WBF

Space Marine
Rächer
Marodeur
Ghost

Schakal
Belagerungspanzer
Wiking
Thor

Medizinischer Landefrachter
Banshee
Nomade
Schwerer Kreuzer

FAZIT: 13 Einheiten, es fehlen also noch 2 Einheiten, um auf die höchstwahrscheinlich angestrebten 15 Units zu kommen.
Ich bin der Ansicht, dass diese beiden Einheiten jedenfalls nicht zur Infanterie gehören werden. Stattdessen könnte ich mir eine weitere mechanische Bodeneinheit vorstellen, sei es ein Panzer (was gar nicht mal so unrealistisch wäre), sei es ein Kampfmech (was aber durch den Wiking und den Thor bereits abgedeckt sein müsste), sowie eine weitere Lufteinheit, etwa ein schneller Flieger, vergleichbar mit einem modernen Kampfjet, eine AA-Unit.
Also mal abwarten und Tee trinken.^^

Benutzeravatar
Mercarryn
Adler
Beiträge: 173
Registriert: 26.01.2008, 11:55

Beitrag von Mercarryn » 22.03.2008, 09:41

Ich hab mal ne Frage zum Heilen durch das Medivac:

Wird der Heilungsprozess sich auf mehr als einen Space-Marine auswirken, oder bleibt es dann so wie beim Medic, sprich, immer nur einer kann geheilt werden:

Bei letzterem könnte das ziemlich teuer werden, denn dann ist ein Terraner-Spieler ja fast gezwungen, mehr als einen zu bauen, damit seine Marines länger durchhalten.

Gibt es zu dem Heilungsprozess irgendwelche Infos?
Kein Schlachtplan überlebt den ersten Feindkontakt.

Antworten