[Einheit] Der Nydus-Wurm

Alle Disskusionen die zur Brut gehören, kommen hier rein.

Moderatoren: Exekutor[NHF], Deathwing, GarfieldKlon, G A F, SaVi

Slit_Zurifa
Goliath
Beiträge: 270
Registriert: 26.07.2007, 12:05

[Einheit] Der Nydus-Wurm

Beitrag von Slit_Zurifa » 11.03.2008, 22:51

Hi,
da den anderen Einheiten der Zerg bis jetzt auch ein eigener Thread gewidmet wurde, eröffne ich mal einen zum Nydus-Wurm.
Nach Aussagen von Blizzard-Mitarbeitern scheint es sich hierbei tatsächlich um eine Einheit und nicht um ein Gebäude zu handeln. Ebenso wie die Terraner und Protoss haben nun auch die Zerg eine Transport-Einheit.
Daraus ergeben sich für mich mehrere Fragen, die wir hier erörtern können, auch wenn noch nichts Näheres über den Nydus-Wurm bekannt ist.
1. Wenn nun der Nydus-Wurm die Aufgabe des Transports bei den Zerg übernimmt, wird dann der Overlord weiterhin seine Transportfähigkeit besitzen oder nicht? (Ich gehe von Letzterem aus!)
2. Wenn der Nydus-Wurm eine Einheit ist, wird er dann aus einer Larve produziert, wie es bei den übrigen Einheiten mit Ausnahme der Queen der Fall ist?
3. Irgendwo hab ich gelesen, dass sich der Nydus-Wurm auch anfangs auf der Oberfläche aufhält. Wenn also der gesamte Nyduswurm auch oberhalb der Oberfläche sich fortbewegen kann bzw. zu shen sit, wie groß muss diese Einheit denn dann sein? Allein schon der Kopf und das Maul lässt ja darauf schließen, dass der gesamte Wurm größer sein muss, als ein Ultralisk!
Was denkt ihr denn diesbezüglich?
Gruß,
Slit_Zurifa

EDIT: Achja hier die Quelle, der ich entnehme, dass der Wurm auch in seiner Gänze an der Oberfläche sich aufhalten kann:
Q:Gibt es Wege den Nyduswurm aufzuhalten bevor er seine Einheiten auslädt? Irgendwie kommt das schon sehr stark rüber wenn einfach überall Einheiten auftauchen können ohne das man etwas dagegen tun kann.

A:Ja, da der Wurm ja detektiert werden kann und auch immer erst offen zum Kanal morphen muß, hat man eine gewisse Reaktionszeit. (Wenn er am anderen Ende noch nicht beladen ist, hat man natürlich noch mehr.)

Exekutor[NHF]
Moderator der Stämme
Moderator der Stämme
Beiträge: 5724
Registriert: 07.07.2007, 14:33
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Protoss
Wohnort: Bremen

Beitrag von Exekutor[NHF] » 11.03.2008, 22:59

zu 1.: Der Overlord soll die Transportfähigkeit verloren haben, da alle Völker eigentlich nur eine Transporteinheit haben und somit denke ich wird sich - sollte der Nyduswurm bleiben - daran auch nicht viel ändern.

zu 2.: Eine gute Frage, auf die ich leider keine Antwort habe. Ich könnte mir gut vorstellen, dass man dafür extra ein Gebäude braucht, weil er tatsächlich extrem groß ist!

zu 3.: Den Nyduswurm habe ich schon in einem Video gesehen, allerdings habe ich keine Ahnung wo. Ich glaube das war in einem FPVOD, und zwar nicht das 20 Minuten lange. Die Qualität war allerdings ziemlich schlecht und auch etwas abgehackt und es sind öfters Leute in das Bild gelaufen.
Allerdings ist er wirklich enorm groß, vergleichbar mit einerm Wurm aus 'Dune' wenn ich mich recht entsinne.

Interessant finde ich auch, dass man den Wurm, wenn man ihn zum transportieren benutzen möchte, erstmal 'eingraben' muss (in der Zeit ist er sehr leicht verwundbar) was einem Gebäudebau ähnelt und danach wählt man dann den Ort für den zweiten Brückkopf. Finde ich sehr interessant diese Methode.

Exekutor.
Martin: What is the advantage of being able to touch one's noes with the tongue?
Marie: I'm one step ahead of you in the evolution!

Nethunter54
Space-Marine
Beiträge: 43
Registriert: 02.10.2007, 14:04
Wohnort: Rheinberg City

Beitrag von Nethunter54 » 12.03.2008, 00:41

ja wie ist das denn nu? klick ich einfach auf das ziel wo der wieder raussoll und der macht dann da n kanal hin, oder muss ich "den kopf" zum ziel eingegraben navigieren, wie zB den infestor.

hab irgendwo gelesen dass der sich unterirdisch bewegen kann und das würd ja sonst keinen sinn ergeben.

aber dann wer das ja son dehnwurm.

die idee der einheit ist sehr fett. trotzdem find ich das design ein wenig schwammig...außerdem ist das ding bestimmt schwer zu balancen
You can make the futur, but it starts with leaving the past.

M-i-L-o
Zergling
Beiträge: 19
Registriert: 22.07.2007, 00:22
Wohnort: Wolfsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von M-i-L-o » 12.03.2008, 00:44

Das mit dem Einbuddeln von dem Wurm halte ich für recht neutral, was die Stärke der Unit angeht (nicht zu schnell, auch net zu lahm denke ich mal) und außerdem passt es mMn auch noch perfekt zu der Unit selbst.
Noch nen Transporter wäre eig. überflüssig, zumal der Overlord wohl auch nur noch dann als Vortransporter durchgehen würde (bspw. wenn eine Drohne auf ner Insel exen soll o.Ä.), da ja später der Nyduswurm da ist, welcher das Transportieren schneller macht.

##Edit##
In SC wurde es ja so gemacht, dass man das Gebäude baut und danach das andere Ende vom Tunnel irgendwo auf den Kriecher setzt. Ich hoffe, dass ich mich jetzt net total falsch erinner und man doch noch was machen musste. Aber soweit ich mich erinner war da nichts weiter zu machen.

Nethunter54
Space-Marine
Beiträge: 43
Registriert: 02.10.2007, 14:04
Wohnort: Rheinberg City

Beitrag von Nethunter54 » 12.03.2008, 01:02

Q: Kann man Zerg Einheiten, welche sich unter der Erde bewegen, angreifen? (Infestor, Nyduswurm)

A:Mit Detektor, ja!
das meinte ich. hört sich so an als müsste man das vieh erst zum drop-punkt buddeln
You can make the futur, but it starts with leaving the past.

Benutzeravatar
Pullovermind
Space-Marine
Beiträge: 32
Registriert: 13.11.2007, 01:14

Beitrag von Pullovermind » 12.03.2008, 01:52

Auch interessiert mich, ob sich der Wurm überall auf der Karte bewegen kann, also Abhänge/Klippen hinauf, oder durch/unter Seen hindurch...

Denn wenn er sich nur auf befestigtem, ebenene Landweg bewegen kann, kann er unmöglich die einzige Transporteinheit sein.

Im übrigen sieht man im Gameplay-Video 2mal ganz kurz, bevor der Wurm aus dem Boden schiesst, an der entsprechenden Stelle eine rote Silhouette ähnlich eines Gebäudecursors.

Benutzeravatar
sBrain
Zergling
Beiträge: 16
Registriert: 09.08.2007, 14:20

Beitrag von sBrain » 12.03.2008, 07:34

Guter Gedanke...

Dazu kann ich sagen, dass der Wurm auf jeden Fall genutzt werden kann um Klippen zu überwinden... Ich erinnere mich da an ein Zitat eines Entwicklers auf die Frage ob die Zerg Einheiten haben die Klippen überwinden können wie der Reaper der Terraner oder der Koloss der Protoss... darauf kam dann die Antwort: "Nein aber der Nyduswurm kann genutzt werden um Klippen zu überwinden"

Ich denke mit Seen wird es sich ähnlich verhalten... im bezug auf hohe Klippen wird das aber schon unwahrscheinlicher... und denkt man an Spaceplattformen, so ist es eigentlich schon mehr als unwahrscheinlich, wenn nicht unmöglich, dass der Nyduswurm sich von einer Plattform durchs Weltall auf die nächste buddelt...

Es muss meiner Meinung nach also fast eine weitere Transporteinheit auf Seiten der Zerg geben!

greetz sBrain

Benutzeravatar
OnkelHotte
Feuerfresser
Beiträge: 108
Registriert: 06.11.2007, 08:53
Wohnort: Berlin

Beitrag von OnkelHotte » 12.03.2008, 10:35

Für meinen Geschmack ist der Wurm zu heftig.

Die Base-Eroberung per getarntem Wurm und Infestor geht mir einfach zu schnell in dem Video, als dass man noch Reagieren könnte, wenn man gerade am "anderen Ende der Karte" ist.

Den Wurm könnte man ja auch locker in einer Ecke "parken" und abwarten. Dann - unmittelbar nach einem Angriff - schickt man ihn als Counter flux in die feindliche Base und die eigenen Einheiten stehen lange bevor die zurückkehrenden Angreifer überhaupt die Tore der eigenen Base sehen können in dieser feindlichen Stellung. In Kombination mit dem Infestor, kann ein Wurm der Berstlinge transportiert, eine Base im Nu zerlegen. Man infestort nicht (nur) die Kaserne, sondern primär das gegnerische HQ (da im Video ja scheinbar alle Gebäude gleich schnell infestort werden). So schneidet man auch gleich die Rohstoffzufuhr ab. Den Rest zerlegen die Berstlinge bzw. die neuen Zerg-Marines ... Dann endlich kommen meinen armen, im Kampf verwundeten Marines auch endlich nach Hause in ihre Base ... puh nochmal geschafft! ^^

Wenn der Wurm ein Gebäude ist (???) - dann kann sich ja auch die Königin zu ihm beamen, oder? Das wird ein Spass! Aber nichts für ungut - denn die Rache folgt ja auf dem Fusse - ich habe ja schließlich einen Geist ... und der kann eine 6er-Schachtel Manines/Arbeiter vom Himmel werfen! Tod und Zerstörung sage ich nur! 6 Stück! Die hält so schnell kein Zerg auf! ^^ Muhahaha


Onkula.

PS: Weil ich es hier auch schon irgendwo die Frage gelesen habe - der Infestor verlässt im Video scheinbar auch "durch" eine Klippe die Base. Wurm und Infestor kann man aslo offenbar beliebig über die Map bewegen.
Hör nicht auf die Stimmen,
hör auf Mutti :D

Benutzeravatar
FenixBlade
Goliath
Beiträge: 256
Registriert: 22.09.2007, 07:30

Beitrag von FenixBlade » 12.03.2008, 10:43

Also ich find das Nydus-Wurm konzept recht gut.passt sehr zu den Zerg.Das mit dem balancen dürfte schwer sein.Ich hoffe der wurm bleibt drinne.
Bild

A-Knopf
Moderator in Rente
Moderator in Rente
Beiträge: 3590
Registriert: 10.07.2007, 18:04
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Meister
Mainrace: Random
Wohnort: Hamburg

Beitrag von A-Knopf » 12.03.2008, 12:53

der Infestor verlässt im Video scheinbar auch "durch" eine Klippe die Base
Wenn du genau hinsiehst wirst du erkennen, dass die ersten beiden Infestor zwar nach rechts das Bild verlassen, aber dann anschließend kein Platz für die nachrückenden Infestor ist. Die bleiben bis zum Ende der Szene im Bild.

Nun aber zum eigentlichen Thema: Dem Wurm.

Ich denke das es so abläuft:

- Baue aus einer Larve oder Drohne (per Mutation) einen Wurm
- Grabe den Wurm ein
- Dann klicke dahin, wo das andere Ende des Wurms auftauchen soll (Ziel darf nicht im Neben des Krieges sein)
- Es ensteht eine Verbindung wie beim Nyduskanal, allerdings sieht es aus als könnte man Wegpunkte setzen
- Ist der Angriff vorbei kann man die Verbindung unterbrechen und den Wurm erneut benutzen.
- Man kann wahlweise den Wurm auch schon vor dem Eingraben (Punkt 2) beladen, die er dann direkt beim Auftauchen am Zielort ausspuckt.


Die rote Siluette war wahrscheinlich der Befehl zum Auftauchen, ähnlich wie man eine grüne Siluette sieht wenn man den Befehl zum Gebäudebauen gibt.
Bild
"thumbs up to not thumbing up comments that ask for thumbs up"
- Random youtube.com comment

Exekutor[NHF]
Moderator der Stämme
Moderator der Stämme
Beiträge: 5724
Registriert: 07.07.2007, 14:33
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Protoss
Wohnort: Bremen

Beitrag von Exekutor[NHF] » 12.03.2008, 15:11

Ich glaube nicht, dass man den Wurm erneut benutzen kann. In den ersten Videos sieht man, wie sie stehen bleiben und getötet werden. Ich denke, das wäre auch etwas zu stark.

Allerdings würde das wiederum ein Problem aufwerfen, da man dann die Nyduswürmer nicht so oft benutzen könnte und viele davon brauchen würde. Näher angelegt an das Original wäre es allerdings schon, da der Nyduskanal ja auch stationär war.

Exekutor.
Martin: What is the advantage of being able to touch one's noes with the tongue?
Marie: I'm one step ahead of you in the evolution!

Benutzeravatar
Pullovermind
Space-Marine
Beiträge: 32
Registriert: 13.11.2007, 01:14

Beitrag von Pullovermind » 12.03.2008, 15:18

Können Overlord und Overseer noch Einheiten transportieren?
Nein, die Zerg haben momentan nur den Nydus als Transportmittel.
Aus dem neuen Q&A von General Mengsk.

So, damit wäre DAS geklärt. Scheinbar ist der Nyduswurm dann wirklich überall einsetzbar, Klippen uns Schluchten hin oder her.

Dann bleibt nur die Frage, wie er funktioniert. Da gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Wie Nyduskanal: Heißt, bis man ihn nicht tötet, kann man damit eine unbegrenzte Anzahl an Einheiten "transportieren", oder vielmehr, rüberschicken.

2. Wie Overlord: Heißt, man kann ihn beladen und am Zielpunkt entladen. Dann wiederum sollte man ihn aber auf jeden Fall wieder einziehen dürfen.

Ich wäre ja für Nummer 1. :D

Benutzeravatar
Flassadar
Ultralisk
Beiträge: 1233
Registriert: 08.12.2007, 12:16
Liga 1vs1: Meister
Wohnort: Xel'Naga - Tempel, 2. Stock, vierte Tür rechts
Kontaktdaten:

Beitrag von Flassadar » 12.03.2008, 15:26

der nyduswurm bricht tritt ja jetzt sehr plötzlich auf (braucht nicht wie in sc1 ne lange zeit oder kriecherschleim)
meint ihr dass man den dann noch zum zielort hinbewegen muss? oder wird der sofort da sein?
sonst wärs ja n bissl imba, denke ich
Bild

A-Knopf
Moderator in Rente
Moderator in Rente
Beiträge: 3590
Registriert: 10.07.2007, 18:04
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Meister
Mainrace: Random
Wohnort: Hamburg

Beitrag von A-Knopf » 12.03.2008, 15:26

Exekutor[NHF] hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass man den Wurm erneut benutzen kann. In den ersten Videos sieht man, wie sie stehen bleiben und getötet werden. Ich denke, das wäre auch etwas zu stark.
Da irrst du dich ;)
These things slither in and out of the terrain, and can be set up as Nydus canals at any point. Once set up, units can then be loaded in and popped out at any other Nydus canal or warren (a Zerg structure). The canal can also be converted back to a Nydus Worm and moved about the terrain as a transport vehicle.
Quelle:
http://uk.pc.ign.com/articles/858/858357p1.html


Ich denke wenn der Nyduswurm die einzige Transportmöglichkeit ist, ist das auch gerechtfertigt.

Edit: Weil es so interessant ist noch schnell die Übersetzung:
Diese Dinger gleiten durch das Erdreich und können als Nyduskanal überall eingesetzt werden. Wenn sie erstmal in Stellung sind, können Einheiten eingeladen werden, und an jedem anderen Nyduskanal oder Warren [dabei handelt es sich wohl um ein Gebäude, das so ähnlich wie der Nyduskanal funktioniert] ausgespuckt werden. Der Nyduskanal kann auch wieder zurück in den Nyduswurm verwandelt werden und wie ein Transporter oberhalb der Oberfläche benutzt werden.
Der Nyduswurm ist also Transporter, und mobiler Nyduskanal in einem und kann seine Rolle jederzeit wechseln.
Bild
"thumbs up to not thumbing up comments that ask for thumbs up"
- Random youtube.com comment

Benutzeravatar
Pullovermind
Space-Marine
Beiträge: 32
Registriert: 13.11.2007, 01:14

Beitrag von Pullovermind » 12.03.2008, 15:39

Stark!!

Damit hat der Ovi als Transporter wirklich ausgedient.

Ich hätte nicht mit so einer Flexibilität gerechnet.

Good to be Zerg... ^___^

Antworten