Schlechtes Verhalten der Betaspieler

Hier könnt ihr eure Tagebücher veröffentlich und über die Beta selbst diskutieren

Moderatoren: Exekutor[NHF], Deathwing, GarfieldKlon, G A F, SaVi

Benutzeravatar
nuLLsieben
Hydralisk
Beiträge: 147
Registriert: 02.08.2009, 02:13
Liga 1vs1: Diamant

Re: Schlechtes Verhalten der Betaspieler

Beitrag von nuLLsieben » 27.05.2010, 14:41

ja ich schreib immer hf gl mit nem smiley dahinter....
finde das ziemlich originell :P
........der schwarm cluster wird angegriffen!!!

Benutzeravatar
coopy-2k
Sonde
Beiträge: 10
Registriert: 26.05.2010, 12:43
Wohnort: Monheim am Rhein

Re: Schlechtes Verhalten der Betaspieler

Beitrag von coopy-2k » 27.05.2010, 14:51

Das sehe ich genauso wie mein vor-Poster.
Nur vielleicht ist es den Spielern bewusst, dass sich nur die Profis bei dem Gegenüber "einschleimen"(wobei ich finde, dass dieses Wort etwas zu übertrieben ist) und machen dies trotzdem, weil sie sich erhoffen einer von den Profis selber zu sein :D

Ich meinte Reyus
Seine Meinung teile ich. Die Leute die auf Fairplay machen und jm ein gutes Spiel und viel Spaß wünschen, regen sich im Nachhinein genauso auf, wenn sie verlieren.

Wie beim Fußball, ich versteh das gut :D
Es ist nunmal ein Kampf, ob nun virtuell oder nicht.
Man will gewinnen, auch wenn es quasi noch nicht in die Endgültige Wertung von SC2 kommt, sondern einfach für sich selbst.

Edit by Exekutor: Doppelposts mit Hilfe der Edit-Funktion vermeiden.
Terran U.E.D.

Benutzeravatar
Master Sheep
Feuerfresser
Beiträge: 118
Registriert: 27.04.2010, 17:16
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Terraner

Re: Schlechtes Verhalten der Betaspieler

Beitrag von Master Sheep » 27.05.2010, 23:52

Klar will man gewinnen, sonst macht das keinen Sinn.
Ich finde aber, dass man dem anderen ein schönes Spiel wünscht ist keine Schleimerei!
Wenn ich gg schreib aber fand es ein madiges Spiel, geht es eher in diese Richtung.
In solch einem Fall honoriere ich den Sieg meines Gegners meist schlicht mit einem "congratulation".

In dem Video gehts mir auch nicht um die Phrasen, sondern um die unsportliche Art und Weise wie mein Gegner den Sieg künstlich hinauszögert (also dieses herumfliegen mit den Terragebäuden....).
Stolzer Besitzer eines StarCraft 2 Source Keks!

Bild

Benutzeravatar
Craven
Zergling
Beiträge: 23
Registriert: 04.05.2010, 08:08

Re: Schlechtes Verhalten der Betaspieler

Beitrag von Craven » 28.05.2010, 07:17

Master Sheep hat geschrieben:Klar will man gewinnen, sonst macht das keinen Sinn.
Ich finde aber, dass man dem anderen ein schönes Spiel wünscht ist keine Schleimerei!
Wenn ich gg schreib aber fand es ein madiges Spiel, geht es eher in diese Richtung.
In solch einem Fall honoriere ich den Sieg meines Gegners meist schlicht mit einem "congratulation".

In dem Video gehts mir auch nicht um die Phrasen, sondern um die unsportliche Art und Weise wie mein Gegner den Sieg künstlich hinauszögert (also dieses herumfliegen mit den Terragebäuden....).
DAs kenn ich, ist mir gestern auch passiert. Er meinte nur (frei übersetzt) "Viel spass und viel Glück beim mich suchen und finden".....
Er ist mit einer Kaserne und einer Basis von Ecke zu Ecke geschwebt und hat sich versucht immer über dem Wasser zu halten. Hat etwas gedauert bis wir ihn dann doch gefunden hatten.

Reyus
Zergling
Beiträge: 16
Registriert: 15.11.2008, 20:29

Re: Schlechtes Verhalten der Betaspieler

Beitrag von Reyus » 28.05.2010, 08:57

das gg stört mich eigentlich am meisten.
ich weiss er hat 100 fehler gemacht, ich hab 50 fehler gemacht und der dümmere hat halt gewonnen und am ende kommt dieses sinnlose gg.
wenns n scheiss spiel war kann mans auch mal ruhig zugeben bzw. garnix schreiben.

was mich auch noch daran stört ist das es ein leaven rechtfertigt.
wenn ich ein echt schweren spiel hatte wo ich am ende durch sehr gutes micro oder was anderes dann nach 30 oder 40 minuten gewonnen habe, dann will ich kein dummes gg hören und dann spiel ende. nein ich möchte meinen preis bekommen und seine basis in asche verwandeln.

ich persöhnlich zum beispiel wenn es ein gutes spiel war und ich verliere dann schreibe ich irgendwas was gerade zur situation passt (das kann dann natürlich auch mal ein good game sein) und spiel weiter bis er alles zerstört hat. mir wurde beigebracht spiele bis zum ende zu spielen und nie komplett aufzugeben.

passt zwar nich 100% aber wenn ich 2:1 in der 85. minute hinten liege dann sag ich auch net einfach gg und geh heim nur weil ich damit 5 minuten spare. beim schach zum beispiel darf man auch nicht aufgeben.

Benutzeravatar
Mausis
Zergling
Beiträge: 24
Registriert: 06.05.2010, 22:53

Re: Schlechtes Verhalten der Betaspieler

Beitrag von Mausis » 28.05.2010, 11:04

passt eher zu 0%, da im fuba auch gegen ende noch alles möglich ist.

wenn man quasi mit der armee in der feindlichen schutzlosen basis einmarschiert und der feind noch nicht mal die ressourcen für defensive oder gegenoffensive hat, sollte er meiner meinung nach leaven um beiden zeit zu ersparen. man wird doch noch wissen, wann man noch chancen hat und wann nicht...

also mich persönlich nervts nur, wenn der gegner wartet bis man jedes einzelne gebäude in schutt und asche verwandelt oder mit dem letzten gebäude durch die gegend fliegt. wo bei solchen aktionen der spielspaß sein soll, weiss ich auch nicht.

Reyus
Zergling
Beiträge: 16
Registriert: 15.11.2008, 20:29

Re: Schlechtes Verhalten der Betaspieler

Beitrag von Reyus » 28.05.2010, 11:56

wenn du 3:0 in der 85. minute hintenliegst is garnix mehr möglich.

und genau darum geht es in dem spiel. es ist nicht das ende wenn der gegner keine chancen mehr hat sondern wenn er ausgelöscht ist. dann müsste ein anderer modus erfunden werden wo nach 15 minuten geschaut wird wer besser war und der gewinnt.

Benutzeravatar
coopy-2k
Sonde
Beiträge: 10
Registriert: 26.05.2010, 12:43
Wohnort: Monheim am Rhein

Re: Schlechtes Verhalten der Betaspieler

Beitrag von coopy-2k » 28.05.2010, 12:43

das widerspricht aber deinem prinzip, immer zu warten bis der gegner das letzte gebäude zerstört hat.
Terran U.E.D.

keksi
Sonde
Beiträge: 7
Registriert: 17.05.2010, 16:35
Liga 1vs1: Platin

Re: Schlechtes Verhalten der Betaspieler

Beitrag von keksi » 28.05.2010, 14:23

Reyus hat geschrieben:wenn du 3:0 in der 85. minute hintenliegst is garnix mehr möglich.
Also erstmal kann man nicht 3:0 hintenliegen, höchstens 0:3. ;)

Und klar ist da noch was möglich, rote Karte fürn Torwart und das kann nochmal lustig werden. (Elfmeter + danach fehlender Torwart)

Will heissen, beim Fussball ist nach 90min Schluss, bei RTS wenn einer verloren hat.
Ich schließ mich da der Meinung an, dass der "Verlierer" erkennen sollte was Sache ist, dem Sieger gratulieren und dann gehen sollte. Spart einfach Zeit, und Zeit ist Geld ;)

Was mir gestern passiert ist war auch fast schon witzig. Ich als Terra gegen Zerg und mein Gegenüber flamet mich das halbe Spiel lang zu, weil ich mich erstmal einbunker.
Nach dem dritten oder vierten erfolglosen Angriff ist er dann gegangen.
"Terran players are so awesome skilled" war sein letzter Satz.

Schnuffl
Räuber
Beiträge: 737
Registriert: 22.05.2010, 20:52

Re: Schlechtes Verhalten der Betaspieler

Beitrag von Schnuffl » 28.05.2010, 16:03

Reyus hat geschrieben: beim schach zum beispiel darf man auch nicht aufgeben.
Na sicher darf man, wo hast du das denn her ? :)

Mir ist es aber gestern Abend genau andersrum passiert. Ich hatte mal wieder verloren und der Gegner stand mit allem was er hatte bei mir und ich hab nur noch zugesehen wie alles zu Bruch ging und dann schreibt mir mein Gegner "gg cu" und verlässt das Spiel und ich hatte gewonnen.

Normal hät ich gesagt er ist geflogen, aber schrieb vorher ja extra noch "gg cu".
Hab ich da die Spielmechanik wieder nicht verstanden oder wieso macht man sowas ?
I`m not a complete idiot ... some parts are missing ;)

Benutzeravatar
Mausis
Zergling
Beiträge: 24
Registriert: 06.05.2010, 22:53

Re: Schlechtes Verhalten der Betaspieler

Beitrag von Mausis » 28.05.2010, 16:03

Einerseits verstehe ich die Hollywood-Einstellung "bis zum letzten Molekül", andererseits glaube ich eher, dass solche Menschen auf einen Disc oä des Gewinnenden hoffen. Wer solche Siege braucht, dem ist nicht mehr zu helfen ;).

PS: Juhu hab nun selbst ein "bad game" samt rage-quit hinter mir! Ich war einfach nur angepisst :D

Reyus
Zergling
Beiträge: 16
Registriert: 15.11.2008, 20:29

Re: Schlechtes Verhalten der Betaspieler

Beitrag von Reyus » 28.05.2010, 19:57

keksi hat geschrieben:
Reyus hat geschrieben:wenn du 3:0 in der 85. minute hintenliegst is garnix mehr möglich.
Also erstmal kann man nicht 3:0 hintenliegen, höchstens 0:3. ;)

Und klar ist da noch was möglich, rote Karte fürn Torwart und das kann nochmal lustig werden. (Elfmeter + danach fehlender Torwart)

Will heissen, beim Fussball ist nach 90min Schluss, bei RTS wenn einer verloren hat.
Ich schließ mich da der Meinung an, dass der "Verlierer" erkennen sollte was Sache ist, dem Sieger gratulieren und dann gehen sollte. Spart einfach Zeit, und Zeit ist Geld ;)
noch nie auswärts gespielt? da liegste nämlich bei 3:0 hinten und so sagt der richtige fussballer es auch. und bei deinem beispiel stehts dann 3:1 und der gegner wechselt einen torwart für nen stürmer ein und mauert.

Zeit ist Geld? Das is ein Spiel. Ich weiss ja das mittlerweile Spieler sich Sachen fürs Spiel mit Geld erkaufen aber naja das is ne andere Geschichte.
Wenn mans extrem eilig hat kann man ja sagen das man aufgibt.
Ich habe kein Problem damit das manche Leute gg sagen und leaven ich hab ein problem damit das es mittlerweile schon als Pflicht gesehen wird und das es alle machen.

@schnuffl
ok im Schach kann man theoretisch aufgeben. allerdings gibt es das nur wenn man hoffnungslos hinten liegt und es nur eine Frage der zeit ist.
Bei Starcraft jedoch erlebe ich es oft das schon aufgegeben wird wenn man nur seine königin verloren hat. Und aufgeben beim schach kenn ich extrem selten vielleicht 5 von 100 matches. Ich hoffe das macht den Unterschied klar.

ich hatte es auch schon fast genauso wie du.
gegner killt meine armee steht vor meiner base und sagt gg. Ich sag garnix weil ich voll am werkeln bin und warpe 10 dts in seine base und beginne die gebäude zu plätten.
Am Anfang macht er garnix dann läuft er kurz zu seiner base, kehrt dann auf dem halben weg um zu meiner und fängt mit einer extrem grösseren armee an meine gebäude zu killen. Er war natürlich lange vor mir fertig aber ich habe in der zeit nen neuen nexus in auftrag gegeben und 3 pylons neben seiner base gebaut.
ende vom lied ich gewinne.

@mausis
also ich hatte vor und nach den serverproblemen nie lagprobleme und hab nie jemanden droppen sehen noch war ich jemals gedroppt. im bezug zu warcraft 3 hat blizz da extrem viel verbessert. ein lagfreies spiel im inet lauffähig zu machen das hab ich noch nie erlebt bisher.

Schnuffl
Räuber
Beiträge: 737
Registriert: 22.05.2010, 20:52

Re: Schlechtes Verhalten der Betaspieler

Beitrag von Schnuffl » 28.05.2010, 20:19

Reyus hat geschrieben: @schnuffl
ok im Schach kann man theoretisch aufgeben. allerdings gibt es das nur wenn man hoffnungslos hinten liegt und es nur eine Frage der zeit ist.
Mhm ich spiele Schach und das wesentlich besser als Starcraft und bei uns wird eigtl immer aufgegeben. Wenn jmd bis zum bitteren Ende spielt dann wird ihm nur nachgesagt das er nicht weiß wann er verloren hat und es gehört sogar zum guten Ton die Sache zu beenden wenns eindeutig ist.
Aber soll hier ja nicht das Thema sein :)

Spiel gegen mich ! Ich schau immer zu, find die Explosionen so schmuck, vorallem die der Protoss Gebäude, da kannst du alles zerlegen :)
I`m not a complete idiot ... some parts are missing ;)

Benutzeravatar
peffi
Belagerungspanzer
Beiträge: 851
Registriert: 15.08.2009, 14:38
Liga 1vs1: Meister
Wohnort: Im Land der Gamer

Re: Schlechtes Verhalten der Betaspieler

Beitrag von peffi » 28.05.2010, 21:48

naja wenn man irgendwie verloren hat, wobei du aber dachtest: wow der hat mich geplättet wie nix, dann is mir des wurscht. aber wenn ich da wieder der dominierende zerg bin und eine 200/200 armee aus 4 hatchs+gold exe habe und der toss mit paar kolossen und sentrys auf 170/200 supply durch forcefields einfach alles wegpustet, dann komm ich auf 180.... IdrA tut mir so leid T_T ich verstehe in ja soooo gut xD

wenn der gegner sich einbunkert und du denkst: wow schön eco pumpen. und der dabei nen simplen drop vorbereitest, den du weder scouten, noch gescheit ohne aa abwehren kannst, ist das ein grund zum ragequit XD


zu den schachthema: natürlich muss man immer für sich selber wissen, wann man aufgibt. man möchte höflich sein aber genauso ein gutes spiel gespiel haben. und nich selten kommt es beim blitzen vor, dass der gegner doch noch was patzt :mrgreen:

genauso komisch finde ich es bei einer geschlossenen partie nach 20 zügen nach remis zu bitten, nur weil es schwierig ist und VIELLEICHT sowieso auf remis ausläuft... also da unterscheidet sich starcraft 2 natürlich sehr vom schach.
Bild

Die meisten Menschen kaufen sich Sachen die sie nicht brauchen um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen.

danke an Teflon.Suffix für den Beta-Key =)

ich adde gern jeden, wenn ihr mir vorher sagt wie ihr im forum heist =)

Schnuffl
Räuber
Beiträge: 737
Registriert: 22.05.2010, 20:52

Re: Schlechtes Verhalten der Betaspieler

Beitrag von Schnuffl » 28.05.2010, 22:21

Na beim Blitzen hast du recht, da wird gespielt bis zum letzten Zug :)

Wie schafft man es eigtl 8 - 10 Forcefields innerhalb einer halben Sekunde zentimetergenau zu platzieren ? Wie lange muss man sowas geübt haben ? :D
I`m not a complete idiot ... some parts are missing ;)

Gesperrt