Rechner stürzt nach wenigen Minuten ab

Alle technischen Themen werden hier diskutiert. Habt ihr Probleme mit der Grafik Karte oder anderen Hardware Geräten ? Oft können sich Spieler gegenseitig helfen und antworten meist schneller als der offizielle Support.

Moderatoren: Exekutor[NHF], Deathwing, GarfieldKlon, G A F, SaVi

Antworten
Benutzeravatar
knuFFL
Sonde
Beiträge: 2
Registriert: 05.07.2011, 10:21
Liga 1vs1: Bronze
Liga 2vs2: Bronze

Rechner stürzt nach wenigen Minuten ab

Beitrag von knuFFL » 05.07.2011, 11:01

Hallo liebe SC2 Community,

ich habe ein Problem, wie viele andere Gamer auch mit SC2 - andauern hängt sich mein Rechner auf.
Ich habe schon in diversen Foren und auch hier verschiedene Themen gelesen - geholfen hat es leider noch nichts.
Habe mir das Spiel gestern geholt und wollte es sofort antesten.
Bei neuen Spielen mache ich mich immer als erstes an die Kampagne.

Menü + Zwischensequenzen usw sind alles kein Problem. Doch sobald ich beginnen möchte zu spielen (Einheiten anwählen, angreifen usw), wird der Bildschirm schwarz, der Sound stockt und der PC startet sich selbst neu.

Windows 7 Ultimate 64 bit
AMD Phenom II X4 965 ~3,4GHZ
4096 RAM
Geforce GTX 285

Ich habe einen neuen Grakatreiber installiert sowie einen neuen Soundtreiber.
Habe meinen RAM überprüft und das Spiel mehrmals neu installiert sowie gepatched.

Wäre jetzt ( wie in anderen Themen gelesen) die Option mein Windows neu drauf zu spielen das sinnvollste?

Danke im Vorraus

grüße knuFFL

Benutzeravatar
Judeau
Geist
Beiträge: 420
Registriert: 08.10.2010, 08:34
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Random

Re: Rechner stürzt nach wenigen Minuten ab

Beitrag von Judeau » 05.07.2011, 14:32

Die GeForce GTX 285 ist bekannt dafür, Probleme mit StarCraft 2 zu verursachen. Leih dir mal von einem Kumpel eine andere GraKa und schau, ob die Probleme immer noch auftreten.

Google-Suchbegriffe: Geforce, Probleme, Starcraft

Benutzeravatar
knuFFL
Sonde
Beiträge: 2
Registriert: 05.07.2011, 10:21
Liga 1vs1: Bronze
Liga 2vs2: Bronze

Re: Rechner stürzt nach wenigen Minuten ab

Beitrag von knuFFL » 05.07.2011, 14:59

Ok. Ich habe wirklich in verschiedensten Foren gesucht - aber von Problemen mit der 285 GTX habe ich noch nichts gehört - danke für die Info.

Ich wüsste jetzt nicht direkt, das mir jemand eine "vergleichbare" Graka mal fix leien könnte. Gibt's noch andere Lösungen?
Ich meine ... es muss doch möglich sein das Spiel auch mit dieser Grafikkarte spielen zu können?

Grüße!

OtWPhoeni
Hydralisk
Beiträge: 125
Registriert: 07.10.2010, 02:00
Liga 1vs1: Meister
Liga 2vs2: Meister

Re: Rechner stürzt nach wenigen Minuten ab

Beitrag von OtWPhoeni » 06.07.2011, 01:16

Cpu-Temperatur beziehungsweise Kühler überprüft?

Ein Starten ohne Probleme mit Absturz bei tatsächlicher Spielleistung (beim eigentlichen Spielen wird normalerweise die meiste Rechenleistung benötigt, ergo auch die höchste Temperatur erzeugt) klingt für mich nach nem Kühlungsversagen. Könnte einerseits auf die Kühlung der Graka zurückzuführen sein (Grafikkarten der neuesten Geforce-Generation haben eigene kleine Ventilatoren) oder aber es ist die Kühlung des Rechners an sich.

Ebenfalls möglich ist ein zu schwacher Stromfluss, falls du einen Adapter zwischen Netzkabel und Rechner hast, sodass die Kühlung nicht genug Power erzeugen kann.

Grafikkarte kann man ganz einfach überprüfen o.O

Du bist kein Fachmann. Also willst ja erstmal schauen, wo überhaupt das Problem liegt. Nimmst dir ne X-Beliebige Grafikkarte, mit der man Starcraft auf den geringsten Anforderungen zum Laufen bekommt, das sollte kein Problem darstellen (von Freunden ausleihen). Die baust du bei dir ein. Läuft Starcraft problemlos, dann liegts an deiner Grafikkarte. Liegt es nicht daran, kannst deine Karte als Fehlerkomponente schonmal ausschließen und überprüfst das nächste Teil.

Hinweis hier: Finger weg von der Kühlung, ein Ausbau dieser führt zum Garantieverlust, selbst wenn man weiß, was man tut.

Und wenn du Grafikkarte sowie Kühlung als Fehler ausgeschlossen hast, dann musst halt zu nem Techniker. Ne Online-Hilfestellung mit Patentrezept gibts nicht, schon gar nicht bei einer so dürftigen Fehlerbeschreibung...

Antworten