Probleme mit den Zerg anzugreifen

Alle Disskusionen die zur Brut gehören, kommen hier rein.

Moderatoren: Exekutor[NHF], Deathwing, GarfieldKlon, G A F, SaVi

Antworten
Benutzeravatar
$.02
Feuerfresser
Beiträge: 96
Registriert: 07.11.2010, 21:08
Liga 1vs1: Gold
Liga 2vs2: Gold

Probleme mit den Zerg anzugreifen

Beitrag von $.02 » 16.03.2011, 14:41

Erstmal ein paar Infos:
Hab vor 3 Wochen ca. SC2 angefangen, und bin vor etwa einer Woche auf Zerg umgestiegen (bin so ein Typ der sich nie entscheiden kann, war am Anfang Protoss, dann Terra, jetzt Zerg :roll: ), so weit so gut.

Hab etwas übereilig (nach vielleicht einer Stunde als Zerg) 2 Ladder-Matches gemacht (bin Silber) und hab beide Spiele verloren.
Das erste gegen Terra, weil ich viel zu schnell aufgegeben hab, nachdem ich mit cloaked Banshees angegriffen wurde an der Exe. Hatte da keine Sporecrawler, hab vergesse Dronen ins Gas zu tun und hatte deshalb kein Gas für nen Overseer.
Spiel 2 gegen Zerg im Mirror. Da hab ich verloren, weil ich einfach zu viele Worker gebaut hab (hab geschaut dass ich eine Basis mehr hab auf TST), dann hatte ich zu wenig Angriffsfleisch als er dann nach 20 oder so Minuten ankam.

Hab nun ein paar Spiele gegen die schwere KI gemacht (kann es sein, dass im Modus "Versus A.I" der Gegner auf Hard leichter ist als der bei "Custom Game"?).
Nun mein eigentliches Problem: Ich hab festgestellt, dass mein Spielstil immer des selbe ist: Früh exen, viele Dronen bauen und gerade soviel Units (+ Spinecrawler) dass ich nicht überrollt werde durch einen frühen Push. Dann wird eine ca. 150 Supply Armee gemacht und der Gegner damit plattgefahren. Klappt super gegen die AI.

Irgendwie krieg ich es nicht hin früh zu pushen als Zerg. Geht euch das auch so? Oder muss man das lernen? Ist das überhaupt wichtig?
Ich finds halt nur seltsam dass meine Spiele nie unter 10 Minuten, eher sogar unter 20 dauern.
Und was meint ihr: Ab wann ist man nach dem Umstieg auf eine andere Rasse bereit für die Ladders? Trau mich noch nicht so wirklich, weil die AI halt so Sachen wie cloaked Banshees o.Ä. nicht bringt, zumindest auf Hard.

Besten Dank im Voraus!
Marinosso hat geschrieben:Voll unfair hartz 4 kriegen kohle für nichts, können auspennen, können schlafen gehen wann sie wollen und können obendrein die ladder stürmen...

Benutzeravatar
Zure
Hoher Templer
Beiträge: 593
Registriert: 23.12.2008, 17:24
Liga 1vs1: Grandmaster
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Probleme mit den Zerg anzugreifen

Beitrag von Zure » 16.03.2011, 15:45

Also ist schon ganz gut, dass du gerade so viele Einheiten baust wie möglich. Im Mirrormatch (ZvZ) dauern die Spiele meistens nur 10-15 Minuten. Dort spielt man entweder Speedlings+Banelings oder Roaches (Angriffsupdate nicht vergessen!).

Im ZvT und ZvP sieht das schon anders aus. Als Zerg hast du nur sehr weniger Möglichkeiten, früh zu pushen. Gegen Terraner empfehle ich den Banelingsbust (6 Banelinds + mass speedllinge, 4 Banelings killen ein Depot und die anderen beiden die Marines, die Zerglinge aber vor die Banelinge damit die linge den Schaden abbekommen). Oder 7RR (7 Roach Rush) gegen Terraner oder Protoss. Heißt schnell 7 Roaches bauen und dann GO machen.

Gegen Protoss und Teraner musst du immer eine exe mehr haben als der Gegner. Wenn du 200/200 hast, greife nicht an außer du bist dir sehr sicher dass du mit dem Angriff gewinnst! Ansonsten spare Ressourcen und Larven zusammen (mit Larva inject von der Queen) und warte bis der Gegner auf deinen Creep (Schleim) kommt. Dann surroundest du die gegnerische Armee und baust während deine Einheiten sterben permanent nach, sodass du nicht unter 180/200 fällst!

Ich hoffe ich konnte dir erstmal ein wenig helfen mit den Grundlagen ;)
Bild
1vs1 Zerg Spieler
2vs2 - 4vs4 von Zufall auf Zerg geswitcht

Benutzeravatar
$.02
Feuerfresser
Beiträge: 96
Registriert: 07.11.2010, 21:08
Liga 1vs1: Gold
Liga 2vs2: Gold

Re: Probleme mit den Zerg anzugreifen

Beitrag von $.02 » 16.03.2011, 16:01

Vielen Dank für deine Antwort!
Ja gegen Zerg hatte ich auf Roaches gesetzt, er auf Roaches + Hydren.
Da war das Problem einfach, dass ich zu wenig hatte als er kam. Hab mir grad nochmal das Replay angeschaut, nach 15 Minuten kam der erste Angriff von ihm mit ~10 Hydren, da stands 30:56 Worker und 2:3 Bases für mich. Den Push hatte ich noch abgewehrt. Hätte ich jetzt angefangen fett Units zu pumpen (und das Gas nicht zu vergessen, eine meiner riesen Schwachstellen) hätte ich wohl gewonnen, einfach weil Roaches im 1:1 gegen Hydren siegen dürften.

Ein weiteres Problem z.B. gegen Protoss: Die KI greift ja relativ regelmäßig mit kleinen Gruppen von Units an, die sind immer einfach aufzuhalten. Würde er allerdings wie ich pumpen bis er bei 150-160 Supply wäre, weiß ich nicht ob ich dann so einfach gewinnen würde. Ich weiß nicht ob ich schneller dabei wäre eine große Armee aufzubauen, wenn meine Eco die bessere ist.

Edit: Aber diese 7RR werde ich mal ausprobieren, danke ;)
Marinosso hat geschrieben:Voll unfair hartz 4 kriegen kohle für nichts, können auspennen, können schlafen gehen wann sie wollen und können obendrein die ladder stürmen...

OtWPhoeni
Hydralisk
Beiträge: 125
Registriert: 07.10.2010, 02:00
Liga 1vs1: Meister
Liga 2vs2: Meister

Re: Probleme mit den Zerg anzugreifen

Beitrag von OtWPhoeni » 16.03.2011, 16:26

Grundsätzlich ist deine Idee, genau so viel Army zu haben um zu überleben, richtig als Zergspieler. Dennoch ist Angriff bzw. Harrass die halbe Miete. Du kannst bzw. darfst nen Protoss und nen Terra nicht in Ruhe sich aufbauen lassen.

Gegen Terra wurde ja bereits einiges erläutert, noch eine sehr nette Variante wie ich finde ist folgendes gegen Protoss: 14-Gas-14 Pool für frühes Speed, die allerersten 6 Linge angreifen lassen. In der Regel steht ein Zealot beim Wall-Off in der Lücke. Nun greifst du aber nicht den Zealot an sondern das Gate oder den Cybernetic Core, woraufhin er einen Cronoboost verwenden wird, um eine neue Unit rauszuhauen. Oder noch geiler: Er geht mit dem Zealot raus und versucht anzugreifen. Dann surroundest den und tötest den.
Während all dem Geplänkel an der Frontdoor des Toss, sammelst nochmals 100 Gas und baust ein sehr schnelles +1 Angriffsupgrade für die Speedlinge. Bei einem ordentlichen Timing warpt der Gegner seine ersten 3-4 Einheiten rein, während dein +1 bereits fertig ist.

Damit kann man schon sehr früh sehr viel Druck aufbauen, und trotzdem seine erste Expansion mit Drohnen sättigen. :wink:

Kannst aber auch für ein bischen Übung was Zerg angeht mich ruhig mal anschreiben wenn du magst

Akkarin, ID: 897

Casualties777
Space-Marine
Beiträge: 54
Registriert: 28.02.2011, 09:19
Liga 1vs1: Bronze
Liga 2vs2: Diamant

Re: Probleme mit den Zerg anzugreifen

Beitrag von Casualties777 » 16.03.2011, 16:48

Da stimme ich voll und ganz zu.

Einen Terra oder nen Toss darfst du nicht inruhe techen lassen. Sooft nerven wies geht damit er beschäftigt ist und Ressourcen ausgeben muss für Verteidigung. Und immer schaun das du Mapkontroll hast als Zerg is so und so schon schwer zu scouten dann solltest du wenigstens laufend wissen ob der Gegner angreift oder eine exe iwo hinsetzt.

Benutzeravatar
$.02
Feuerfresser
Beiträge: 96
Registriert: 07.11.2010, 21:08
Liga 1vs1: Gold
Liga 2vs2: Gold

Re: Probleme mit den Zerg anzugreifen

Beitrag von $.02 » 16.03.2011, 17:08

Aber wie kann ich denn sicherstellen das meine Eco immer die bessere ist und gleichzeitig den Gegner stressen?
Kommt mir etwas unrealistisch vor das Ganze...
Marinosso hat geschrieben:Voll unfair hartz 4 kriegen kohle für nichts, können auspennen, können schlafen gehen wann sie wollen und können obendrein die ladder stürmen...

OtWPhoeni
Hydralisk
Beiträge: 125
Registriert: 07.10.2010, 02:00
Liga 1vs1: Meister
Liga 2vs2: Meister

Re: Probleme mit den Zerg anzugreifen

Beitrag von OtWPhoeni » 16.03.2011, 17:16

Aber wie kann ich denn sicherstellen das meine Eco immer die bessere ist und gleichzeitig den Gegner stressen?
Kommt mir etwas unrealistisch vor das Ganze...
Zerg ist nicht ohne Grund die schwerste Rasse :wink:

Um auf deine Frage einzugehen: Stressen bedeutet im eigentlichen Sinn versuchen Schaden anzurichten, aber keine eigenen Einheiten zu verliern. Wenn du die stärkere Armee hättest, könnteste direkt angreifen und den Gegner plätten.

Die stärkere Eco hast du ab dem Moment eigentlich, wenn du sicher bist, dass du eine Basis mehr hast wie dein Gegner. Bestes Beispiel wäre jetzt Xel-Naga-Höhlen: Du fängst mit ner Fastexe an, hast früh nen paar Linge am Start, und greifst an. Nun steht der Wall-In des Terraners, somit kommst du nicht rein, er aber auch nicht raus, weil du mehr Linge hast wie Marines. Perfekter Zeitpunkt um paar Drohnenrunden zu werfen und nen Tech anzuschmeißen.
Der Terra hat nun 2-3 Möglichkeiten: Entweder er geht auf Tanks + Marine-Marauder, um deine Linge zu vertreiben und seine Exe zu sichern (das wäre wohl die naheliegenste Variante) oder er spielt irgendwas seltsames, wie cloaked Banshees.
Allein die Tatsache, dass du vor seiner Base campierst, ist schon stressen eigentlich. Er kann nicht in Ruhe expandiern, und wenn er die größere Armee hat und ausrückt, dann ziehst dich halt wieder zurück... Das sind so die groben Grundmechaniken beim Zergspiel..^^

Benutzeravatar
$.02
Feuerfresser
Beiträge: 96
Registriert: 07.11.2010, 21:08
Liga 1vs1: Gold
Liga 2vs2: Gold

Re: Probleme mit den Zerg anzugreifen

Beitrag von $.02 » 16.03.2011, 18:12

Ok Danke, das hilft mir schon weiter ;)
Mal schauen ob da was draus wird...
Marinosso hat geschrieben:Voll unfair hartz 4 kriegen kohle für nichts, können auspennen, können schlafen gehen wann sie wollen und können obendrein die ladder stürmen...

Benutzeravatar
kurby85
Zergling
Beiträge: 13
Registriert: 06.05.2010, 10:30
Liga 2vs2: Gold
Wohnort: https://Germany/Bayern

Re: Probleme mit den Zerg anzugreifen

Beitrag von kurby85 » 17.03.2011, 06:06

http://www.youtube.com/user/A1mStarcraft

hier kannst du die zerg basics gut lernen, er geht in seinem channel eig. hauptsächlich auf zerg ein
so dark the con of man

Antworten