Schaben und Infestoren eingegraben sichtbar!?

Alle Disskusionen die zur Brut gehören, kommen hier rein.

Moderatoren: Exekutor[NHF], Deathwing, GarfieldKlon, G A F, SaVi

Benutzeravatar
Pok1990
Ultralisk
Beiträge: 1164
Registriert: 04.01.2009, 18:59
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Terraner
Wohnort: Nähe Berlin

Re: Schaben und Infestoren eingegraben sichtbar!?

Beitrag von Pok1990 » 27.05.2010, 09:45

hmm also ich weiß jetzt nicht genau, welche 3 Units du meinst... ...

also Mutalisken, Schaben, Hydralisken Zerg und Banelinge... dürften doch für marines, Tanks Marauders kein problem darstellen oder ???

mit stimm kann der terra vor den banelings wegrennen, außerdem das terrain ausnutzen die marines killen die Mutas in Eiltempo und zerglinge gehen wegen tanks drauf... Hydralisken auch...

!!! kommt auf die stellung des Terras an !!! kann auch gewaltig in die hose gehen.

und was die Massen angehen so kannd er terra ja auch massig tanks, marines haben...

da braicht der zerg doch schon ein wenig mehr einheiten oder nicht??? also der infestor mit dem Fungal Grow z.b. damit die MM´s nicht vor den Banelings weglaufen können... oder das eingraben der schaben das sie Näher rankommen und der überraschungseffekt auf ihrer seite liegt vlt... Ultis vlt noch >.> Overseer der etwas stresst...

ich kenne leider die games aus Korea nicht :( würde sie aber gerne sehen! :)
Es gibt 10 Arten von Menschen auf der Welt, welche die Binärzahlen verstehen und Jene welche es nicht tun.

Bild

Benutzeravatar
S.Crispy
Ultralisk
Beiträge: 3184
Registriert: 21.12.2008, 18:17
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine

Re: Schaben und Infestoren eingegraben sichtbar!?

Beitrag von S.Crispy » 27.05.2010, 12:35

Ich habe nie gesagt das die Zergeinheiten nicht mit den anderen Fraktionen klarkommen.
Ich habe sogar mehrmals gesagt das diese sehr eingeschränkte Zergkombo durchaus Konkurenzfähig ist.

Was aber ersichtlich ist die Zahl der weniger direkten Kampfeinheiten wie sie beispielsweise bei Terra zu finden ist. Via Reaper, Banshee , Viking oder Ghost kann man lustige Taktiken fahren während die einzigen Taktiken bei Zerg nur mit den Einheiten aus dem Grundstock möglich sind und dies naja..... weit weniger spannend als früher wirkt.

Es geht hier ja auch nicht um die zahlenmässige Stärke der Zergeinheiten sondern um die Vielfalt der Einheitentypen die bei den Zerg in sehr wenigen (Allroundern) vereint wurde.
Natürlich sind sie Konkurenzfähig ohne Klippenspringer, ohne unsichtbar Angreifende Einheit und ohne primäre anti Lufteinheiten im T1 und T3 aber gerade die Vielfalt an Möglichkeiten ist es was momentan viele Zergspieler bemängeln.

In der Theorie reicht eine Allrounder Einheit in größeren Stückzahlen aus um ein Spiel zu gewinnen aber das kann ja nicht der Sinn der Sache sein.
Lord Spamalot/ Puddilax
Viper do detection to Overlord and Do the Herb a Derp dance, jelly ?

sMk
Space-Marine
Beiträge: 31
Registriert: 18.05.2010, 22:24
Liga 1vs1: Diamant
Wohnort: viennA

Re: Schaben und Infestoren eingegraben sichtbar!?

Beitrag von sMk » 27.05.2010, 23:44

S.Crispy hat geschrieben: Natürlich sind sie Konkurenzfähig ohne Klippenspringer, ohne unsichtbar Angreifende Einheit und ohne primäre anti Lufteinheiten im T1 und T3 aber gerade die Vielfalt an Möglichkeiten ist es was momentan viele Zergspieler bemängeln.
.
trifft leider auch auf die toss zu..ich finde so viel liebe wie scheinbar in die terr gesteckt wurde, so viel wurde auf die toss u zerg gesch**...aber ernstahft, als zerg kann man überhaupt nicht mehr viel machen außer schnell masse und go...infestor ist nicht mehr zu vergleichen, auf den ultra techen unrational...die brutlords sind vllt noch das einzig annehmbare im late game...frag mich wieso da so unterschiedlich viel mühe in terr u die anderen gesteckt wurde..kein wunder dass jeder zweite mittlerweile terr spielt(kommt mir zumindest so vor..) aber gut, vllt ändert sich ja noch was, zuviel jammern sollt man auch ned sondern das beste aus den möglichkeiten machen..auch wenn sc2 leider nicht den spielspaß wie sc bw bietet..vllt kommt das ja mim add on :) bzw is das ja noch die beta..

Benutzeravatar
S.Crispy
Ultralisk
Beiträge: 3184
Registriert: 21.12.2008, 18:17
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine

Re: Schaben und Infestoren eingegraben sichtbar!?

Beitrag von S.Crispy » 27.05.2010, 23:53

In Korea wird natürlich schon das beste aus den gegebenen Möglichkeiten gemacht und man spielt scheinbar relativ gut aber die Jungs machen das ja teilweise schon nicht mehr des Spielspaßes wegen.
Zu bedenken ist natürlich immer das Zerg sicherlich mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln diverse Möglichkeiten haben aber es sollte ja nicht sein das wie sMk hier beschrieben hat eine Fraktion in der Hinsicht ihrer nutzbaren Einheiten und Strategien mehr Auswahl hat als eine andere.

Das Hauptproblem das ich sehe ist die Unmöglichkeit der Korrektur dieses Umstandes in Addons da jede Fraktion dort neue Upgrades und Einheiten erwarten darf.
Blizzard selbst hat bereits erwähnt das sie unglaublich zickig sind was die Einheitendiversität angeht daher ist zu erwarten das nicht mit mehr als einer neuen Einheit pro Fraktion zu rechnen ist.

Sofern aber jede Fraktion zu in etwa gleichem Umfang neuen Content bekommt ist der Zerg immernoch im Rückstand der niemals aufgeholt werden kann.
Neue Einheitentypen bei Zerg einzuführen in den Addons ist recht einfach da noch viele Bereiche nicht angetastet wurden während Fraktionen wie Terra dann wahre Neuheiten bekommen mit denen keiner so richtig rechnet. Daher bin ich etwas neidisch wenn den Zerg etwas spendiert wird was existenziell ist aber die anderen Bonbons bekommen.
Natürlich ist das reine Spekulation :-)
Lord Spamalot/ Puddilax
Viper do detection to Overlord and Do the Herb a Derp dance, jelly ?

Benutzeravatar
Pok1990
Ultralisk
Beiträge: 1164
Registriert: 04.01.2009, 18:59
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Terraner
Wohnort: Nähe Berlin

Re: Schaben und Infestoren eingegraben sichtbar!?

Beitrag von Pok1990 » 30.05.2010, 01:37

naja... Ich finde das zerg ud Toss in ihren Möglichkeiten weniger vielfalt haben ist doch genau das was die völker ausmacht oder ???

die terraner sind die Vielfältigsten im spiel, ihre Möglichkeiten SOLLEn ja grade flexibel und effektiv sein... oder ??

abgesehen davon haben die Terraner 2 verschiedene haupt-armee-Zweige die Kasserne also nen Bio-lastiger Amrybuild und ein mechbuild.

und BEIDE Builds müssen sich mit den jeweiligen Situationen zurechtfinden können oder etwa nicht?? dazu is nocht zu rwähnen das terraner nicht mal ebend wie zerg ein gebäude bauen müssen und dann Komplett ihte Armee umspezialisieren.
bei den toss ist es relativ trivial, da die main army immer aus den Warp-gate-units bestehen sollte und dort nahezu alle sachen abgedeckt werden (nahkampf, Caster, Anti-air und gegen gepanzert flexibel und Dmg... )

die terraner müssen sich relativ früh im spiel au mech, oder aber auf Bio entscheiden... eine umentscheidung im nachinein kostet dem terra extra-Zeit und Ressourcen.

vlt bekommen die Terraner in den Addons auch keine Einheit dazu vlt werden die bestehenden einfach nur verbessert. wer weiß.
Es gibt 10 Arten von Menschen auf der Welt, welche die Binärzahlen verstehen und Jene welche es nicht tun.

Bild

Benutzeravatar
S.Crispy
Ultralisk
Beiträge: 3184
Registriert: 21.12.2008, 18:17
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine

Re: Schaben und Infestoren eingegraben sichtbar!?

Beitrag von S.Crispy » 30.05.2010, 10:20

Ich denke nicht das man es als Kennzeichen einer Fraktion realisieren sollte das es ihr an Diversität mangelt.
Letztlich zahlt von uns ja jeder min 59.99 Öken und es macht auf *Dauer* einfach weniger Spaß mit einer geringeren Auswahl. SCII soll ja so Gott will genauso wie sein Vorgänger über 10 Jahre die Fans begeistern das bedeutet aber das sich die Fraktionen spannend spielen lassen müssen.

Das Kennzeichen der Zerg ist sicherlich nicht ihre *Einfachheit* als vielmehr eher die Regeneration, Produktion sowie der Creep und der Umstand das zahlenmässig weit größere Gruppen zustande kommen.

Letzteres Merkmal haben die Zerg leider viel zu stark eingebüßt als ob Blizzard weg gehen möchte von dem Bild was sie in SC1 erschaffen haben. Es ist nur schwer als Fan zu erkennen welche Richtung sie mit der Fraktion einschlagen wollen.

Eingegrabene Einheiten sind ja nur während der Bewegung *sichtbar* im Stillstand kann man nichts erkennen. Ich persönlich erhoffe mir immernoch eine Einheit die unsichtbar angreifen kann und etwas Klippenspringendes.
Lord Spamalot/ Puddilax
Viper do detection to Overlord and Do the Herb a Derp dance, jelly ?

Benutzeravatar
peffi
Belagerungspanzer
Beiträge: 851
Registriert: 15.08.2009, 14:38
Liga 1vs1: Meister
Wohnort: Im Land der Gamer

Re: Schaben und Infestoren eingegraben sichtbar!?

Beitrag von peffi » 30.05.2010, 11:03

mir wäre eigentlich egal ob zerg jetzt unsichtbar angreifende einheiten bekommen. ich finds nur fies, wie eine große masse an roaches, für die man geheim getecht und kohle ausgegeben hat im burrow nichtmal effektiv gegen terra und toss sein kann. der terra hat 4 BPs hinter supply depots auf incarnation-zone(oder so) stehen und bolzt mir meine 40 (eh schon generften) burrowed-move roaches nur mit einem scan weg. find ich blöd weil es offensichtlich ist, wenn der bode so rumeiert. ich finde unsichtbare einheiten sollten garnicht zu erkennen sein, dann würde man sie auch öfter bauen.
Bild

Die meisten Menschen kaufen sich Sachen die sie nicht brauchen um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen.

danke an Teflon.Suffix für den Beta-Key =)

ich adde gern jeden, wenn ihr mir vorher sagt wie ihr im forum heist =)

Benutzeravatar
S.Crispy
Ultralisk
Beiträge: 3184
Registriert: 21.12.2008, 18:17
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine

Re: Schaben und Infestoren eingegraben sichtbar!?

Beitrag von S.Crispy » 30.05.2010, 13:16

Unsichtbar angreifende Einheiten zwingen den Gegner zum Bau oder Einsatz von Detektoren. Damit erreicht man das der Gegner weniger Ressourcen für seine Armee bereitstellen kann.
Da Roach sowiso immer sichtbar sind wenn sie angreifen und sie an keiner Gebäude-Wall vorbeikommen sind Detektoren gegen Zerg nicht mehr ganz so zwingend wie gegen Toss oder Terra.

DT, Ghost und Banshee zerlegen eine Eco sehr schnell und können nur mit Detektoren gekontert werden.
Roach hingegen kann ein Terra beispielsweise mit BPs und einem Turm kontern. Der Turm verhindert das sich die Roach zu nahe an die BPs wagen und sobalt sie irgendwo in Reichweite auftauchen bekommen sie eins auf die Mütze.

Für mich ist es ein großer Unterschied ob sich eine Einheit nur unsichtbar bewegen oder auch angreifen kann. Vor ersterem habe ich bei weitem nicht so starke Probleme.
Lord Spamalot/ Puddilax
Viper do detection to Overlord and Do the Herb a Derp dance, jelly ?

Benutzeravatar
Pok1990
Ultralisk
Beiträge: 1164
Registriert: 04.01.2009, 18:59
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Terraner
Wohnort: Nähe Berlin

Re: Schaben und Infestoren eingegraben sichtbar!?

Beitrag von Pok1990 » 30.05.2010, 16:10

@ S.crispy
denke da hste schon Recht =)
zerg und protoss sollten mehr möglichkeiten belkommen auf verschiedene Situationen reagieren zu können.

hmm naja Ghost und banshee müssen ihrer tarnung erst erforschen.. das sind ja zusätzliche ressourcen.
die tatsache das man gegen zerg nicht unbedingt nen Detektor braucht KANN ja auch vorteilhaft sein weil der gegner nicht mit unsichtbaren einheiten rechnet und auf einmal graben sie sich ein ^^

kann schon fies sein der überraschungs effekt. zumal schaben ja im eingegrabenen zustand ein wenig "geschützt" sind wegen ihrerer Regeneration.
Es gibt 10 Arten von Menschen auf der Welt, welche die Binärzahlen verstehen und Jene welche es nicht tun.

Bild

Benutzeravatar
S.Crispy
Ultralisk
Beiträge: 3184
Registriert: 21.12.2008, 18:17
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine

Re: Schaben und Infestoren eingegraben sichtbar!?

Beitrag von S.Crispy » 30.05.2010, 16:26

Gegen das Erforschen hat man ja im Grunde nichts . Eine unsichtbar angreifende Einheit rechtfertigt eigentlich immer einen entsprechenden Preis oder Schwäche.

Persönlich verstehe ich den Vorteil nicht wenn der Gegner keine Detektoren hat und meine Einheiten eingegraben sind. Diese bieten für mich ja dann keinen Vorteil da sie sich weder bewegen noch angreifen können.

Schaben und Infestoren sind sicherlich ein anderer Punkt durch die Bewegung aber immerhin kann man denen als Gegner folgen wenn man etwas aufmerksam ist.
Gut plazierte Immos oder BPs können das ausgraben der Roach aber relativ einfach verhindern oder sie schnell aus dem Weg räumen.
Die Zerstörung von Roach oder Infestor erfordert aber nicht zwingend Detektoren da diese sich ja *sichtbar* machen müssen um zu handeln was dem Gegner die Möglichkeit giebt ohne Aufklärer die Pest zu erlegen.

Als Zerg möchte ich mich auch über den globalen Nerf von *Eingraben* beschweren.
Nicht nur das er nun eine ganze Techstufe später zugänlich ist die Animationen verschlingen sehr viel zeit. ( Ausgenommen Roach der als einziger das Quick-Burrow behalten hat )
Früher konnte man jede Zergeinheit die *vergrabbar* war in einer Sekunde in den Boden schießen lassen und direkt ohne Cooldown wieder ausgraben.
Mittlerweile brauchen die Einheiten eine halbe Ewigkeit. ( Ausgenommen Lurker aber der wäre mit Quick Burrow einfach imba )

Das sich Ullis eingraben können wurde zu Anfang als supertoll erachtet aber hat das wirklich schonmal jemand gesehen oder richtig genutzt ?

Ich wünsch mir persönlich das alte (starke) T1 eingraben zurück welches weniger als eine Sekunde benötigt um durchgeführt zu werden. Damit konnte man als Zerg noch per Micro zaubern aber jetzt.... .

Bemerken möchte ich auch wie wenig eingraben im Profi Bereich eingesetzt wird.
Lord Spamalot/ Puddilax
Viper do detection to Overlord and Do the Herb a Derp dance, jelly ?

Benutzeravatar
peffi
Belagerungspanzer
Beiträge: 851
Registriert: 15.08.2009, 14:38
Liga 1vs1: Meister
Wohnort: Im Land der Gamer

Re: Schaben und Infestoren eingegraben sichtbar!?

Beitrag von peffi » 30.05.2010, 19:20

außerdem kostet das eingraben und bewegen der zerg auch ne stange geld. 250/250 waren es glaub ich, wenn ich mich recht entsinne. und dann kann er netmal angreifen. aber naja der roach soll ja auch net alles können.
Bild

Die meisten Menschen kaufen sich Sachen die sie nicht brauchen um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen.

danke an Teflon.Suffix für den Beta-Key =)

ich adde gern jeden, wenn ihr mir vorher sagt wie ihr im forum heist =)

Benutzeravatar
S.Crispy
Ultralisk
Beiträge: 3184
Registriert: 21.12.2008, 18:17
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine

Re: Schaben und Infestoren eingegraben sichtbar!?

Beitrag von S.Crispy » 30.05.2010, 19:46

aber naja der roach soll ja auch net alles können.
Sehe ich ähnlich aber ist ja nicht so das man nicht hätte im Bereich T2,5 wo ( nix existiert) oder im Bereich T3 eine Einheit hätte einfügen können die dies kann.
Wäre der Lurker noch im T2,5 oder im T3 müsste ich darüber garnicht sprechen aber Zerg fehlt einfach sowas gänzlich was dazu beiträgt das sich die Strategien weniger diversiv anfüllen können weil verschiedene Lücken existieren. Ähnlich ist es mit Klippenspringer.

Mutas können zwar harassen aber Banshee, Viking und Phoenix auch und trotz Warp in was ähnlich zum Nydus Wurm eingesetzt werden kann besitzt ein Toss ganze zwei Klippenspringer und der Terra einen während der Zerg ohne hinten im Bus sitzt.

Ich will damit sagen das man die Zergstrategien durch die geringen Möglichkeiten relativ schnell erlernen kann und Gegner sich vielleicht ein Stück schneller auf eingegrabene oder unsichtbar bewegende Einheiten vorbereiten können in dem Wissen das es nicht mehr viel anderes giebt neben dem typischen Muta, Speedling.
Lord Spamalot/ Puddilax
Viper do detection to Overlord and Do the Herb a Derp dance, jelly ?

Benutzeravatar
sockeee_ger
Berserker
Beiträge: 61
Registriert: 19.05.2010, 07:56
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Platin
Wohnort: Chemnitz

Re: Schaben und Infestoren eingegraben sichtbar!?

Beitrag von sockeee_ger » 31.05.2010, 10:20

mich nervt es zurzeit gewaltig gegen terra zuspielen... die haben es einfach zuleicht...
die springen in meine basis zerhauen meine drohnen und sind auf creep trotzdem noch schneller als meine zerglinge (ohne speed).

bei 2vs2 komme ich mit 8pool (6pool zu riskant für mich) gar nicht mehr in die basen da sofort wallin gemacht wird... die terra können ja komplett zumachen da man ja seine gebäude absenken kann oder wegfliegen... zuallem überfluss hat die standart einheit nen range angriff der auch auf air geht

dann strotzt der terra vor detekt einheiten die immer gebaut werden und man so roach oder dt vergessen kann falls mal kein wallin da is...

wir kommen zurzeit gut gegen alle matchups an auch teilweise gegen favorisiert (wir sind PZ) solange kein Terra da is... wir haben sogar schon bei 2vs2 den zergspieler nach 5 minuten platt gehabt und der terra hatte 2 minuten später 30 marines 15 maroduere und siege tanks.... hatten keine chance weil der viel schneller viel mehr einheiten herstellen kann als der gemeine zerg...

ich finde das Protoss und zerg dem terra unterlegen sind

und die zerg kommen ihren ruf den sie bei SC neulingen hatten (zumindest bei mir) überhaupt nicht nach.... ich dachte das die zerg immer die meisten einheiten haben... masse statt klasse aber irgendwie schafft der terra das viel besser mit besseren einheiten

mir vergeht zurzeit immer der spaß wenn ich gegen terra spielen muss, da hab ich wenn überhaupt nur ein zeitfenster von wenigen sekunden um da was effektiv zumachen sonst sind die tore zu

naja vllei hat blizz ja vor mit jedem SC2 teil ein volk auch im MP etwas zu fokussen... sprich jetzt die terra und im addon dann die zerg... wir werden sehen

Benutzeravatar
oSwooD
Hoher Templer
Beiträge: 532
Registriert: 17.05.2010, 17:28
Wohnort: LE
Kontaktdaten:

Re: Schaben und Infestoren eingegraben sichtbar!?

Beitrag von oSwooD » 31.05.2010, 12:29

Redest du von Reapern auf Creep?
Mit Upgrade sind sie schneller. Aber gegen Roaches sehen die auch kein stich.

Terran strotzt vor Detecting Units ? Raven gibs erst im Raumhafen mit Techlab..das dauert seine Zeit...da ist nen Overseer auch schon locker zu haben.
Und den Scan verschwendet man i.d.R. nur wenns eng wird...da ein Mule einfach zu produktiv ist.

Als Zerg kannst du parallel viel mehr Units simultan produzieren..der Terra seine Techlab units..nur nacheinander aus mehreren baracks..das kostet auch mins..un zeit die aufzubauen...du solltest doch eh meistens ne fast exp. haben...und somit genug larven (mit queens) damit der einheitenfluss dem income entsprechend sein kann.


Und das leidige Thema, dass Zerg keine Klippenkletterer haben... die Rassen sollen sich nunmal grundlegend unterscheiden...wenn du gleiche Fraktionen haben willst..wo sich alles abgesehen von wenigen details unterscheidet, .. dann musst du C&C spielen usw.

un Toss Terran unterlegen? :) Dann schau dir mal ein paar Replays an..wie ausgeglichen das ist .
Bild

Benutzeravatar
sockeee_ger
Berserker
Beiträge: 61
Registriert: 19.05.2010, 07:56
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Platin
Wohnort: Chemnitz

Re: Schaben und Infestoren eingegraben sichtbar!?

Beitrag von sockeee_ger » 31.05.2010, 12:54

ich glaube insekten und tieren können besser auf klippen laufen als menschen ;)

raketentürme detekten auch... nur schießen die nicht auf boden ok aber ein bunker oder nur marines oder siegetank in reichweite tun ihr übriges

overseer kostet auch 50/100 gas und da brauch ich als zerg auch nicht wenig...

ja wenn man platin oder diamant spielt sind die rassen auch "ausgeglichen" aber iwie in der silber oder bronze liga habens die terra viel zueinfach...

gegen alles andere kommen wir eigendlich gut an aber vorallem bei terra/terra im 2vs2 können wir eigendlich gelich aufgeben und halt in den wichtigen ersten minuten kann man terra bei wallin nicht nerven aber der terra kann mit seinen netten reapern einfach mal so reinfspringen und alles kaputthauen weil meistens schneller als zerglinge (zu dem zeitpunkt) und durch sensortürme kann man terra auch fast nie überraschen -.-

ich finde persönlich das terra sehr leicht zuspielen ist (nicht stärker)
und wie gesagt ich rede nicht von pro matches^^

Antworten