[Mission] Alles oder Nichts

Diskussion über die Kampagne und Singleplayer (Co-Op gegen K.I.). Achtung Spoilergefahr!

Moderatoren: Exekutor[NHF], Deathwing, GarfieldKlon, G A F, SaVi

Hisky
Sonde
Beiträge: 1
Registriert: 28.10.2010, 22:25

Re: [Mission] Alles oder Nichts

Beitrag von Hisky » 28.10.2010, 22:30

Nabend!

Erstmal vorab:
Ich habe die Air-Variante an der Backe und auf Stufe "schwer" bisher immer versagt. 95% war das höchste der Gefühle :(

Nur ein Tipp, den ich hier noch nicht gelesen habe bei mir aber gegen die gute Kerrigan und Brutlords gut geklappt hat:
Phantome.

Ich hatte 7-8 getarnte Phantome, die mit der Psychoschlinge (heißt doch so, oder) Kerrigan gut bearbeitet haben.
Gleichzeitig kann man damit sein Lager gegen Brutlords verteidigen, solange kein Overlord in der Nähe rumgeistert.

Die Atombombe habe ich auch einmal gege Kerrigan getestet. Allerdings war sie da schon durch keine Defense durch ;)

Werde morgen mal Thore, Massenmarines und PSI-Türme testen.
Muss ja zu schaffen sein ;)

Jhonny Town
Sonde
Beiträge: 1
Registriert: 09.11.2010, 17:34
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Diamant

Re: [Mission] Alles oder Nichts

Beitrag von Jhonny Town » 09.11.2010, 17:51

mein tipp:

2x Fabrik mit Tech-Reaktor
2x Kaserne mit Tech-Reaktor
1x Airport mit Tech-Reaktor
und weapons auf LVL3

rechts -> IN <- der schneise eine Kom.-Zentrale (am besten Sat-Zentrale) bauen (keine PF) und dahinter eine WBF-länge abstand 10 panzer im belagerungsmodus - und dazu noch 10 marines+2-4 medic (ground)

links eine PF (vllt klappts auch mit mit nem OC oder CC) oben an die rechte rampe so dass die crepps oben um die PF laufen müssen ... dahinter 4-6 panzer im b-mode und auf die rechte seite eine OC bzw CC und dahinter 10-12 panzer ... den rest in marines investieren ...

die OC produzieren soweit möglich MULEs
panzer und marines auch weiter nachproduzieren sobalt man wieder unter 200/200 ist ...

mit 3-5 bangies jagd auf die würmer machen und ggf. nachproduzieren ..

hinter jede OC/CC/PF 4-6 WBFs setzen zum reparieren und vllt noch auf jeder seite 1 OC/CC als reserve bauen ... wenn man mal nix zu tun hat ... (kommt auf "schwer" 2-3 mal vor XD)

wenn kerrigan kommt sie mit 20-30 marines angreifen sobald sie in die reichweite der panzer kommt ... mit genügend gestimten marines geht die in 2-3 sekunden down (hab auch gestaunt dass das so schön geht ...)

die aura hab ich bei 80% eingesetzt (wenn kerrigan das vorletzte mal kommt) und bei ca 90% 12 tanks + 20 marines auf den highground gezogen wo bie ca 94% die 5 würmer auf den kommen - dann bei ca97% kerrigan abgelenkt dass sie ja nicht nach oben kommt und dann die restlichen 3% zugeguckt wie alles stribt ...
meine base war unten zwar komplett im eimer - aber die mission ist mit allen erfolgen abgeschlossen ...

das wichtigste finde ich ist:

1) marines+tanks
2) kerrigan mit marines ablenken und angreifen
3) bei ca 97% kerrigan daran hindern nach oben zu kommen ...

ich hoffe ich kommte helfen !

Hopper
Space-Marine
Beiträge: 35
Registriert: 14.08.2010, 17:14

Re: [Mission] Alles oder Nichts

Beitrag von Hopper » 06.12.2010, 22:07

ich muss andeuten das die air veriante in schwer also fürs achievement wesentlich einfacher ist.
Macht den ghosts das +2 rangeupgrade
12 panzer(davon 4 in der base unten, die anderen zu den sandsäcken und nur angriffsupgrades)
auf dem plateu 4 verlangsamungen (2 links , 2 rechts)
unten ebenfalls 2 auf jeder seite
4 bunker und rundrum feuertürme auf dem plateu, die bunker nicht an die range grenze des plateus, weil dann die brutlords erst näher kommen weil sie die feuertürme nicht sehen können, ghosts raus aus den bunkern und einfach 1hitten, wieder in den bunker rein. (WICHTIG: Überall wbfs iwo dorthin stellen, die autorepair wird nicht geaddet weil nur schwer modus.)
In der Main unten 2 bunker feuertürme davor, und rechts der main 2 bunker.
Ghosts raus hitten, ghosts rein. Und natürlich für den ganzen rest ne kleine mass marine die kerrigan blocken. Habs 3 mal probiert, hat 3 mal geklappt.
Auf brutal ists dann zu stressig.
Aber so umgeht man das air und ground upgraden. Also nur panzer und marines, sowie bei nydus auch.

Ich habe bei dieser Variante kein einziges mal das Artefakt gebraucht.
Ich kenne viele Leute, aber wenig Menschen

Erfahrung ist nicht das, was einem zustößt. Erfahrung ist, was du aus dem machst, was dir zustößt.

Bild

doomguard
Space-Marine
Beiträge: 53
Registriert: 23.12.2010, 22:13

Re: [Mission] Alles oder Nichts

Beitrag von doomguard » 15.01.2011, 17:19

ich hab heute mal auf brutal gegen luft versucht. scheint mir mit das haerteste zu sein, was man angehen kann, sogar haerter als der dschungel.

klappte am ende dann. hab gegen karrigan mal was neues probiert: raecher. klappt ganz gut. besser noch als mit marienes, da die flexibler laufen koennen. raecher verteidigen auch beim artefakt ganz gut, gegen die luftlandungen.

ab 85 muste ich alle verteidigung zum artefakt hochziehn, alle viking und siege breakersoeldner gezogen und dann hat es ganz knapp geklappt. die letzte kerrigan nicht geplaettet, aber die hatte mit einheiteplaetten genug zu tun, so dass das artefakt die letzten promille geschafft hat.

erstaunlicherweise hate ich sogar ressourssenmangel, da luftabwehrtuerme doch stark verbraucht werden. die frontlinie muss man naterlich weiter zur basis hinziehen beim artefakt bunker baun. kleine vikingtrups (2-3 reicht relativ lange) an den ecken der lager (besonders hinten) wo sich 2-3 brutlords gerne anschleichen und die wbf's und versorgungsdepots vernaschen wollen.

der leviathan ist auf brutal auch nen hammer. ich hab den nur geschaft, als ic im dritten anlauf mit mener hauptvikingstreitmacht erstmal beim artefakt wartete die mutalisken, die er ausspuckt kenn man mit wenig verlusten wegputzen, der leviathan ommt ja erstmal nicht dichter. dann ein kombinierten angriff mit artefaktzuendung, dabei die vikngs in 2 wellen, damit die erste den laehmungsschleim abekomt und die zweite welle dann finishen kan. mann muss infanterie luft und panzer puschen, dass nervt bisschen, aber bei mir reichte eine fabrik und ein raumhafen mit dopelreaktor. 2 kasernen, die eine macht marienes um die bunker volzustopfen, die andere raecher fuer kerrigan.

gibt es irgendwo ein video brutal gegen luft? wuerde gerne vergleichen koennen. hopper hatte glaube ich nur eines auf brutal gegen nydus.
Bild

Benutzeravatar
Handtuch
Berserker
Beiträge: 76
Registriert: 21.08.2010, 01:00
Liga 2vs2: Platin

Re: [Mission] Alles oder Nichts

Beitrag von Handtuch » 16.01.2011, 14:57

Ich hab es auf brutal auch gegen Luft versucht. Zuerst wollte ich eine Taktik mit ghosts probieren (mit ghost upgrade+bunker upgrade selbe reichweite wie Broodlords und dauerhaft getarnt + snipe). Nach 2 versuchen hab ich aufgegeben ^^. Meine Planetaren Festungen wurden zu schnell eingerissen und deren Aufbau dauert so lange.

Dann hab ich die easy-mode variante gewählt: Mindcontroll türme (aus der Zerg-Forschung). So easy-mode wie alle behaupten fand ich es dann doch nicht, weil man ständig am rotieren ist, um auf jeder Seite die Broodlords und Mutalisken einzunehmen.

So hab ich es dann geschafft:
- den bunker links wiederverwertet und eine diagonale wand aus 4 bunkern näher an der basis dran errichtet + 1-2 belagerungspanzer. Rechts waren es 3 bunker in einer Reihe + 2 panzer. Da rechts Kerrigan mich nie angriff, musste ich nur ab und zu dort die bunker nachbauen + neue marines schicken. Alle bunker waren nur mit marines voll.
Immer wieder die bunker kontrollieren und neue wbfs zum reparieren und nachbauen hinschicken. Es ist recht normal das immer mal wieder 1-2 eingerissen werden. Wenn man nicht aufpasst, sind dann auch ganz schnell die panzer+restlichen bunker an der Seite down.

- sofort 2 zusätzliche kasernen mit reaktor bauen und aus denen nonstop marines pumpen. Mules aus der Satellitenzentrale helfen dabei ungemein. Gleichzeitig Angriffsupgrades für infrantrie und Panzer beginnen. (die für die panzer sind nicht soooo wichtig)

- parallell ständig neue mind controll türme bauen. bei den eingängen etwa 4-6 stück und oben beim artefakt immer mehr und mehr. Unten bei den mineralien reichen 3-4. Der bau der bunker, panzer und kasernen hat aber vorrang. Die Mindcontroll türme können nach und nach entstehen.
Wichtig: bei den eingängen müssen die Türme direkt hinter den bunkern stehen (oder sogar davor?^^). Bloß nicht zu weit weg, sonst reicht die Reichweite nicht zum einnehmen der Broodlords. Deine Panzer ballern dann auf die Brütlinge und machen dir die bunker kaputt (selbst mit Panzer forschung sehr ätzend). Deswegen hatte ich immer nur maximal 1-2 panzer an jeder Seite.
Beim rechten Eingang kann (und sollte) man auch 3-5 controlltürme auf das rechte Plateau bauen.
Raketentürme braucht man garkeine.

Alle mindcontroll-türme per Shift+Zahl in eine gruppe packen. Nicht vergessen die neuen Türme immer wieder dieser Gruppe hinzuzufügen. Durch diese Hotkey-gruppe kann man ganz leicht alle Türme auswählen und mit gedrückt gehaltener shifttaste alles in reichweite konfortabel und schnell einnehmen. Einnehmen tut man hauptsächlich Mutalisken und Broodlords. Ein Turm hat die selbe oder sogar eine höhere Reichweite als die Broodlords. Mit den mutalisken killt man broodlords, die außer reichweite sind und halt kerrigan. Die eingenommen broodlords sollte man zu den eingängen links und rechts schicken. die helfen sehr gut mit bei der verteidigung.
Wenn mal ein Ultralisk auf einer Seite erscheint, kann der auch gerne eingenommen werden. Der schnetzelt nur so durch die zerglinge und bleibt auch sehr lange am leben. Eine Handvoll Schaben einnehmen ist auch ganz praktisch, wenn es mal zu stressig wird.
Wenn die Overlord welle mit den infizierten spacemarines kommt, sollte man schon einen ganzen haufen marines in der basis rumstehen haben, die in keinen bunker mehr passt. Diese lässt man einfach in der basis rum patrouillieren. Dann braucht man sich garnicht mehr um die Overlordwelle zu kümmern. Die patrouille sollte die mineralien und depots oben rechts unbedingt einschließen.
Die Overlords einnehmen, taugt nicht viel. Da sind immer nur ~2 infizierte drin.
Die Marines erledigen das wirklich super. Ich würde mir das Artefakt eher für Kerrigan aufheben.

- zu Kerrigan:
am besten kurz bevor sie die basis erreicht das artefakt aktivieren, damit man sich nur um sie kümmern muss. Und sie mit Broodlords angreifen bevor sie die bunker reihe erreichen kann. Dadurch greift sie erstmal verzweifelt die brütlinge an und kommt garnicht mehr von der stelle.
Wenn man weiß welche Seite sie angreift, dort alle Marines aus den bunkern nehmen und den Marinehaufen der in der basis rumsteht hinzuziehen, Die werden locker mit Kerrigan fertig. Später auch alle mutalisken hinzuziehen. Sobald sie diesen gelben "Psisturm" macht, SOFORT alle einheiten aus diese Bereich abziehen.
Ich würde sie nicht zu nah an die basis rankommen lassen. Sonst gehen mit pech die panzer + 1-2 bunker drauf. deswegen lieber schon kurz bevor sie in reichweite kommt abfangen mit den Marines und broodlords.

- Man sollte sich vor Overseern in Acht nehmen. Die infizieren gerne das artefakt, wodurch es nicht mehr aufläd und viel schlimmer: es für die dauer nicht mehr eingesetzt werden kann.

- Die Kreuzer sollten auch nicht in Kerrigans nähe gebracht werden. Die kann man stattdessen eigentlich gut bei den Mineralien positionieren, damit sie dort die brütlinge und mutalsiken abfangen. Sonst steht man ganz schnell ohne wbfs da. Am anfang können sie noch ein bisschen an den eingängen helfen. Die Angriffe auf die Mineralien begingen erst so ab 15-20%, glaube ich. Bis dahin müssen dort 3-4 controll türme stehen.

- zum leviathan:
es gibt wohl viele, die den bei der mind controll variante am leben lassen, weil er viel nachschub an broodlords und mutalisken bringt. Das hab ich 2x probiert und es dann aufgegeben. Ich hatte dort nie genug mindcontroll türme in der Zeit aufgebaut und vorallem muss man sich dann ständig um diese position kümmern.
Ich würde ihn eher killen und zwar so: Sobald Kerrigan auftaucht wie beschrieben das artefakt einsetzen und sie killen, dadurch kriegt der levi auch etwas dmg vom artefakt. Dann sofort mit allen marines hochlaufen zum leviathan und alle mutalisken mitnehmen. In dem sperrfeuer aus marines und mutalisken stirbt der sehr schnell. Die Marines können ihn angreifen, da er nicht direkt über der Lava schwebt.

was man ständig im auge haben muss:
- bunker nachbauen
- immer wieder wbfs nachbauen, um die reparatur-wbfs zu ersetzen.
- mind controll türme nachbauen und direkt um das artefakt nicht aufhören neue zu bauen.
- mutalisken und vorallem broodlords einnehmen.
- ständig mules anfordern!
- aus den kasernen ständig marines pumpen.
Bild

Antworten