[Gebäude] Komandozentrale (Commandcenter)

Diskutiert über die menschlichen Überlebenskünstler aus Starcraft.

Moderatoren: Exekutor[NHF], Deathwing, GarfieldKlon, G A F, SaVi

Benutzeravatar
BrotherDjango
Ultralisk
Beiträge: 1286
Registriert: 20.01.2009, 14:57
Liga 2vs2: Gold

Re: [Gebäude] Komandozentrale (Commandcenter)

Beitrag von BrotherDjango » 27.01.2010, 21:14

@ S.Crispy: Terraner scheinen ja selbst ohne Detector/Scan einiges zu haben um unsichtbare Einheiten zu vernichten. Was hat denn der Belagerungspanzer oder BC für eine Spezialfähigkeit um "unsichtbare" Einheiten zu vernichten??

Du bist also der Meinung dass die Terraner hier etwas abgeschwächt werden sollten und man lieber etwas Protoss oder den Zergs gibt?

Man sollte aber schon alles aufwiegen wie Einheiten, Baukosten und Bauzeit.

Lohnt es sich eigentlich sehr einen Overlord zu einem Overseer umzuwandeln, damit man unsichtbare Einheiten aufspüren kann. Mich würde auch mal der Radius interessieren. Muss ich hier jetzt direkt über die Einheiten drüber fliegen, damit ich etwas sehe oder reicht es schon wenn ich in nähe der Einheiten fliege? Das tolle ist ja daran, dass man mehrere Overseer in verschiedene Richtungen schicken kann, um alle möglichen Ecken zu beobachten.

Naja, als Zerg hat man ja noch den Chargeling. Blizzard will die Einheit ja auch interessant gestalten. Sie kostet ja auch nur Energie wie der Scan über die Zentrale, aber man kann dafür (wenn der Gegner nichts merkt) die Basis angucken (bis man zerstört wird), wo ein Scan ja nur von kurzer Dauer ist. Doch was macht man denn, wenn der Gegner später weder auf Zergling, noch Marine oder Berserker geht - damit man ja nicht Ihn leicht ausspionieren kann. Aja, ein Force Filed hat 15 sec und der Scan hält 10 sek?

Also, das geht ja alles in Ordnung, weil die Energie ja auch nur begrenzt ist und für andere Sachen auch noch braucht. Entweder geht einer auf Scan, Mule oder planetare Festung. Bei manchen Einheiten wie den Ghost sollte man ja auch sich für etwas entscheiden.Das habe ich da nicht so berücksichtigt. Hat glaub alles seinen Vor und Nachteil? Aber Terraner haben halt am meisten zum aufdecken und bekämpfen von unsichtbaren Einheiten.

Als Protoss und Zerg kann man halt nicht einfach sein Gebäude verkaufen, wo man dann wie die Terraner einen großen Teil zurück bekommen. Wenn der Terraner einmal nen Scan in der Basis hat, sieht er ja zumindest was für Gebäude ich habe und kann ja entsprechend auch seinen Entschluss fällen. Wenn ich das durch ein Signal mitgekriegt habe, kann ich nicht einfach mal das Gebäude schnell abreisen, dann ein anderes hinsetzen und ihn mit komplett anderen Einheiten überraschen.

Das Terraner ziemlich viel Damage machen ist mir auch schon aufgefallen. Die Spanne beim Damage vom Terraner zu Protoss ist ja jetzt auch nicht extrem groß. Ist das so gewollt von Blizzard oder werden manche Einheiten noch abgeschwächt? Der Thor und BC hauen ja schon ganz ordentlich rein.

Sind Protoss in im offensiven Kampf wesentlich stärker als die Terraner? Sie haben ja immerhin den BC, Belagerungspanzer und auch offensive Einheiten bekommen wo man flexibel Einsetzen kann. Aber sie sind da mehr ein middeldings, wo man lieber zur Verteidigung einsetzen sollte?! Ist nur manchmal etwas schwer zu verstehen, dass eine Einheit wo man in der defensive gut einsetzen kann, für die offensive nicht zu gebrauchen ist. Aber das hat ja auch alles sein Grund (Geschwindigkeit, Hanglage u.v.m.).

Ja, durch das ganze gucken verliert man halt Zeit und vergisst oft die eigenen Einheiten aus den Augen.

Ich meinte einfach nur ob ein Signal kommt, wenn man irgendwo einen Punkt auf der Karte setzt, wo evtl. nützlich für den Teamkollege ist, weil man ja als Anfänger nicht ständig auf die Minimap schaut. Aber das wurde ja beantwortet. So lange nicht ein dummes OG UAH (Teletubbies) wie bei ICQ kommt bin ich happy.

Also auf dem Screen sieht man ja echt sehr viel. Wenigstens macht es Blizzard so, dass die Spieler darüber informiert werden über ein Signal, wenn sie mal einer ausspionieren sollte.

PS.: Ich warte lieber auf SC2! Ich muss mein Geld gerade auch etwas zusammenhalten und bis das Game endlich erscheint, habe ich eh viel zu tun (Arbeit, andere Spiele, Filme gucken u.v.m.). Ich lebe mich aber glaub ziemlich schnell in das Game ein, wenn es mal draußen ist. Übung macht ja den Meister!
I Love SC2 & Bild Towers

Benutzeravatar
S.Crispy
Ultralisk
Beiträge: 3184
Registriert: 21.12.2008, 18:17
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine

Re: [Gebäude] Komandozentrale (Commandcenter)

Beitrag von S.Crispy » 27.01.2010, 21:29

Was hat denn der Belagerungspanzer oder BC für eine Spezialfähigkeit um "unsichtbare" Einheiten zu vernichten??
Jeder *gute* Spieler kann unsichtbare Einheiten am Schimmer entdecken.
Jeder AoE Angriff der auf Fläche oder eigene Einheit gerichtet werden kann ist in der Lage direkt oder indirekt eine unsichtbare Einheit zu vernichten !
Naja, als Zerg hat man ja noch den Chargeling.
Der Changeling ist kein Detektor und kann in diesem Fall nicht helfen.
Ein Overseer kostet 150/100 ( inklusive Overlord) damit sind die Kosten um 50/100 gestiegen.

Tatsache ist das Terra über das breiteste Spektrum an AoE Waffen verfügen mit deren Hilfe man Einheiten zerstören kann ganz gleich ob sie aufgedeckt wurden oder nicht.
Im Gegensatz zu Toss und Zerg sind auch die Terra die einzigen deren Detektor von keinem Mittel im ganzen Spiel aufgehalten werden kann.

Mag sein, dass Scan durch Energie begrenzt ist aber sofern der Terra zwei oder drei Stationen besitzt kann er über unglaublich viele Scans verfügen.

Diese können in jede Basis eindringen. Von keinem Feindfeuer zerstört werden. Und sind immer und überall in Bruchteilen von Sekunden verfügbar. Beobachter und Overseer müssen erst über die Karte fliegen und können dann leicht vernichtet werden. Sie sind zudem nicht in der Lage in eine verteidigte Basis einzudringen.

Fähigkeiten gegen die man nichts machen kann gehören entfernt oder geändert. SC2 hat bereits viele dieser schlechten Funktionen entfernt. Warum dies bei Scan noch nicht der Fall ist......bleibt mir ein Rätsel.
Keine Fähigkeit sollte ohne Konter sein. Oder durch andere Parameter beschränkt werden.
Du bist also der Meinung dass die Terraner hier etwas abgeschwächt werden sollten und man lieber etwas Protoss oder den Zergs gibt?
Ich habe nie etwas dergleichen gesagt diese Behaubtung ist FALSCH.
Detektion der Terra soll nur Konterbar realisiert werden. Das ist alles.
Lord Spamalot/ Puddilax
Viper do detection to Overlord and Do the Herb a Derp dance, jelly ?

Benutzeravatar
BrotherDjango
Ultralisk
Beiträge: 1286
Registriert: 20.01.2009, 14:57
Liga 2vs2: Gold

Re: [Gebäude] Komandozentrale (Commandcenter)

Beitrag von BrotherDjango » 27.01.2010, 22:14

Achso, dachte unsichtbare Einheiten sind dann komplett von der Bildflächte verschwunden. Beim DT ist es ja was anderes, weil er schimmert. Aber was denn mit Zerg-Einheiten? Der Belagerungspanzer sieht ja nicht was unter der Erde ist (z.B. den Lurker). Du meinst also, auch wenn man mit dem Belagerungspanzert keinen Lurker sieht, kann man ihn durchaus vernichten - wenn er einen Angriff auf eine Fläche startet, wo auch glaub funktioniert wenn dort keine Einheit ist?! Man könnte also mit dem Panzer ne Ladung in eine Richtung abfeuern ob dort was ist, wenn man auch nichts sieht.

Mit dem Changeling sieht man vielleicht keine unsichtbaren Einheiten, aber die Basis kann man damit ja gut auskundschaften.

Wenn man es so will, könnte man sagen, dass die Terraner die Stasi mit ner dicken Mauer der heutigen zeit sind???

Es ist aber schon fies, wenn man das ganze nicht kontern kann. Dazu können Terraner auch noch bequem Ihre Gebäude von A nach B fliegen und verkaufen. Und wenn ich als Protoss oder Zerg ein Gebäude abreiße, wars das mit den kosten wahrscheinlich :(. Als Terraner kann man sich durch die ganzen Mittel halt extrem gut auf den Gegner einstellen.

Ja, aber wie soll man denn bitteschön das ganze kontern? Beispiel: Der Terraner aktiviert den Scan und die Stelle wo er aufgedeckt haben möchte. Dann fliegt eine Art UFO zu der Stelle hin und wenn sie angekommen ist, macht sie den ganzen Bereich für 10 Sekunden Sichtbar. Schafft es der Gegner die Untertasse zu vernichten, noch bevor sie angekommen ist, gilt der scan als gescheitert. Etwas besseres ist mir auf die Schnelle nicht eingefallen :D.

Im übrigen war das nur eine Frage und keine Behauptung! Wollte hier ja niemand angreifen. Mich würde es nur mal interessieren warum die Terraner trotz neuen und offensiven Einheiten nicht so offensiv sind (auch unterlegen) wie Protoss oder Zerg, wo der Schaden mancher Einheiten ja auch enorm ist und sich fast nichts mit Protoss schenken in der Hinsicht.

Und das was mich auch bei den Terraner interessiert:
1. Ob der Schaden mancher Einheiten etwas nach unten geschraubt wird.
2. Manche Einheiten/Fähigkeiten von den Kosten teurer werden oder mehr Energie verbrauchen.
3. Wie es am Schluss mit dem Verkauf von Gebäuden ausschaut. Bekomme ich 100% zurück (eher unwahrscheinlich!), 75%, 50% oder wird es davon abhängig sein wie fortgeschritten das Gebäude von ist?
I Love SC2 & Bild Towers

Benutzeravatar
S.Crispy
Ultralisk
Beiträge: 3184
Registriert: 21.12.2008, 18:17
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine

Re: [Gebäude] Komandozentrale (Commandcenter)

Beitrag von S.Crispy » 28.01.2010, 07:23

Nah, dass mit dem BP muss indirekt geschehen weil man in SC nicht wie in C&C ein Gebiet angreifen kann. Der Lurker verrät seine Genaue Position mit dem Angriff und kann dann beispielsweise von D8 Bomben erlegt werden. alternativ muss man per Force Fire einen eigenen Soldaten angreifen der quasi den Splash weitergiebt.
Toss haben nur den Colossus und Psi Sturm dafür, Zerg nur Lurker,Ulli , Baneling.

Der BC AoE kann gegen Banshees eingesetzt werden.

So seltsam wie deine UFO Idee klingen mag ist sie trotzdem sehr gut.
terra würden weiterhin über Scan ( überall und zu jederzeit) verfügen aber Gegner wären in der Lage etwas dagegen zu unternehmen. Keiner sollte ohne Gegenwehr einfach einen Blick in die gegnerische Basis werfen können. Selbst der Changeling wird von Detektoren aufgespürt und kann durch seine 5HP von einem Arbeiter mit einem Angriff zerstört werden.

den Lurker würde ich in der Diskussion gerne ausklammern denn dieser ist T3. Mit dieser Techstufe verfügt der Terra wie die beiden anderen Fraktionen einen permanent Detektor im Raven. Lurker können mit denen aufgedeckt werden.
Das einzige echte Problem von Zerg sind Banelinge. Allerdings können diese sich nicht unterirdisch fortbewegen. Infestoren können das zwar aber sind nicht in der Lage anzugreifen.
Daher können Banelinge nur gefährlich werden wenn der Terra offensiv mit seinen Einheiten über die Banes flitzt. Da aber Terra eine defensive Rasse sind ist dieser Nachteil ja auch beabsichtigt. Der Terra kann sich verschanzen und zwingt den Zerg zum Move.
Lord Spamalot/ Puddilax
Viper do detection to Overlord and Do the Herb a Derp dance, jelly ?

Benutzeravatar
BrotherDjango
Ultralisk
Beiträge: 1286
Registriert: 20.01.2009, 14:57
Liga 2vs2: Gold

Re: [Gebäude] Komandozentrale (Commandcenter)

Beitrag von BrotherDjango » 28.01.2010, 15:51

Du meinst also, dass dort eine sichtbare neben der unsichtbaren Einheit ist. Sagen wir der Belagerungspanzer greift ein paar Zerglinge an, wo daneben ein Lurker vergraben ist. Dann nehmen ja beide Schaden!

D8 Bomben sind doch vom Rächer wenn ich mich nicht täusche. Dachte bisher immer dass man die nur bei Gebäude zünden kann, so hatte ich es z.B. von Videos noch in Erinnerung. Der Rächer braucht also nur ein sichtbares Ziel um D8-Bomben zu zünden und sobald der Lurker angreift, weiß er wo er ist und kann deswegen auch angreifen, obwohl er immer noch unter der Erde ist. Oder spielt das keine Rolle, weil der die z.B. überall hinlegen kann :denk:

Aber Blizzard wird da glaub nicht viel ändern, weil ja viele Menschen Gewohnheitstiere sind und sie bestimmt auch möchten, dass viele Pros aus Korea SC2 lieben und es nicht abgöttisch hassen!!!

Würde es denn viel ändern, wenn man den Scan von 50 Energie auf 100-150 hochschrauben würde??? Selbst dann könnten sich die Terraner ja überhaupt nicht beschweren, weil sie die stärkste Rasse sind was die Aufdeckung anderer Einheiten betrifft.

Das ja mies, dass der Changeling nur 5 HP hat! Kann es Blizzard denn nicht so machen, dass der Changeling min. genauso viel HP hat wie die Einheit des Gegners, damit es für Ihn schwieriger wird mich aufzuspüren? Na, hoffentlich wird da kein roter Punkt auf der Minimap angezeigt, weil sonst ja kein Schwein nen Changeling bauen wird. Man soll es dem Gegner ja auch nicht zu einfach machen, wenn man schon so eine Einheit hat.

Wäre glaub etwas heftig, wenn Banelinge unterirdisch sich fortbewegen könnten. Wie schaut es beim Terraner eigentlich im Endgame aus? Alleine vom verteidigen gewinnt man ja auch nichts. Kann ja schlecht so lange blocken bis der Gegner nichts mehr an an Einheiten und Rohstoffe hat und ihn dann mit dem kleinen Rest erledigen :D.

Hab da noch eine Idee: "Was wäre denn, wenn Zerg als auch Protoss Spieler darüber informiert werden würden, wenn ein Terraner über die Satellitenzentrale einen Scan losschickt?". Sagen wir der Terraner schickt einen Scan los. Dann dauert es etwas bis der Scan oder das Objekt das Ziel erreicht. Sobald der Scan/Objekt (kann nicht zerstört werden!) sein Ziel erreicht hat, ertönt beim Gegner ein Signal und es erscheint eine Nachricht (nicht störend). Dann läuft ein Countdown nach unten, sagen wir 10-20 Sekunden. Ist die Zeit abgelaufen, kann der Terrarer dort alles sehen. Das gute daran wäre ja, dass Protoss als auch Zergs schnell den Standart Ihrer Einheit wechseln können, nur die Gebäude bleiben halt am Fleck.

PS.: Das Schwierige an der Sache ist ja, dass der Gegner ein Signal zwar hört, aber zu dem Zeitpunkt nicht weiß wo der Terraner den Punkt gesetzt hat, wo er gescant haben möchte. Man sollte also schnell sein und den Gegner etwas einschätzen können, weil ab dem Signal der Countdown schon nach unten läuft. So kann der Gegner immerhin dem Scan noch rechtzeitig ausweichen wenn er geschickt ist. Was bringt es mir denn ein Signal, wenn ich zu dem Zeitpunkt schon überwacht werde?!
I Love SC2 & Bild Towers

Benutzeravatar
S.Crispy
Ultralisk
Beiträge: 3184
Registriert: 21.12.2008, 18:17
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine

Re: [Gebäude] Komandozentrale (Commandcenter)

Beitrag von S.Crispy » 28.01.2010, 16:54

Die Kosten von Scan zu erhöhen wäre nicht gut. Das Problem an der Fähigkeit ist nicht die Häufigkeit oder die Energiemenge sondern liegt bei den Aktionsmöglichkeiten des Gegners.

Bitte nimm es mal nicht so genau mit den AoE Möglichkeiten des es funktioniert jede etws anders.
- D8 und Nuke kann überall gelegt werden und daher unsichtbare Bodeneinheiten treffen.
- BP / Hellion / HS müssen wenn ( keine) andere gegnerische Einheit in der Nähe ist eine eigene Einheit als Anker für den Schuss über Kimme und Korn benutzen.
- Der Ghost kann wie der Reaper mit dem EMP ein Gebiet anvisieren. Einheiten werden sichtbar gemacht, Energie wird entzogen und Schilde geschwächt.
-BC Missile Barrage ist noch nicht geklärt. Wird aber entweder auf AoE gehen oder via *Dummy-Einheit* funktionieren.

Den Changeling zu verbessern halte ich auch nicht für sinnvoll. Zerg Scouten mit Lingen oder Ovis. Changelinge sind nur ein Gimmik und weniger praktisch als manche denken egal wie cool es aussieht wie sich die Einheit verwandelt. Man sollte einfach einen Blick in SC1 werfen ohne Changeling und was Zerg verlohren haben und der Changeling nicht in SC2 ausgleichen kann.
Aber hier geht es ja um das Command Center.
Was bringt es mir denn ein Signal, wenn ich zu dem Zeitpunkt schon überwacht werde?!
Genau das ist der Witz an Scan.
Sobalt man sieht diese kleinen blauen Funken leuchten auf soll man scheinbar mit seiner Basis oder seinen Gebäuden woanders hin mmmm geht aber nicht.
Man weiß immerhin, dass der Gegner nun sowohl über Verteidigung als auch Tech Bescheid weiß. Eventuell ist es auch ein Signal für den Gegner schlagartig etwas zu ändern.

Vergrabene oder unsichtbare Einheiten müssen sofort fliehen sobalt sie aufgedeckt werden. Lurker müssen sich beispielsweise ausgraben ( hey dann sind sie sowiso sichtbar) und müssen dann versuchen weg zu rennen.
Fliegende Einheiten oder DTs müssen ebenfalls schnell das weite suchen sonst werden sie von der Verteidigung geschluckt.

Einen Scan zu hören bzw zu sehen bedeutet also : Hey! stell deine Strategie um der Gegner weiß alles.

Mit eines der Hauptprobleme von Scan sehe ich in der globalen Einsetzbarkeit. Instant überall sein zu können ist einfach nicht gut. In größeren Maps kann das rechtzeitige Anfordern eines detektors spielentscheident sein. Außer bei Terra denn für die ist es nur ein Mausklick.
Lord Spamalot/ Puddilax
Viper do detection to Overlord and Do the Herb a Derp dance, jelly ?

Benutzeravatar
BrotherDjango
Ultralisk
Beiträge: 1286
Registriert: 20.01.2009, 14:57
Liga 2vs2: Gold

Re: [Gebäude] Komandozentrale (Commandcenter)

Beitrag von BrotherDjango » 28.01.2010, 19:05

D8 läuft ja auch über Energie? Das kann ja dann sehr heftig sein wenn man mehrere Reaper hat. Aber wenn ich Glück habe, sprengt sich mein Gegner selbst in die Luft!

Das würde auch gehen? Das ja dann Verstümmlung der eigenen Mannschaft :D.

Was soll denn Blizzard dann mit dem Changeling machen? Komplett streichen und den Zergs lieber eine Fähigkeit schenken? Bin echt gespannt wie sich das während der Beta entwickelt und was Blizzard in der Kürze aus dem Hut zauber, wenn jeder 2. den Changeling HASST!!!

Deswegen finde ich das mit dem Countdown ja nicht schlecht. Du kannst zwar nicht verhindern dass der Terraner einen Scan macht in dem Gebiet wo er anvisiert hat, hast aber ja 10-20 Sekunden um Einheiten aus dem Verkehr zu ziehen, damit er nicht weiß was du da hast. So muss Protoss und Zerg schnell reagieren.

Nach der Beta wird das hoffentlich wesentlich verbessert sein/werden.
I Love SC2 & Bild Towers

Benutzeravatar
S.Crispy
Ultralisk
Beiträge: 3184
Registriert: 21.12.2008, 18:17
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine

Re: [Gebäude] Komandozentrale (Commandcenter)

Beitrag von S.Crispy » 28.01.2010, 20:22

Nein, D8 leuft nicht über Energie. Leidiglich ein CD von X-Zeit. Der Terra muss weder Ressourcen noch Energie opfern um eine Bombe zu erhalten die stärker gegen Einheiten wirkt als ein teurer Baneling.
Deswegen finde ich das mit dem Countdown ja nicht schlecht. Du kannst zwar nicht verhindern dass der Terraner einen Scan macht in dem Gebiet wo er anvisiert hat, hast aber ja 10-20 Sekunden um Einheiten aus dem Verkehr zu ziehen, damit er nicht weiß was du da hast. So muss Protoss und Zerg schnell reagieren.
Nuke beweist, dass ein kleiner Hinweis bereits genug sein kann um eigene Truppen zu retten.
Lord Spamalot/ Puddilax
Viper do detection to Overlord and Do the Herb a Derp dance, jelly ?

Benutzeravatar
Vircon
Adler
Beiträge: 154
Registriert: 20.01.2009, 18:44

Re: [Gebäude] Komandozentrale (Commandcenter)

Beitrag von Vircon » 29.01.2010, 15:46

hier ein link zu einem video, welches zeigt, dass für mich die terraner schon in sc1 viel zu stark waren.

http://www.youtube.com/watch?v=1tkzlhJUo1U

hat der terraner ein gewisse anzahl von panzern, dann braucht er nur mehr zu warten, bis der gegner kommt. die arbiter des protoss-spielers waren nur ressourcenverschwendung.

ein scan reicht, und die panzer vernichten in kurze zeit den größten teil der feindlichen truppen.

Benutzeravatar
S.Crispy
Ultralisk
Beiträge: 3184
Registriert: 21.12.2008, 18:17
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine

Re: [Gebäude] Komandozentrale (Commandcenter)

Beitrag von S.Crispy » 29.01.2010, 17:48

Der Terra hatte in dem Video immer Forschungsschiffe dabei. Scan wäre da nicht mal zwingend gewesen.

Daher verstehe ich nicht warum er es in SCII sein soll.
Einfach Raven auf T2 Verfügbar machen ( erst später die Upgrades) und der Terra hat wie jede Rasse nen schönen , flinken Detektor den de Gegner auch aufhalten kann.
Lord Spamalot/ Puddilax
Viper do detection to Overlord and Do the Herb a Derp dance, jelly ?

Benutzeravatar
B.L.U.B.B.E.R.
Ultralisk
Beiträge: 1020
Registriert: 10.09.2008, 15:35
Wohnort: Brücke eines Schweren Kreuzers

Re: [Gebäude] Komandozentrale (Commandcenter)

Beitrag von B.L.U.B.B.E.R. » 30.01.2010, 10:46

Vircon hat geschrieben:hier ein link zu einem video, welches zeigt, dass für mich die terraner schon in sc1 viel zu stark waren.

http://www.youtube.com/watch?v=1tkzlhJUo1U

hat der terraner ein gewisse anzahl von panzern, dann braucht er nur mehr zu warten, bis der gegner kommt. die arbiter des protoss-spielers waren nur ressourcenverschwendung.

ein scan reicht, und die panzer vernichten in kurze zeit den größten teil der feindlichen truppen.
nicht wenn der Gegner, vorallem bei Toss, einfach mit Luftinheiten ankommt :P
Oder man bei Zerg Dark Swarm macht und kaum noch schaden nimmt...oder...oder...
(und nur mit "Warten" das der Gegner kommt gewinnt man auch kein Spiel :))

In SC sind die rasse wirklich sehr gut balanced.
Zumindest wenn man das Spiel gescheit kann
I don't wanna step on anybodies beliefs, but... well, here we go!
"I Baked you a Pie!" "Oh Boy, what flavor?" "PIE FLAVOR!"

Benutzeravatar
Vircon
Adler
Beiträge: 154
Registriert: 20.01.2009, 18:44

Re: [Gebäude] Komandozentrale (Commandcenter)

Beitrag von Vircon » 30.01.2010, 14:52

ein spiel, wo einige einheiten kaum bis nie genutzt werden, ist aus meiner sicht nicht gut gebalanced. wie oft sieht man in pro-games vernichter, raumjäger, walküre, scout, geist, BC, träger und dunkler archon? so gut wie nie!
warum sollte auch ein terraner flugeinheiten bauen? er putzt sowieso alles mit BPs und spinnenminen weg. der adler ist so schnell, dass er im kampf vor den füßen des feindes seine spinnenminen eingraben kann.
sollten trotzdem flugeinheiten auftauchen, werden die mit goliaths beseitigt.

der protoss hat in sc1 am boden nur wenig chancen auf einen sieg.
der gegner des terraner-spielers ist die ganze zeit damit beschäftigt, spinnenminen aus dem weg zu schaffen. was wieder heißt, er muss ständig detektoren mit dabei haben. übersieht er eine spinnenmine, bekommen einheiten in einem gewissen bereich 125dmg.
nur mit der besseren strategie kann ein protoss am boden gewinnen.

blizzard hat es gott sei dank auch bemerkt, und hat dementsprechend in sc2 den immortal ins spiel gebracht :D, und spinnenminen gestrichen. :)

der terraner wird auch in sc2 mehrere ecos haben, und oft genug mit scan dunkle templer oder schleicher aufdecken.
ich würde den scan etwas abändern. er sollte nur mehr im umkreis einer kommandozentrale funktionieren - also eher als defensive schutzmaßnahme. die reichweite des scans sollte so groß sein, dass er gebiete außerhalb der basisgrenzen auch noch locker erreicht.
ich fand es schon immer unfair, dass diese fähigkeit offensiv genutzt werden konnte, während zergs und protoss ständig mit gutem micro ihre detektoren an der front schützen mussten.

Benutzeravatar
B.L.U.B.B.E.R.
Ultralisk
Beiträge: 1020
Registriert: 10.09.2008, 15:35
Wohnort: Brücke eines Schweren Kreuzers

Re: [Gebäude] Komandozentrale (Commandcenter)

Beitrag von B.L.U.B.B.E.R. » 31.01.2010, 14:51

Vircon hat geschrieben:ein spiel, wo einige einheiten kaum bis nie genutzt werden, ist aus meiner sicht nicht gut gebalanced. wie oft sieht man in pro-games vernichter, raumjäger, walküre, scout, geist, BC, träger und dunkler archon? so gut wie nie!
hmm du spielst das spiel nicht so viel oder? bzw schaust dir nicht soviele replays an....
Die rot markierten Einheiten sieht man eigentlich alle regelmässig in pro-games. Die 2 Einheiten die man sonst noch eher selten sieht sind Infested Terran und Queen.
(und selbst für die beiden gibts "pro"-matches wo die gescheit eingesetzt wurden und somit sogar zum Sieg verholfen haben...wobei das eine Spiel mit den Infested Terrans gegen den Toss echt nicht mehr schön war ^^)
warum sollte auch ein terraner flugeinheiten bauen? er putzt sowieso alles mit BPs und spinnenminen weg. der adler ist so schnell, dass er im kampf vor den füßen des feindes seine spinnenminen eingraben kann.
sollten trotzdem flugeinheiten auftauchen, werden die mit goliaths beseitigt.
der protoss hat in sc1 am boden nur wenig chancen auf einen sieg.
der gegner des terraner-spielers ist die ganze zeit damit beschäftigt, spinnenminen aus dem weg zu schaffen. was wieder heißt, er muss ständig detektoren mit dabei haben. übersieht er eine spinnenmine, bekommen einheiten in einem gewissen bereich 125dmg.
sry aber in meinen Augen klingt das nach Noob.
die Spinnenminen kann man prima verwenden um sie in die Gegnerischen Einheiten reinzuziehn und dadurch mehr schaden beim Gegner zu machen als man selbst nimmt.
Und gerade gegen Tanks gibts ne tolle taktik namens Zeal Bombing die wirklich wunder wirkt.(hier toll erklärt),http://www.youtube.com/watch?v=ctRRK02Da4Q
Dazu gibts noch Disruptor Netze+Storms die gegen Tanks wirklich verheerend sein können, da Tanks nur ne sehr beschränkte Mobilität haben.
Ne Tank/Adler/Goliath taktik gegen nen guten Gegner durchzuziehn ist genauso schwer wie sich dagegen zu verteidigen, auch wenns für leute die sich eher wenig mit dem Spiel beschäftigen vermutlich sehr leicht aussieht.(Bei zerg übrigens nicht anderst)
Zudem gibt es noch Pro-Liga maps, wo man allein schon deshalb Air bauen muss weil man auf dem Bodenweg garnicht zum Gegner kommt.
nur mit der besseren strategie kann ein protoss am boden gewinnen
Der Satz ist übrigens der Hammer(sry wenn das jetz irgendwie abwertet klingt, solls nicht). Der Satz beschreibt genau worum es in einem Strategiespiel geht. Der mit der besseren Strategie gewinnt.(bzw der, der sie besser einsetzten kann)
ich fand es schon immer unfair, dass diese fähigkeit offensiv genutzt werden konnte, während zergs und protoss ständig mit gutem micro ihre detektoren an der front schützen mussten.
Naja aber du musst in SC:BW bedenken, es gab genau 2 Einheiten des Terr die unsichtbar sein konnten FÜR ENERGIE, während Toss neben DT und Observer als permanent Invisible Units, auch noch seine komplette Armee mit Arbitern unsichtbar machen konnte.
Zerg konnte auch einfach überall auf der Map einheiten vergraben und sie somit auch permanent invisible machen(wenn auch unbeweglich).
Im Vergleich zum Terr hatten die beiden in SC also nen immensen Cloak vorteil, der durch den Scan wieder ausgeglichen wurde.

In SC2, ist das jetz nciht mehr ganz so krass da es nur noch ein "arbiter" gibt, und Zerg auch den Lurker erst auf T3 kriegen(dafür aber Banelings), und man den Scan somit abändern könnte, wurde hier ja schon diskutiert ^^.

Und zu deinem allerersten Satz, StarCraft ist trozdem das am besten gebalancede spiel das es gibt.
I don't wanna step on anybodies beliefs, but... well, here we go!
"I Baked you a Pie!" "Oh Boy, what flavor?" "PIE FLAVOR!"

Benutzeravatar
S.Crispy
Ultralisk
Beiträge: 3184
Registriert: 21.12.2008, 18:17
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine

Re: [Gebäude] Komandozentrale (Commandcenter)

Beitrag von S.Crispy » 31.01.2010, 17:09

Zudem gibt es noch Pro-Liga maps, wo man allein schon deshalb Air bauen muss weil man auf dem Bodenweg garnicht zum Gegner kommt.
Das sind keine Pro Maps da nicht alle Fraktionen gleich stark in der Luft sind. War auch so nie gedacht.
Zerg konnte auch einfach überall auf der Map einheiten vergraben und sie somit auch permanent invisible machen(wenn auch unbeweglich).
Kurze Zwischenfrage: Welchen unglaublichen Vorteil sollen vergrabene Zergeinheiten haben ? Können sich nicht bewegen oder angreifen. Du könntest dich mit deinen Einheiten einfach drüberstellen und warten, die gehen ja nirgendwo hin.
Im Gegenteil man könnte sogar sagen hey wie fies Terra haben mit Ghost und Banshee bzw früher mit Ghost und Wraith sogar zwei Einheiten die unsichtbar angreifen können. Der Toss hat nur den DT.
Arbiter können Einheiten zwar unsichtbar machen aber sind selbst ja sehr verwundbar.
Wenn der Gegner mit seinem unsichtbaren Ghost oder den Wraiths angreift ist der Arbiter wesentlich schneller am Ende als umgekehrt.

Da die Terra mit Scan ja den effektivsten Detektor haben sollten die Gegner auch die besten unsichtbaren Einheiten haben. Der Terra sollte dagegen keine unsichtbare Einheit haben die anreifen kann er ist ja immerhin in der Lage mit vielen Möglichkeiten Gegner zu enttarnen oder via AoE zu vernichten.
Fraktionen sollten ihre eigenen Stärken haben.
Lord Spamalot/ Puddilax
Viper do detection to Overlord and Do the Herb a Derp dance, jelly ?

Benutzeravatar
Vircon
Adler
Beiträge: 154
Registriert: 20.01.2009, 18:44

Re: [Gebäude] Komandozentrale (Commandcenter)

Beitrag von Vircon » 31.01.2010, 19:35

@ B.L.U.B.B.E.R

also ich hab mir sämtliche pro-games der osl 2007-2009 angesehen, und zusätzlich wcg 2009 usw.

ich nehme mal 2 sehr gute koreanische zerg-spieler her: jaedong und july

bei keinen von beiden hab ich oft den vernichter gesehen! wenn du meinst, du siehst regelmäßig den vernichter, na dann sprechen wir wohl nicht von der gleichen einheit...

spinnenminen in die terraner-truppen ziehen? die guten terraner-spieler stehen selten mitten unter den eigenen minen. ich glaube, ich brauche nicht zu erwähnen, wie schnell spinnenminen sind.

geist? willst du mir sagen, der wird wirklich oft eingesetzt?
walküre? sieht man regelmäßig? wie definierst du regelmäßig? jedes 2. oder jedes 20. spiel? bei den letzten 20 pro-games mit terranern sah ich keine einzige walküre. flash und co. dürften sie weniger interessant halten.

disrupter-netze, sicher eine nette fähigkeit. bisu und stork nutzen sie kaum.

ich rede von pro-games, nicht von spielen mit durchschnittlichem spieler-niveau. bei denen wird man sicher öfters die "seltenen" einheiten sehen.
Zitat:
ich fand es schon immer unfair, dass diese fähigkeit offensiv genutzt werden konnte, während zergs und protoss ständig mit gutem micro ihre detektoren an der front schützen mussten.

Naja aber du musst in SC:BW bedenken, es gab genau 2 Einheiten des Terr die unsichtbar sein konnten FÜR ENERGIE, während Toss neben DT und Observer als permanent Invisible Units, auch noch seine komplette Armee mit Arbitern unsichtbar machen konnte.
Zerg konnte auch einfach überall auf der Map einheiten vergraben und sie somit auch permanent invisible machen(wenn auch unbeweglich).
Im Vergleich zum Terr hatten die beiden in SC also nen immensen Cloak vorteil, der durch den Scan wieder ausgeglichen wurde.
sry, aber du vergißt hier die spinnenminen, die für den gegner unsichtbar sind. ohne detektor kannst du keinen schritt ohne große verluste nach vor machen.
verliert man den detektor (sieht man sehr oft in pro-games), dann heißt es rückzug, oder man schickt einheiten wie zb. den berserker als opfer nach vor.
Zitat:
nur mit der besseren strategie kann ein protoss am boden gewinnen

Der Satz ist übrigens der Hammer(sry wenn das jetz irgendwie abwertet klingt, solls nicht). Der Satz beschreibt genau worum es in einem Strategiespiel geht. Der mit der besseren Strategie gewinnt.(bzw der, der sie besser einsetzten kann)
tja, und genau das ist es. du brauchst unbedingt ne wesentlich bessere strategie als der terraner. habe genug spiele gesehen, wo sich die protoss am boden die zähne ausgebissen haben.
bitte nicht falsch vertehen - ich will hier nicht sagen, dass man als terraner keine strategien und kein micro braucht! natürlich muss man als terraner auch mit hirn spielen :D

Antworten