logo_ingame_dark1
Geister der Vergangenheit Trailer
Wings of Liberty Missionen
Kommandozentrale
 
 
Kristalle Kristalle
 400
Vespin-Gas Vespin-Gas
 100
Bauzeit Bauzeit
 100


Starcraft 2 Kommandozentrale

 

Hitpoints

1500

Benötigt

WBF

Aufgabe

Haupthaus

Bildet aus

WBF

 

Kommandozentrale Updates - Fähigkeiten
 
 
SatellitenzentraleZu Satellitenzentrale ausbauen
Kommandozentrale zu Satellitenzentrale ausbauen, wodurch die Fähigkeit "Scannersuche" eingesetzt sowie M.U.L.E.s und zusätzliche Versorgung angefordert werden können.
Planetare FestungZu Planetarer Festung ausbauen
Voraussetzung:
- Maschinendock
Kommandozentrale zu Planetarer Festung ausbauen, wodurch die Panzerung massiv verstärkt und die Festung mit einem mächtigen Verteidigungsturm ausgestattet wird. Kann nicht abheben. Kann Bodenenheiten angreifen.

 

Updates - Fähigkeiten als Satelitenzentrale
 
 
M.U.L.E.M.U.L.E. anfordern
Schickt einen experimentellen, robotischen M.U.L.E.-Schürfer zum angewählten Mineralienfeld. M.U.L.E.s bauen Mineralien schneller ab als WBFs. Die Systeme der M.U.L.E.s versagen nach 90 Sekunden.


Zusätzliche VorräteZusätzliche Vorräte anfordern
Wirft zusätzliche Vorräte ab, erhöht damit permanent die Kapazität des anvisirtern Versorgungsdepots um 8.


ScannersucheScannersuche
Macht ein Gebiet der Karte sichtbar und deckt getarnte und vergrabene Einheiten auf. Hält 12 Sekunden lang an.

 

Kommandozentrale Beschreibung
 
 
Kommandozentralen sind die Nervenzentren aller terranischen Außenposten. Ursprünglich von der Konföderation als mobile Rohstoffverarbeitungszentren für ihre Prospektoren entwickelt, können sich die heutigen Kommandozentralen noch immer aus eigener Kraft zum nächsten abbaufähigen Mineralien- oder Vespinvorkommen bewegen. Sie verfügen außerdem über Produktionsstätten für WBFs und dienen als Sammelbasis für Ressourcenabbaufahrzeuge. Trotz ihrer robusten Konstruktionsweise und ihrer schweren Panzerung, sind die langsamen Kommandozentralen während eines Positionswechsels besonders verwundbar.

Kürzliche eingeführte Verbesserungsmaßnahmen umfassen den Einbau von Hangarbuchten, durch die Kommandozentralen während eines Stellungswechsels eine kleine Anzahl von WBFs mitführen können. Neu entdeckte Mineralien- oder Vespinvorkommen lassen sich so noch schneller ausbeuten und im Falle eines Angriffs, bieten die Hangars den fragilen WBFs eine sichere Zuflucht vor gegnerischem Waffenfeuer.

Der häufige Einsatz von Kommandozentralen in Kampfgebieten führte zur Entwicklung einer Reihe von standardisierten Gebäudeerweiterungen, mit denen diese nachgerüstet werden können, um die verschiedensten taktischen Rollen zu übernehmen. Insbesondere zwei Erweiterungen sind in Kommandantenkreisen sehr beliebt: die Beobachtungsstation, mit deren Scannern feindliche Einheiten ausfindig gemacht werden können und die planetare Festung, mit ihrer verstärkten Panzerung und einer schweren Abwehrbewaffnung.

Dieses weitereentwickelte Gebäude kann bis zu 5 WBFs mit sich tragen, während es abgehoben hat und zu einem anderen Ort schwebt.

Erweiterungen Planetare Festung
Mit dieser Erweiterung wird die Kommandozentrale zu einer Planetaren Festung, die sich mit Kanonen, gegen Boden und Lufteinheiten wehren kann. Mit  dieser Erweiterung verliert die Kommandozentrale die Fähigkeit, abzuheben.

Erweiterung Satelitenzentrale
Als Satelitenzentrale ermöglicht es dem terranischen Kommandanten auf orbitale Satelliten zurück zu greifen. Diese können neben der Aufklärung, indem sie temporär ein Gebiet sichtbar machen können, auch die Wirtschaft in Schwung bring. Hierfür ist es möglich, ein Weltraumfahrzeug absetzen zu lassen, welches den WBFs beim Abbauen von Mineralien hilft oder indem man zusätzliche Versorgungseinheiten herunter kommen lässt.