Zerg vs Zerg

Alle Disskusionen die zur Brut gehören, kommen hier rein.

Moderatoren: Exekutor[NHF], Deathwing, GarfieldKlon, G A F, SaVi

Antworten
Benutzeravatar
Mephisto
Berserker
Beiträge: 80
Registriert: 12.06.2007, 19:58

Zerg vs Zerg

Beitrag von Mephisto » 22.03.2010, 17:49

Aus welchem Grund auch immmer spiele ich im Moment nur noch gegen Zerg. Die letzten 7 Spiele waren alle gegen Zerg und bei den 20 davor, hatte ich immer nur Protoss oder Terraner. Als ich noch ab und zu gegen zerg gespielt habe war es noch so, dass meistens beide auf Schaben gehen oder anfangs auf Zerglinge und dann auf Schaben oder sowas in der Art.
Jetzt ist es jedoch so, dass jeder meiner Gegner auf Mutalisken geht. Er baut am Anfang Zerglinge oder auch ein paar Schaben zum defen und entweder raff ich es garnicht, dass er Mutas baut oder wenn ich es merke, ist es meistens schon zu spät. Dann habe ich diese Taktik mal selber ausprobiert und bin komplett gescheitert.

Ist das irgendwie die neue Mirror Taktik auf Mutas zu gehen oder bin ich einfach zu doof die Taktik zu Kontern?

mfg

Edit by Exekutor: Moved to --> Zerg

Mephisto
"Ich bin aus Fleisch und Blut, aber ich bin kein Mensch. Ich bin kein Mensch mehr seit 200 Jahren."

Mythos
Titan Quest

Benutzeravatar
Kaelron
Geist
Beiträge: 367
Registriert: 09.08.2007, 15:52

Re: Zerg vs Zerg

Beitrag von Kaelron » 22.03.2010, 18:08

Naja das kommt jetzt wieder auf die Map und auf
den Gegner an.
Ansich lohnt sich Mirror nur,wenn du auch schneller bist.
Hydras umsteigen, und sich nicht einschüchtern lassen.

Bei extrem großen Maps, vllt auch 1. Hydras bauen
oder 2. NexusTunnel..

Bleib einfach in deiner Base mit den Units, bau vllt ne 2te exe und
sonst setz halt auf NydrusTunnel.. das klappt bei mir ganz gut,
wenn ich nicht Mirrorn will..
//Hell its about Time !

Sanctuary
Schleicher
Beiträge: 200
Registriert: 20.02.2010, 17:32

Re: Zerg vs Zerg

Beitrag von Sanctuary » 22.03.2010, 18:09

Es lohnt sich auf jeden fall schonmal blind mit einer evolutionskammer vorzusorgen nachdem du deine erste Verteidigung aufgebaut hast.

Allerdings kann ich deine Erkenntnisse kaum teilen, bei mir artet jedes ZvZ in Hydras pushen aus. Nichts desto trotz bleiben Mutas eine schöne Einheit die beim Harassen hilft, gerade dann wenn der Gegner schon geext hat. Eigentlich kann ich dir nur den Tipp geben früh genug auf Hydras zu gehen und ordentlich zu scouten. Hydras kosten weniger als Mutas, sind effektiv gegen diese + können zusätzlich gegen Schaben eingesetzt werden. Mit dem exen würde ich auch solange warten bis du mindestens 2 sporecrawler in deiner base hast und deine Hydras nicht aufteilen musst zum verteidigen deiner Exe und deiner Base.

Black Jack
Zergling
Beiträge: 29
Registriert: 25.02.2010, 17:48

Re: Zerg vs Zerg

Beitrag von Black Jack » 22.03.2010, 22:33

Also bei mir klappt Zerg vs Zerg eigentlich immer wenn ich rechtzeitig scoute... Wenn ich die ersten Roaches in seiner Basis rumgammeln sehe , schicke ich ein paar Zerglinge hin. Dann denkt er dass davon ne Menge mehr kommt , fängt an mehr Roaches zu produzieren und wird dann von meinen Mutas überrannt. Meist reichen dann auch 3-5 Stück um ihn recht früh in Grund und Boden zu ballern. ^^ Wenn das nicht klappt wird das Spiel meist eh zu einem zähen hin und her gematsche von allen verfügbaren Einheiten .P

Benutzeravatar
BrotherDjango
Ultralisk
Beiträge: 1286
Registriert: 20.01.2009, 14:57
Liga 2vs2: Gold

Re: Zerg vs Zerg

Beitrag von BrotherDjango » 23.03.2010, 11:09

Danke für den Tipp! Ich wusste bisher nicht was ich am Anfang gegen Roaches als Zerg großartig bauen kann. Das macht aber schon Sinn, weil die Roaches ja nur Bodeneinheiten angreifen können. Wie schaffst du es eigentlich schnell auf Mutalisken zu gehen? Baust du recht zugügig ein zweites Haupthaus, damit dort mehr Dronen entstehen und Ressourcen schnell sammeln können??
I Love SC2 & Bild Towers

Sanctuary
Schleicher
Beiträge: 200
Registriert: 20.02.2010, 17:32

Re: Zerg vs Zerg

Beitrag von Sanctuary » 23.03.2010, 11:23

Dank der queen ist das gar nicht nötig. Eigentlich hat man eh mehr minneralien/gas probleme wenn man schnell auf mutas geht, als larvenprobleme.

Allerdings hat man bei diesem build genug minneralien über um früh zu exen. Das würde ich auch tun, weil du die zweite Gasabbaumöglichkeit später brauchst für mutas.

Benutzeravatar
BrotherDjango
Ultralisk
Beiträge: 1286
Registriert: 20.01.2009, 14:57
Liga 2vs2: Gold

Re: Zerg vs Zerg

Beitrag von BrotherDjango » 23.03.2010, 12:16

Ab 14 Supply bau ich das erste Vespingas ab, dann kommt kurz danach der Schleimpool und anschließend bau ich oft gleich ne Queen, damit ich schnell mehr Larven habe. Dann kommen auch die ersten Zerglinge und dann sind glaub noch genügend Mineralienübrig um ein zweites Haupthaus zu errichten. Geht Ihr eigentlich schnell auf Mutalisken oder Hydralisken, weil ich immer Angst davor habe mit Lufteinheiten überrannt zu werden oder muss ich mir da keine Sorgen machen, weil eigentlich genügend Zeit vorhanden ist? Wie gut eignen sich eigentlich die Sporecrawler gegen Lufteinheiten??? Hoffe die Vorgehensweise ist halbwegs OK. Wenn man mich nicht rusht, geht es im 2v2 oft gut. Außer mein Teamkollege und Ich spielen gegen Terraner und Protoss. Das ganz schön heftig wenn die da mit Carrier und schweren Kreuzer kommen. Mit was macht Ihr als Zerg die Photoncanons kaputt? Das was ich im zerg/zerg auch nie sehe sind Infestoren.
I Love SC2 & Bild Towers

Exekutor[NHF]
Moderator der Stämme
Moderator der Stämme
Beiträge: 5724
Registriert: 07.07.2007, 14:33
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Protoss
Wohnort: Bremen

Re: Zerg vs Zerg

Beitrag von Exekutor[NHF] » 23.03.2010, 12:39

Ich frage mich, wieso du Angst vor Luftangriffen hast, wenn du auf Lufteinheiten rushst. Wenn du nicht gerade etwas komplett falsch machst, solltest du ja spätestens dann selber Lufteinheiten haben, wenn dein Gegner sie hat - und dann brauchst du dich auch nicht gegen Luft verteidigen. Deshalb würde ich auch direkt davon absehen, eine Evolutionskammer und Sporenkrabbler zu bauen - da du eh auf T2 bist kannst du eher einen Overseer morphen. Wenn du natürlich enorme Gasprobleme hast und die 100 Gas lieber noch in einen Mutalisken stecken möchtest und sowieso schon eine Expansion hast, kannst du diese natürlich auch mit Stachel- und Sporenkrabblern sichern, da sie nur Mineralien verbrauchen. Generell ist von stationärer Verteidigung aber abzuraten, da man die Mapkontrolle abgiebt.
Martin: What is the advantage of being able to touch one's noes with the tongue?
Marie: I'm one step ahead of you in the evolution!

Benutzeravatar
Malebolgia
Belagerungspanzer
Beiträge: 868
Registriert: 16.07.2008, 13:48
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Zerg
Wohnort: Basel

Re: Zerg vs Zerg

Beitrag von Malebolgia » 23.03.2010, 16:19

Sanctuary hat geschrieben:Es lohnt sich auf jeden fall schonmal blind mit einer evolutionskammer vorzusorgen nachdem du deine erste Verteidigung aufgebaut hast.

Allerdings kann ich deine Erkenntnisse kaum teilen, bei mir artet jedes ZvZ in Hydras pushen aus. Nichts desto trotz bleiben Mutas eine schöne Einheit die beim Harassen hilft, gerade dann wenn der Gegner schon geext hat. Eigentlich kann ich dir nur den Tipp geben früh genug auf Hydras zu gehen und ordentlich zu scouten. Hydras kosten weniger als Mutas, sind effektiv gegen diese + können zusätzlich gegen Schaben eingesetzt werden. Mit dem exen würde ich auch solange warten bis du mindestens 2 sporecrawler in deiner base hast und deine Hydras nicht aufteilen musst zum verteidigen deiner Exe und deiner Base.
Des Problem bei mir ist, wenn ich auf Mutas gehe, überrollt er mich mit Roaches, bis ich meinen ersten Muta habe.

Allerdings hab ich für Fast Muta auch keine gescheite BO.

Hat da jemand eine?
Hear us marching
So many hooves and claws
We fall in line and we march as one

We hatched at dawn, the dawn of war
And by tonight we were ready

Call on the stars
The Swarm has been reborn
One million roars risen by the hordes

Benutzeravatar
BrotherDjango
Ultralisk
Beiträge: 1286
Registriert: 20.01.2009, 14:57
Liga 2vs2: Gold

Re: Zerg vs Zerg

Beitrag von BrotherDjango » 23.03.2010, 20:55

Und die Reichweite vom Sporecrawler reicht völlig aus um sich halbwegs gegen Luftangriffe zu schützen?? Sagen wir der Gegner hat Banshees oder BattleCruiser oder Mutalisken?? Schnell gebaut sind sie ja. Hoffentlich erfüllen sie auch ihren Zweck.

Heute hatte ich auch ein Match wo mein Teamkollege erstmal einen Rückzug mit seinen BattleCruiser machen musste, weil er von den Raketentürmen schon beschossen wurde, noch bevor er wirklich angreifen konnte. Ob das jetzt an meinem Teamkollegen lag oder an der Reichweite von den Raketentürme weiß ich leider nicht.

Vielleicht scouten wir einfach nur zu spät @ Malebolgia. Entweder kommen die mit sehr vielen Zerglingen oder Roaches. Eher selten die auf Mutalisken. Dauert auch etwas bis man welche bauen kann.

Und wenn ich am Anfang auf Banelinge gehe, seh ich auch oft gegen Roaches alt aus, wenn der gegner gutes Micromanagement hat. Das klappt aber schon eher, wenn man mit den Zerglingen die Roaches für paar Sekunden beschäftigen kann, bis die Bangelinge vor den Roaches sind. Aber ob sich da der Kosten/Nutzen-Aufwand das ganze entschädigt???
I Love SC2 & Bild Towers

Benutzeravatar
peffi
Belagerungspanzer
Beiträge: 851
Registriert: 15.08.2009, 14:38
Liga 1vs1: Meister
Wohnort: Im Land der Gamer

Re: Zerg vs Zerg

Beitrag von peffi » 23.03.2010, 21:23

eine fast muta-bo ist sehr riskant und nur gegen defensive gegner zu verwenden. ich finde eher du solltest früher mi zergling-pumpen aufhören als dein gegner und schneller auf schaben gehen (so riskant es auch klingt) dann blockierst du mit 10 roaches oder so deine choke (queen mit larva hilft dabei enorm) und dabei auf T2 techen. man kann sofort auf mutas gehen. habe heute 40 zeals (seltsames spiel) mit 10 roaches fertig gemacht, weil er so wenig platz hatte und dachte sein angriff sitzt. er hatte seltsamer weise keine aa. mit 4 mutas (später mehr) hab ich erst seine arbeiter und dann seine pylonen zerstört.
Bild

Die meisten Menschen kaufen sich Sachen die sie nicht brauchen um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen.

danke an Teflon.Suffix für den Beta-Key =)

ich adde gern jeden, wenn ihr mir vorher sagt wie ihr im forum heist =)

Benutzeravatar
BrotherDjango
Ultralisk
Beiträge: 1286
Registriert: 20.01.2009, 14:57
Liga 2vs2: Gold

Re: Zerg vs Zerg

Beitrag von BrotherDjango » 24.03.2010, 00:15

Und was mach ich eigentlich bis die Schabenhöhle fertiggestellt ist? Ich muss ja auch ein paar Einheiten haben, wenn der Gegner doch mit etwas aufkreuzen sollte. Oder würdest du das Risiko etwa in Kauf nehmen und in der Zeit bis die Schabenhöhle fertig ist, lieber noch paar Dronen bauen und evtl. ne zweite Exe damit man ordentlich schaben pumpen kann wenn das Gebäude fertig ist und auch Rohstoffe für andere Dinge hat? Aber soo teuer sind doch Zerglinge auch nicht. Oder würdest du lieber die 300-400 Mineralien am Anfang für etwas andere investieren?! Wieviele Zerglinge braucht man eigentlich im Schnitt um 10 Roaches aufzuhalten, wenn sie jetzt z.B. an der zweiten Exe sind wo schon noch etwas Platz ist???

Vielleicht kannst du mir ja noch ein paar gute Ratschläge geben. Gegen Berserker kam ich mit Banelingen eigentlich recht gut weg. Wenn die ersten Gebäude errichtet sind, baust du dann gleich die Queen wegen den Larven oder gehst du da schon auf den BAU, damit du schneller weitere Einheiten wie Hyralisken etc. freischaltest. Ich bau lieber die Queen als erstes, damit ich schneller an Dronen komme. Also lieber paar Roaches haben (so 10-15) und dann erst den Bau erforschen? Ist das nicht schon zu spät...

Und den Overlord benutze ich so gut wie nie als Transportmittel. Was bringt der Overseer eigentlich gegen Zergs? Das würde mich echt mal interessieren, weil sie ja keine unsichtbaren Einheiten haben wie Protoss oder Terraner.

Baust du eigentlich auch in solchen Matches Investoren? Hab den bisher glaub noch nie wirklich gebraucht.
I Love SC2 & Bild Towers

Sanctuary
Schleicher
Beiträge: 200
Registriert: 20.02.2010, 17:32

Re: Zerg vs Zerg

Beitrag von Sanctuary » 24.03.2010, 02:50

So riskannt ist das gar nicht.
Angenommen du hast ein paar linge dann stellst du einen davon kurz vor die base deines gegners dann siehst du ja ob er go macht oder nicht. zur absicherung nochmal einen aus deiner base dorthin schicken und dann solltest du noch etwas zeit haben dich zu entscheiden ob du nun lieber noch paar linge in die defense steckst oder ob du deine roaches früh genug fertig bekommst.

Je größer die Karte bzw. je länger der weg, desto größer darf dein Risiko sein, das ist erfahrungssache.

Aber wenn ich das hier lese:
lieber noch paar Dronen bauen und evtl. ne zweite Exe damit man ordentlich schaben pumpen kann wenn das Gebäude fertig ist und auch Rohstoffe für andere Dinge hat? Aber soo teuer sind doch Zerglinge auch nicht. Oder würdest du lieber die 300-400 Mineralien am Anfang für etwas andere investieren?!
da machst du was falsch! Du dürftest niemals soviele mineralien so früh im spiel über haben! Dein Hatch produziert bis zu 3 Larven, die laufen dir nicht weg! Experimentier mal damit deinen Pool früher zu bauen und nicht erst wenn du keine Larven mehr hast um dein Geld auszugeben. Wenn du früher an eine Queen kommst hast du früher doppelt so viele Larven zur verfügung und im endeffekt kommst du so schneller vorran und das risiko gerusht zu werden ist kleiner! Das einzige was du vermeiden solltest ist dass du _längere Zeit_ 3 Larven da rumstehen hast, weil das wäre verschwendung

Benutzeravatar
BrotherDjango
Ultralisk
Beiträge: 1286
Registriert: 20.01.2009, 14:57
Liga 2vs2: Gold

Re: Zerg vs Zerg

Beitrag von BrotherDjango » 24.03.2010, 13:05

Sobald der Schleimpool gebaut ist, würdest du statt der Queen lieber auf T2 (Bau) gehen, damit du schnell weitere Einheiten wie Hyralisken oder Mutalisken freischaltest???

Warum gehe ich erst auf Queen? Nun, da Zergs schnell Einheiten produzieren, braucht man ja auch Overlords und Einheiten. Wenn ich keine Queen habe, muss ich mir die 3 Larven schon eher einteilen. Eine wird ne drone, andere vielleicht 2 Zerglinge und die andere ein Overlord wegen Supply. Da muss man als Zerg besonders drauf achten wie ich schon gemerkt habe. Oder reichen die 3 Larven völlig aus?

Und wie schaut es aus wenn ich gerusht werde? Mit etwas mehr Larven komm ich wenigstens schnell an Rohstoffe. Hab etwas Angst zu früh auf T2 zu gehen, wo es mir wegen den 3 Larven vielleicht an Ressourcen mangelt.

FRAGE: Wie ist es eigentlich, wenn ich nach dem Brutschleimpool gleich auf T2 geh (Bau), dann paar Zerglinge bau und weil ne Hatchery nur 300 Mineralien kostet, kann ich ja während das erforscht wird gleich auf ne zweite Hatchery gehen und somit den Larvennachteil wegen fehlender Queen ausgleichen und sie dort auch bauen??? Ist die Idee jetzt total schlecht oder kann man auch so spielen???

Vorhin war es auch interessant. Bin mit 2 Zerglingen (kosten ja nichts *gg*) in Basis gerannt wo die sonden vom Protoss waren und hab so schon sehen können was er baut. Der dachte glaub ich geh massig auf Zerg. In meiner Basis waren viele Roaches und dann ging ich auf Mutalisken. Selbst mit 5-8 Mutalisken kann man schon etwas stressen, auch wenn der Gegner Verteidigungsanlagen hat. Man zieht sich schnell zurück und greift von hinten wieder an wo keine Anlagen stehen. Hab mir anschließend das Replay angeguckt und er gab am schluss auf, weil sein Haupthaus zerstört wurde und die kleineren Angriffe großen Schaden verursacht haben und die Rohstoffe immer weniger wurden. Am schluss hatte er nichts mehr und ich hatte über 2000 Mineralien.
I Love SC2 & Bild Towers

Sanctuary
Schleicher
Beiträge: 200
Registriert: 20.02.2010, 17:32

Re: Zerg vs Zerg

Beitrag von Sanctuary » 25.03.2010, 04:13

BrotherDjango hat geschrieben:Sobald der Schleimpool gebaut ist, würdest du statt der Queen lieber auf T2 (Bau) gehen, damit du schnell weitere Einheiten wie Hyralisken oder Mutalisken freischaltest???
Nicht wirklich, einmal habe ich bis dahin noch lange nicht genug gas dafür und zum anderen wenn mein gegner das sieht habe ich ratz fatz nen rush abzuwehren...

Es ist egal was du machst, du solltest immer dafür sorgen dass deine Armee etwa so groß ist wie die deines Gegners, das was du dir an defizit erlauben kannst muss genau in der Zeit Nachbaubar sein die der Gegner braucht um die Strecke bis zu deiner Base zurück zu legen. Je nach map kannst du dir also andere Build orders überlegen wenn du magst, aber auf kleinen maps solltest du nicht so sehr von dem roaches Standartbuild abweichen.

Beispielsweise folgende schöne map: Schrottplatz
Hier sieht meine Buildorder im ZvZ völlig anders aus.
Standart: 10 Ovi 12 Pool 15 Gas/Queen/Roachwarren/Ovi
Auf dieser Map: 10 Ovi 18 Hatch 17 Pool/Gas 16 Ovi/Queen 18 Roachwarren

Hier ist meine Buildorder aus den einfachen Grund anders, weil der Gegner eine längere Strecke bis zu mir zurücklegen muss (vor allem am Anfang). Der zusätzliche Hatch erleichtert mir die Produktion und meine Queen kann (falls ich mal wieder 50 Energie zusammen gesammelt habe, beide Hatches versorgen) Jetzt muss ich nurnoch dafür sorgen dass ich meinen Gegner früh genug und regelmäßig scoute um auf Angriffe und Techwechsel oder eine Exe reagieren zu können und schon hat mir die neue BO einen Vorteil erspielt.

Du wirst hier auch niemals so etwas hören wie: "Das ist die beste BO", vieles hängt einfach von den Gegebenheiten ab, sowie die map, dein Gegner und vielleicht auch deine Aufmerksamkeit. Wenn du glaubst du hast eine gute Idee dann probier es aus, wenns nicht klappt frag dich wieso es nicht geklappt hat und versuch deine Fehler zu verbessern. Wenn du meinst du hast alles richtig gemacht, lad dein replay irgendwo hoch und erläutere was du vor hattest, mit etwas glück gibt dir jemand den Hinweis zu etwas das du übersehen hast.

Antworten