logo_ingame_dark1
Geister der Vergangenheit Trailer
Wings of Liberty Missionen
Patchnotes Patch 2.0.11
 
 

Patchnotes Patch 2.0.11

STARCRAFT II - PATCH 2.0.11

BEHOBENE FEHLER

Allgemein

  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem der Siegesbildschirm im Spiel inkorrekte Schriftarten verwendete.
  • Englische Texte werden in der enGB-Version der Beobachter-Interfaces "Getrennt - 1vs1" und "Minimalistisch" jetzt korrekt angezeigt.

Battle.net

  • 4vs4-Spiele werden nicht mehr für beide Teams als Niederlagen gewertet.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem Spieler manchmal die Nachricht "Inputlimit erreicht" sahen, wenn die Kartenliste für Eigene Spiele geladen wurde.
  • Der Graph "Wert der Armee" wird jetzt als Standardgraph in der Punkteübersicht angezeigt.

Gameplay und Spezies

  • Allgemein
    • Beim Bewegen des Mauszeigers über doppelte zerstörbare Felshaufen werden jetzt zwei zerstörbare Felsen als Vorschau angezeigt.
  • Terraner
    • Es wird jetzt das korrekte Steuergruppensymbol für Thore mit explosiver Sprengladung angezeigt.
    • Die Fähigkeiten des Thors zum Wechsel zwischen panzerbrechender und explosiver Sprengladung werden jetzt wie vorgesehen unterdrückt, wenn die Einheit von Pilzbefall betroffen ist.
    • Tooltips für das Drahtgittermodell von Thoren mit panzerbrechender Sprengladung werden jetzt korrekt angezeigt.
  • Protoss
    • Das Waffensymbol von Phasengleitern wird jetzt entsprechend aktualisiert, wenn Upgrades für Protoss-Luftwaffen erforscht wurden.
  • Zerg
    • Die Kokons von Berstlingen, Brutlords, verseuchten Terranern und Overseern werden jetzt wie vorgesehen über die Schaltfläche "Armee auswählen" ausgewählt.
    • Eingegrabene Königinnen werden nicht mehr über die Schaltfläche "Armee auswählen" ausgewählt.

Grafik

  • Es wurde ein Absturz behoben, der auftreten konnte, wenn ein Spielstand eines Spiels geladen wurde, in welchem die Grafikeinstellungen verändert wurden.
  • Es wurde ein seltener Absturz behoben, der in Zusammenhang mit kombinierten Angriffen (ähnlich Phönix) auftreten konnte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem transparente Modelle mit unterschiedlich gefärbten Hervorhebungen dazu führen konnten, dass die Hervorhebungen flackerten und inkorrekte Farben anzeigten.

Editor

  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem das Laden einer Karte aus dem Editor heraus zu langen Ladezeiten führen konnte.