Zerg-trotz angeblichen Balancing immer noch die schwächsten?

Alle Disskusionen die zur Brut gehören, kommen hier rein.

Moderatoren: Exekutor[NHF], Deathwing, GarfieldKlon, G A F, SaVi

PhilS1984
Zergling
Beiträge: 13
Registriert: 26.07.2010, 12:13

Zerg-trotz angeblichen Balancing immer noch die schwächsten?

Beitrag von PhilS1984 » 09.08.2010, 09:03

Hallo Gemeinde,

zocke gerne SC2 ;)!

Aber im MP nur Zerglinge...
Die habe ich bei SC1 auch geliebt....bishe rhabe ich auch in den übungsgames 4 spiele gemacht und 2 gewonnen, 2 verloren!

Mir kam es aber bei den 2 verlorenen so vor, als ob ich einfach viel weniger und schächere Units hatte....obwohl ich genauso "gut" gespielt habe wie die anderen Matches...Immer 3 Exes und auch gut Geld...

Aber die Tanks, Thore, Kreuzer und Helios haben meine Hydras, Zerglinge, Mutalisken, Ultras und auch (mir fällt der name nicht ein-die anderen flugeinheiten) einfach überrollt. :denk:

Na ja, ich bin och beginner...aber ich meine, dass die Zerglinge wieder einer der schwersten und schwächsten Rassen sind...kann das?
:idea:

Benutzeravatar
Optimist
Mutalisk
Beiträge: 470
Registriert: 26.01.2008, 19:03
Wohnort: Hinter Jasons Hütte, dann rechts

Re: Zerg-trotz angeblichen Balancing immer noch die schwachsten?

Beitrag von Optimist » 09.08.2010, 09:32

Ich habe seit dem Release auch Gefallen an den Zerg gefunden. Habe zwar noch nicht besonders viele Spiele gemacht. Aber ich kann mit Sicherheit sagen, dass man nach 4 Übungsspielen noch nicht sagen kann, ob eine Rasse "schwach" ist.

Ich empfinde die Zerg allerdings auch als am schwierigsten zu meisternde Rasse. Für mich liegt der Erfolg mit Zerg darin, die gegnerische Wirtschaft zu verkrüppeln, die Mapkontrolle an sich zu reißen und zu wissen, welche Einheiten der Gegner produziert und was er macht. Scouten ist hier der Schlüssel zum Sieg.
Einen Terraner, der mit massenhaft Marines sowie Thors und Kreuzer anmarschiert kommt, kannst du echt nur schwer aufhalten. Wenn es soweit kommt, solltest du schon fast überall expandiert haben und eine sehr gute Wirtschaft haben, sodass du eine Angriffswelle nach der anderen starten kannst, um diese Armee aufhalten zu können. Ansonsten sehe ich da kein Licht ... Infestoren, Broodlords oder viele Ultralisken könnten hier eventuell noch etwas ausrichten.

Ansonsten ist es für Zergspieler wichtig, den Gegner "klein" zu halten und immer zu versuchen, einen guten - und vor allem schnellen - Surround um die gegnerische Armee hinzubekommen, damit man möglichst schnell den maximalen Schadensoutput hat.

Als Zerg hat man immer die schwierige Wahl zwischen mehr Drohnen und damit bessere Wirtschaft, oder mehr Krieger. Wenn der Gegner mit einer riesigen Armee ankommt, von der man vorher nichts gewusst hat und man deshalb nur ein paar Zerglinge hat, aber dafür 30 Drohnen, dann nützen einem auch ein paar extra-Larven der Queen nicht mehr viel. :mrgreen:


Ich bin zwar kein Profi, aber ich hoffe, meine Gedanken helfen trotzdem ein wenig. :D

PhilS1984
Zergling
Beiträge: 13
Registriert: 26.07.2010, 12:13

Re: Zerg-trotz angeblichen Balancing immer noch die schwachsten?

Beitrag von PhilS1984 » 09.08.2010, 09:36

Hehe ;)

danke...ja so seh ich das auch...nur das klein halten ist nicht immer leicht...

bin aber noch nicht soo visiert mit den zergs.

gibts eigentlich sowas wie die terraner haben, dass man ein teil de rmap "scannen" kann?

Damals gab es eine einheit die eine brut in den gegner pflanzen konnte und man dann sehen konnte wo der gegner sichaufhält und der dadruch ein stück der karte enthüllt hat :)!

Das würde ja schon mal helfen! :lol:

MfG!


PS: Optimits: lust mal zu daddlen Wie ist deine ID?

Benutzeravatar
peffi
Belagerungspanzer
Beiträge: 851
Registriert: 15.08.2009, 14:38
Liga 1vs1: Meister
Wohnort: Im Land der Gamer

Re: Zerg-trotz angeblichen Balancing immer noch die schwachsten?

Beitrag von peffi » 09.08.2010, 09:38

@Phil:

das ist nur eine europäische anschuung. in korea dominieren zerg (nicht zerglinge, das sind die ersten einheiten der zerg ;)) alle anderen. blizzard hat immense probleme herauszufinden, woran das liegen könnte. auf beiden kontinenten ist das spiel immerhin ein und das selbe.

alternativ kann ich dir noch sagen, dass die zergmechanik hauptsächlich nicht aus einheiten-mixen besteht sondern aus mechaniken. wenn du zerg spielst, darfst du nie drops, deinen creep, larven, nyduswürmer und infestoren vergessen. das sind nämlich die echten spiel-dreher.

scan gibts bei den zerg nicht. aber wenn du einen overlord in einen overseer verwandelst, kannst du changelinge beschwören. alternativ gleich mit overlords scouten.
Bild

Die meisten Menschen kaufen sich Sachen die sie nicht brauchen um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen.

danke an Teflon.Suffix für den Beta-Key =)

ich adde gern jeden, wenn ihr mir vorher sagt wie ihr im forum heist =)

Benutzeravatar
Tommygun
Sonde
Beiträge: 2
Registriert: 10.05.2010, 10:43
Liga 2vs2: Meister

Re: Zerg-trotz angeblichen Balancing immer noch die schwachsten?

Beitrag von Tommygun » 09.08.2010, 10:06

Zerg ist sicherlich eine schwer zu beherrschende Rasse da man sehr viele Befehle gleichzeitig unter einen Hut bringen muss und nie eine wirkliche Pause hat. Zum Teil muss man sogar wärend eines Kampfes niemals Queens + Produktion außer acht lassen. Allerdings ist es auch die Rasse mit am meisten Luft nach Oben, weshalb ich auch denke das sie in Korea ganz anders mit ihrer balance stehen als hier.

Aber niemand kann irgendwas auf anhieb und mein Tipp ist such dir einfach dein Volk aus was dir gefällt egal wie gut du damit bist hauptsache der rest passt! Durch Replays und Übung kannste dir schon einiges aneignen.

Hier übrigens ma en Video von Idra vs Drewbie was dir vielleicht die entscheidung ein bisschen Erleichtert wobei das schon ein Wortgefecht hoher Kunst ist und ich jetzt auch ja keine Debatte mit nem Terraner anfangen will die beiden spielen schließlich auf einer ganz anderen Ebene die das unter sich klären müssen aber Witzig ist es allemal !!

http://www.youtube.com/watch?v=OZgHNLgaBiY

MfG
MrNoop

Benutzeravatar
Shrodo
Adler
Beiträge: 169
Registriert: 16.05.2010, 20:43
Liga 1vs1: Meister
Wohnort: Karlsruhe

Re: Zerg-trotz angeblichen Balancing immer noch die schwachsten?

Beitrag von Shrodo » 09.08.2010, 11:31

Logo sind Zerg die schwächsten... Blizzard pls buff (->me Zergspieler) :D:D

Aber mal im Ernst: Wenn du als Zerg gegen einen Toss/Terra spielst und beide eine 200supplyarmee haben hast eig imer ein Prob als Zerg... die schwierigkeit ist eben bei Zerg das man schneller produzieren kann als der gegner und diesen Zeitvorteil nutzen muss, das man im Kampf mehr Supply hat...
Bild

Benutzeravatar
peffi
Belagerungspanzer
Beiträge: 851
Registriert: 15.08.2009, 14:38
Liga 1vs1: Meister
Wohnort: Im Land der Gamer

Re: Zerg-trotz angeblichen Balancing immer noch die schwachsten?

Beitrag von peffi » 09.08.2010, 11:50

@ shrodo:

nicht unbedingt. mit creep, infestoren, drops und flankieren kann man es auch mit ner 200/200 armee vom gegner aufnehmen, wenn man seit langem die kontereinheiten baut.

der terraner sieged sich zu dir vor? setz einen zerglingdrop über ihnen ab. overlords und zerglinge sind in dem stadium des spiels entbehrlich und kostengünstig.

der protoss baut kolosse? hau mit ein paar infestoren mindcontrol drauf, lass sie von schaben gedeckt werden und flankier die restlichen kolosse im richtigen moment mit corruptoren. klar hört sich alles leicht an und ich behaupte auch nicht alle diese sachen perfekt zu beherrschen. aber das verstehen der rasse ist der erste schritt zum besser-werden.
Bild

Die meisten Menschen kaufen sich Sachen die sie nicht brauchen um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen.

danke an Teflon.Suffix für den Beta-Key =)

ich adde gern jeden, wenn ihr mir vorher sagt wie ihr im forum heist =)

Benutzeravatar
BrotherDjango
Ultralisk
Beiträge: 1286
Registriert: 20.01.2009, 14:57
Liga 2vs2: Gold

Re: Zerg-trotz angeblichen Balancing immer noch die schwachsten?

Beitrag von BrotherDjango » 09.08.2010, 13:04

Ich spiele zu 99% nur Zerg und hab mit Ihnen kaum Probleme. Hin und wieder bin ich auch ratlos, weil man oft immer wieder Probleme gegen die selben Einheiten hat oder neue Situationen auftreten. Gegen Hellions hab ich als Zerg kaum Probleme. Richtig heftig wird es halt wenn dein Gegner auf Air geht, wenn du da auch gute Einheiten hast.

Bisher ist das Balancing aber recht gut. Ich bin in allen Ligen Gold.
I Love SC2 & Bild Towers

Benutzeravatar
S.Crispy
Ultralisk
Beiträge: 3184
Registriert: 21.12.2008, 18:17
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine

Re: Zerg-trotz angeblichen Balancing immer noch die schwächsten?

Beitrag von S.Crispy » 09.08.2010, 14:36

Obwohl ich hier ja die Meckertante bin muss ich auch sagen das Zerg nicht schwächer sind als Protoss oder Terraner. ( Ich meckere ja an der Konzeption der Einheiten die man Zergischer realisieren sollte )

Unser Problem sind aber leider die Koreaner. Ich hoffe sehr Blizzard bleibt am Ball und analysiert warum die Zerg dort so erfolgreich sind und hier nicht.
Ich wünsche mir das unsere westliche Spielweise auch so stark sein kann wie dort überm Teich.

Blizzard macht in meinen Augen auch den Fehler überhaubt zu versuchen eine 200/200 Armee zwischen Protoss und Zerg zu balancen. Das macht die Protoss entweder schwächer oder die Zerg weniger Massenhaft.
Hätten die Zerg einfach ein Limit von 250 bei schwächeren Einheiten würde das viel mehr dem Grundgedanke der Zerg entsprechen.

Perfektes Balancing bedeutet allerdings noch nicht das jede Fraktion mit ihren Einheiten Spaß macht. Blizzard sollte sichergehen das es keine ungenutzen oder gemiedenen Einheiten bzw Fähigkeiten giebt. Das sehe ich auch so als größtest Manko.

Progamer spielen (zu) professionell. Die benutzen was sie haben und setzen es an gegebener Situation ein. Denen geht es leider schon garnicht mehr um die Frage wie : [Sollte ein Zerg so spielen ? Unterstützt diese Mechanik oder diese Einheit die Zergphilosophie ?]
Das ist Gamedesign und darüber machen sich Progamer leider kaum Gedanken die haben nur ein Auge für Balancing.

Mir persönlich liegt daran aber etwas daher gefällt mir der neue Trend so garnicht.

Witzigerweise schaffe ich es nach 12 Jahren StarCraft immernoch nicht damit klarzukommen warum meine Hydralisken nun so teuer sind und warum ich kein Geld mehr habe nachdem ich Hydras und Ullis gebaut habe. SC1 steckt einfach zu stark in den Knochen. Früher wo Zerg noch Masse und Billig waren hihi.
Lord Spamalot/ Puddilax
Viper do detection to Overlord and Do the Herb a Derp dance, jelly ?

Antalagor
Zergling
Beiträge: 11
Registriert: 20.06.2010, 19:04

Re: Zerg-trotz angeblichen Balancing immer noch die schwächsten?

Beitrag von Antalagor » 09.08.2010, 17:40

also ich spiele nich nur zu 99% sondern zu 100% zerg :) und bin zufrieden - ich gewinne gegen schlechtere spieler und verliere gegen schlechtere.

es ist klar, die kampfstärke der anderen rassen ist im lategame einfach ein stück besser, aber ich betrachte das als teil des balancings. zerg können sich viel schneller als die anderen eine eco/armee aufbauen durch die queen-larven und brauchen wenig ress in gebäude zu investieren. das macht sie zu beginn enorm bissig oder ermöglicht einen äußerst rasanten eco-boost.

Benutzeravatar
BrotherDjango
Ultralisk
Beiträge: 1286
Registriert: 20.01.2009, 14:57
Liga 2vs2: Gold

Re: Zerg-trotz angeblichen Balancing immer noch die schwächsten?

Beitrag von BrotherDjango » 10.08.2010, 10:51

Einmal wählte ich eine falsche Rasse aus, deswegen die 99%. Da musste ich glaub mit Terraner oder Zufall spielen. Bei der Beta hab ich auch mal Terraner oder Protoss gespielt, aber jetzt möchte ich mit Zerg meine Matches bestreiten. Und soo schlecht sind Zerg auch nicht. Gestern gewann Ich auch ein 1v1 Match gegen einen Platin Spieler als Zerg gegen Zerg (war aber sehr hart), obwohl ich Gold bin.

Im Lategame hab ich schon oft meine Probleme. Spiele meistens 3v3 oder 4v4 und da sind oft welche wo sich die ganze Zeit einmauern und mir nichts einfällt wie ich am besten in die Basis komme wenn einer vorne sie mit zig Marines und Tanks abgesichert hat. Sollte es vielleicht doch mal mit Roaches/Infestor versuchen. Der eine mauert sich immer zu, wo einer dann schnell auf T3 geht und sau viel von einer Unit baut.

Und mir kann keiner sagen Zerg sind die schwächste Rasse. Ich hab glaub noch kein 3v3 oder 4v4 Match gewonnen wo ALLE Gegner Zerg waren. Die kommen mit so vielen Zerglingen, dass meine Teamkollegen überrannt werden und ich mit meinen langsamen Banelingen nur noch die Niederlage hinaus zögern kann. Gestern konnte ich außer Creep legen nichts mehr machen. Konnte nie eine 2. Exe hochziehen weil sie immer wieder zerstört wurde und meine Arbeiter lange wege gehen mussten. Und meine Teamkollegen bauten ständig Stalker gegen Speedlinge und Hydralisken nach. Die hätten da glaub nur Berserker mit Geschwindigkeitsupgrade gebraucht oder paar High Templar/Archons.

Und Ultralisken bau ich im Lategame fast auch nie, weil die Gegner da immer wenn ich T3 komme schon sau viel Air haben und ich mit meinen Ultralisken nichts machen kann. Oder soll ich nächste mal versuchen Ultralisken mit Nyduswurm in Basis zu bringen???
I Love SC2 & Bild Towers

Benutzeravatar
Malebolgia
Belagerungspanzer
Beiträge: 868
Registriert: 16.07.2008, 13:48
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Zerg
Wohnort: Basel

Re: Zerg-trotz angeblichen Balancing immer noch die schwächsten?

Beitrag von Malebolgia » 10.08.2010, 11:48

Ich finde Zerg jetzt nicht wirklich schwächer, aber sie sind einfach langweiliger als die anderen Rassen und das sage ich als jemand der Zerg als Mainrasse spielt.
Ihnen fehlen einfach viele taktische Möglichkeiten und Hardcounter wie sie andere Rassen besitzen.

Z.b:

- Unsichtbare Attacker
- Eine Siegeeinheit am Boden
- Klippenspringer
- Hardcounter gegen amoured VOR T3

Man merkt einfach dass sie eine Einheit im T2 zu wenig haben und das macht einiges aus.
Ausserdem haben sie kaum Spezialisten.
Hear us marching
So many hooves and claws
We fall in line and we march as one

We hatched at dawn, the dawn of war
And by tonight we were ready

Call on the stars
The Swarm has been reborn
One million roars risen by the hordes

Benutzeravatar
Shrodo
Adler
Beiträge: 169
Registriert: 16.05.2010, 20:43
Liga 1vs1: Meister
Wohnort: Karlsruhe

Re: Zerg-trotz angeblichen Balancing immer noch die schwächsten?

Beitrag von Shrodo » 10.08.2010, 16:04

Naja aber genau das das sie keine Spezialisten haben sondern fast nur allrounder machts ja eig einfacher, da man nur einen einheitentyp braucht...
das, das ne t2 unit fehlt find ich aber auch... da sind halt doch nur hydren... wär eig schon dafür das da nochmal was "lurkermäßiges" kommen sollte... man könnte ja roaches dazu morphen....
Bild

Benutzeravatar
Malebolgia
Belagerungspanzer
Beiträge: 868
Registriert: 16.07.2008, 13:48
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Zerg
Wohnort: Basel

Re: Zerg-trotz angeblichen Balancing immer noch die schwächsten?

Beitrag von Malebolgia » 10.08.2010, 21:03

Ja, so leid es mir tut, der Lurker fehlt echt.

Damit hätte man eine siege Splasheinheit mit Bonusschaden gegen Amoured und genau das fehlt.
Mit Ullis und Banes könnte man dann die Gegner aus der Reichweite des Lurkers fernhalten.
Hear us marching
So many hooves and claws
We fall in line and we march as one

We hatched at dawn, the dawn of war
And by tonight we were ready

Call on the stars
The Swarm has been reborn
One million roars risen by the hordes

Benutzeravatar
geistXIII
Space-Marine
Beiträge: 57
Registriert: 04.08.2010, 21:31

Re: Zerg-trotz angeblichen Balancing immer noch die schwächsten?

Beitrag von geistXIII » 11.08.2010, 13:05

Lurker hätte ich auch gerne drin, hätte man mehr Möglichkeiten, den Gegner auf T2 anzugehen. So weiss er genau, dass entweder Hydras oder Mutas kommen, wobei ich bisher nicht wirklich viele Hydras gesehen habe. Die sind einfach zu fett und teuer :cry:

Vergleich von 7 Lurkern zu 7 Siege Tanks
Man müsste höchstens den Damage der Lurker reduzieren oder die Baukosten im Vergleich zu den Tanks etwas anheben, dann wäre das meiner Meinung nach durchaus ausgeglichen. Und ohne Lurker werde ich halt auch weiterhin T2 auf Mutas gehen, weil Hydras einfach zu wenig bringen. Mit Mutas hat man wenigstens noch die Möglichkeit auf Corris bzw Brood Lords zu switchen.

Antworten