Anfängerprobleme mit Terranern

Diskutiert über die menschlichen Überlebenskünstler aus Starcraft.

Moderatoren: Exekutor[NHF], Deathwing, GarfieldKlon, G A F, SaVi

Lycanth
Sonde
Beiträge: 4
Registriert: 23.04.2011, 12:49
Liga 2vs2: Gold

Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von Lycanth » 23.04.2011, 13:23

Hallo liebe Forengemeinde,

seit ungefähr zwei Wochen versuche ich mich im 1vs1 zurechtzufinden. Nachdem ich anfangs ausschließlich drauf los gespielt habe (und das eigentlich - zumindest im Bronzeliga-Bereich - einigermaßen erfolgreich), musste ich jedoch nach einem Kommentar eines Gegners feststellen, dass es so (T1 Spam) nicht lange weitergehen wird.
Also bin ich auf dieses Forum hier gestoßen und habe den tollen "From Bronze to Diamond" Guide gefunden und gelesen. Und seither bekomme ich richtig auf den Sack ;-) Natürlich könnte ich jetzt zu meiner Mass-Marines Taktik zurückkehren, allerdings fürchte ich, dass ich dadurch auch kein SC2 spielen lerne...

Lange Rede kurzer Sinn:
Lyci bekommt ordentlich eins auf die Nase und steht recht ratlos davor.

Es klingt so schön in diesem Guide: "einfach die vier Grundregeln beachten, dann klappt's auch mit dem Aufstieg" - aber ich scheine mich intensiv dagegen zu wehren.

Drum bitte ich Euch, die SC2 Spezialisten, mir doch ein wenig mit Rat zur Seite zu stehen. Und damit ihr auch sehen könnt was ich alles nicht kann, habe ich gleich mal drei Replays hochgeladen:


Nummer eins: Lyc vs Zerg
hm ja. Ich hab die frühe exe des Zergspielers gleich zu Beginn gescoutet, hab auf T1 Einheiten gesetzt und so gehofft, dass ich die Exe down bekomme, bevor er einen zu großen Mineralienvorteil bekommt. - Hat aber nicht geklappt. Anschließend folgte von mir ein panisches "Nachexen" (wenn er ext und ich seine exe nicht kaputt bekomme, muss ich wohl auch exen). Ja.... ab da war ich irgendwie mit der Gesamtsituation überfordert und auch recht schnell tot ;-) Die Luftüberlegenheit mit Mutas tat dann nur noch den Rest.
Gefühlt haben mich die Banelinge und Tentakel bei meinem 1. Angirff zerlegt. Aber zefix..was hätte ich da wie anders machen sollen? Wenn ich mir das Replay anseh und beobachten darf, dass er schon gleich weiter ext... puh.
Und es ist ein Bronzespieler! Wie sehen denn die Zergmoves von einem Platin+ Spieler dann aus?!


Nummer zwei: Lyc vs Terra
jaa.... gefühlt ging da eigentlich alles ganz gut. Die Exe kam schnell und geplant, ich hatte gefühlt alle vier Grundregeln beachtet... und plötzlich war er da... der Medi Drop.... und ich war weg :-) Sicherlich schlecht "gemicroed" (schreibt man das so?) von mir, aber das kann ich nicht auch noch gleichzeitig lernen *g*
Hätte ich da ein Turm bauen müssen? Aber selbst ein Turm hätte den Drop nicht verhindert. Und mehr Türme wären viel Ressocuren zu der Zeit gewesen....
Einen Marine dahinstellen, um überhaupt den Angriff früher mitzubekommen? Hätte mich das gerettet? Natürlich auch hier: Ein Bronze-Spieler als Gegner...


Nummer drei: Lyc vs Terra
Jaaahaa.... diesmal... diesmal habe ich Türme gebaut. Und selbst einen Medidrop gewagt.. aber das war wohl nicht so klug gewesen.... und wieder einmal gegen Bronze verloren...


Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass es mein 1. Strategespiel überhaupt ist. Allerdings dachte ich, dass mich der o.g. Guide schon recht gut auf die Welt der STG vorbereitet hätte.
Nunja, ich hoffe auf ein paar Ratschläge, die meinem Kleingeist weiterhelfen mögen.

Vielen Dank!
Lyc


PS: Ich hoffe das ist das richtige Forum dafür... ich konnte es nicht gescheit zuordnen, und da ich die armen Terraner vergewaltige, habe ich es einfach mal hier rein gesetzt.

G A F
Moderator des Luftkampfs
Moderator des Luftkampfs
Beiträge: 789
Registriert: 22.05.2010, 08:57
Liga 1vs1: Meister
Liga 2vs2: Meister
Mainrace: Protoss

Re: Rat gesucht

Beitrag von G A F » 23.04.2011, 13:41

Erstmal Willkommen in unserem schönen Forum. Deine Probleme sind ja leider sehr allgemein, deshalb kann ich dort auch leider nur sehr allgemein antworten.

Als allererstes: Dafür, dass du nur zwei Wochen dich im 1on1 probierst ist es doch ganz okay, wenn du dich erfolgreich in der Bronzeliga schlägst. Du hast auch schon direkt das richtige gemacht: Den tollen Guide von Bronze zu Diamant dir angesehen.



Was ich hier rauslese ist, dass du besser werden willst. Besser werden heißt allerdings absolut nicht, auf Teufel komm raus das momentane Spiel zu gewinnen. Wenn du immer nur probierst zu gewinnen, dann wirst du nicht zwingend besser werden. Wenn du aber probierst besser zu werden, dann wirst du auf jeden Fall mehr gewinnen.

Was ich damit sagen will: Probier dich selbst in neue Situationen zu bringen und das Spiel in die Länge zu ziehen. Nicht zwanghaft alles auf eine Karte setzen, wenn der Gegner früh expandiert, sondern Druck aufbauen und dabei selbst expandieren. Es ist klar, dass du das noch nicht so gut kannst weil du dort noch nicht so viele Erfahrungen hast. Aber wenn du das immer wieder probierst, dann hast du nach 2-3 Tagen schnell mehr Erfahrung dort als die meisten anderen Bronzespieler und du wirst schnell gewinnen und aufsteigen.

Zwingend dazu ist es, quasi das gesamte Spiel Sammler zu bauen bis du 70-80 Stück hast. Das sind 4 volle Basen. Zeitgleich musst du versuchen, dein Geld immer gegen 0 zu halten, indem du weitere Kasernen, Fabriken und Einheiten baust.


Ganz wichtig dabei ist das richtige Beobachten des Gegners (scouten), um zu sehen ob er droppen will oder auf einen großen push geht oder sonst was. In deinem zweiten Spiel hast du versucht, dich an die Regeln zu halten und absolut nicht auf den Gegner geachtet. DAs muss leider auch zwingend passieren bei dir. Das schaffst du aber sicherlich, wenn du es ein paar mal übst. Wenn du beispielsweise mit einem scan oder reaper oder Helion siehst, er hat medevacs und Einheiten, dann kannst du ja die Xel Naga Türme in der Mitte nehmen und sonst deine Einheiten konzentriert bei dir behalten. Deine ARmee sollte ja auch bei einer Expansion immer ungefähr gleichgroß mit einer angreifenden Armee sein. Wenn er dann noch alles in Medevacs lädt, dann kann die eigentlich kämpfende Armee nicht riesig sein. Einfach mit deiner Armee hinlaufen und die Medevacs töten, dann auch die Einheiten. Notfalls ein paar Sammler zum kämpfen mitnehmen.



ps: Das richtige Forum ist es auf jeden Fall, ich hab aber trotzdem mal deinen Threadnamen verändert, dass alle besser bescheid wissen =)
Bild

Benutzeravatar
Jack
Belagerungspanzer
Beiträge: 900
Registriert: 26.07.2007, 10:39
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Protoss
Wohnort: Baden Würtemberg

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von Jack » 23.04.2011, 14:22

G A F hat recht.
Ich kenn den Guide nicht *schäm* aber wenn du verlierst dann solltest du dir umbedingt das Replay anschauen damit du siehst was du falsch gemacht hast,dass wichtigste ist natürlich immer schön die Minerals und das Gas niedrig zu halten und den Gegner und alle Exxen auf der Karte im Auge zu behalten.So ein Medivac drop ist eine böse Sache ist aber auf den meißten Karten sehr gut durch Xel´naga Tower zu erkennen.

Ps:Willkommen bei uns.

Gruß
Bild

You speak of knowledge, Judicator? You speak of experience? I have journeyed through the darkness between the most distant stars. I have beheld the births of negative-suns and borne witness to the entropy of entire realities...-Zeratul

Benutzeravatar
Pok1990
Ultralisk
Beiträge: 1164
Registriert: 04.01.2009, 18:59
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Terraner
Wohnort: Nähe Berlin

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von Pok1990 » 23.04.2011, 14:46

ich glaube es ist auch wichtig. nicht alles sofort versuchen zu wollen sondern an einem Punkt Focussiert anzufangen.

z.b. konzentriere dich in deinen nächsten spielen nur darauf, wbf´s zu bauen...
und nebenbei versuchst du dein geld unter 500/500 zu halten (500 mins 500 gas)

wenn du das geschafft hast... werde nciht übermütig... mach es das nächste game nochmal und dann nochmal und dann nochmal
nach 10 Games oder 5 schaust du dir ein oder 3 Replay´s von dir an. kontrolliere, ob du das mit dem WBf bauen und den ressourcen geschafft hast!!!
wenn du denkst es geschafft zu haben dann bringen nun noch einen Punkt dau: niemals supplyblocked sein... da gehst du dann genausso vor.. und so weiter...

und noch was... diese fertigkeiten kannst du auch wieder verlieren! du solltest also des öfteren kontrollieren z.b. wenn du 4 games in folge verloren hast ob du immer wbf´s produziert hast oder suppplyblocked warst (das merkt man ja auch ingame) und so weiter =)



ansonsten bist du hier genau richtig! im Blizzard-forum gibts selten solch gescheiten antworten wie hier (persöhnliche meinung)
Es gibt 10 Arten von Menschen auf der Welt, welche die Binärzahlen verstehen und Jene welche es nicht tun.

Bild

Lycanth
Sonde
Beiträge: 4
Registriert: 23.04.2011, 12:49
Liga 2vs2: Gold

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von Lycanth » 23.04.2011, 15:03

Erstmal vielen Dank für die Antworten und das freundliche Willkommen :-)

Das mit dem "Step by Step" ist wohl eine gute Idee (Hätte ich wohl auch selbst drauf kommen können *hust*).

Dennoch frage ich mich schon, wie ich einige Dinge überhaupt hätte anders machen können. Bsp das zweite Replay mit dem Terra-Drop. Sicherlich sollte ich es mir angewöhnen die Naga Tower in Beschlag zu nehmen. Aber irgendwie frage ich mich dennoch was mir das in diesem Fall gebracht hätte. Wer fliegt denn mit seinen Medics direkt quer durch die Map? :-)
Also wenn sie schön am Rand der Map langfliegen, dann.... ja dann... brauche ich dann einen Turm? Sollte ich Türme bauen? Ich will aber keine Türme bauen! Ich will meine Ressourcen in die Armee stecken! (Ich will ich will ich will.... *kreisch*).
Somit frag ich mich immernoch: Wie mache ich den Fehler nicht ein zweites Mal? Doch einen Turm? Oder reicht es wenn ich da einen Marine stehen habe und den Drop früh genug zu erkennen? Hätte mich das gerettet? Ich kann das einfach nicht einschätzen. Ich müsste jetzt quasi würfeln :-)

Beste Grüße

EDIT:
Jetzt hab ich doch noch die Hälfte vergessen:
Ganz wichtig dabei ist das richtige Beobachten des Gegners (scouten), um zu sehen ob er droppen will oder auf einen großen push geht oder sonst was. In deinem zweiten Spiel hast du versucht, dich an die Regeln zu halten und absolut nicht auf den Gegner geachtet. DAs muss leider auch zwingend passieren bei dir.

Japp, das ist mir auch aufgefallen. Aber auch da frage ich mich noch, wieich das eigentlich anstelle. Ich lese immer: Nicht scannen! Energie ist für MULE da. Aber gerade bei einem Terraner komme ich so schlecht rein... scanne ich nun doch? Oder was "opfer" ich, um dain die Base zu gucken? Barrack bauen und damit reinfliegen? Zisch.. 150mins..

G A F
Moderator des Luftkampfs
Moderator des Luftkampfs
Beiträge: 789
Registriert: 22.05.2010, 08:57
Liga 1vs1: Meister
Liga 2vs2: Meister
Mainrace: Protoss

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von G A F » 23.04.2011, 15:17

Die Raketentürme brauchst du wirklich nicht um drops abzuwehren. Schauen wir uns kurz drops an:

Während des Fliegens ist die eigentliche Armee schwächer, das heißt da kannst du besser direkt angreifen.
Während des Fliegens können drops sehr leicht von vikings/marines vom Himmel geschossen werden.
Wenn er landet, dann solltest du eine größere ARmee sehr nah haben und den drop mit deiner Armee abwehren können.


Generell lohnt es sich im Terraner gegen Terraner, sehr früh einen Viking zu bauen. Der hilft dir gegen drops, der hilft gegen banshees und der kann auf der map herumfliegen udn schauen, was der Gegner so macht.

Wenn du aber deine ganze Ressourcen nur in die Armee steckst, dann ist klar das ein drop schaden machen kann. Allerdings sollte ja dann deine Armee größer sein als die des Gegners.
Bild

Lycanth
Sonde
Beiträge: 4
Registriert: 23.04.2011, 12:49
Liga 2vs2: Gold

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von Lycanth » 23.04.2011, 15:28

Das klingt doch nach einem Plan... der Viking... hätte ich... selbst drauf kommen können... da wollte ich schon mit einer Kaserne in die gegnerische Base fliegen anstatt einfach einen Viking zu nehmen. Ohje...

Na, ich freu mich auf jeden Fall schon wieder auf das nächste vsT Spiel..
(mal sehen welche Gemeinheit man mir diesmal vor die Füße wirft)

Vielen Dank
Lyci

OtWPhoeni
Hydralisk
Beiträge: 125
Registriert: 07.10.2010, 02:00
Liga 1vs1: Meister
Liga 2vs2: Meister

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von OtWPhoeni » 23.04.2011, 16:12

Replay-Analyse:

1. Lyc gegen Zerg

Der Zerg spielt ne Fast-Exe auf einer sehr großen Map, das heißt deine Laufwege werden immens weit. Musst auf schnelle Einheiten oder auf Lufteinheiten setzen um erfolgreich Druck aufbauen zu können.
Während du den Push vorbereitest, ist der Zerg bereits lange auf 2 Basen und kann sich den Mineralienvorteil zu Nutze machen. Dann bringt er nichts mehr.

Viel besser wäre ein sehr früher Push mit 4-5 Marines (ohne den Reaktor... der braucht zu lange bis er fertiggestellt ist) und 1-2 WBF´s und versuchen, einen Bunker zu platzieren und währenddessen selbst frühzeitig zu expandiern.

Eins darfst du nicht vergessen, das gilt sowohl für Zerg (besonders für Zerg, weil die andere Makro-Mechaniken haben) als auch für Terra und Toss: Wenn der Gegner sehr viel Eco hat, kann er zwangsläufig nicht viele Einheiten haben. Anfangs muss man sich entscheiden! Siehst du somit nen Zerg mit ner Fastexe, sind alleine 5 Marines schon ne Truppe, gegen die er sich wehren muss. Und wenn er statt Drohnen Zerglinge baut, hast du dein Ziel bereits erreicht, nämlich verhindert, dass er dir Ecotechnisch davonrennt.

Desweiteren hast du nicht konstant Arbeiter produziert. Und außerdem: Wieso nimmst du nicht die Exe direkt neben deiner Main? Dort gibt es ebenfalls eine Rampe, die du prima mit Gebäuden, Bunkern und Siegetanks verteidigen kannst. Welcher Zerg soll da bitte durch deine Vordertür stürmen können? Dann könntest du selbst Medivac-Drops spielen, vor den Mutas hatte der Zerg viel zu wenig Anti-Air.


2. Lyc gegen Terra

Ganz klar: Mehr scouten. Du wusstest ja noch nichtmal wo dein Gegner ist, geschweigedenn, was er macht. Und bitte: Vergiss das Thema "Energie ist für Mules da". In diesen unteren Ligen sind die 270 Mineralien von einem Mule überhaupt kein Problem, Bronzeliga-Spieler haben doch sowieso meist über 1k Overmins. Konzentrier dich auf die viel mehr und scheiß auf die Mules, die werden erst ab Platin + wichtig. Wenn du nicht weißt, was er macht: Scan ihn. Das Hauptproblem ist dass die wenigsten Bronzeligaspieler wissen, was der Gegner jeweils vorhat und tut. Wenn du das weißt, waren die 270 Mins wohl eine lohnende Investition, aus der du nen weit größeren Nutzen ziehen kannst.


3. Lyc gegen Terra

Wieder fehlendes scouting. Du hattest einfach nur Glück, Turrets aufgebaut zu haben, die die Banshees enttarnen, und genug Marines da zu haben. dein Drop war auch ins Blinde hinein. Auch da hätte nen Scan oder nen Viking-Scout sehr hilfreich sein können. Desweiteren: Ein Drop ist nicht dazu da, den Gegner direkt zu zerstören. Er soll Schaden ohne eigene Verluste anrichten. Drop in die Ecoline deines Gegners, zünde nen Stim, brat nen paar Drohnen (WBF´s, Sonden) weg und sobald er mit seiner Armee ankommt, lad ein und verdrück dich wieder.
Das hat in den unteren Ligen neben garantiertem Schaden auch nen psychologischen Hintergrund: Glaubst doch nicht wirklich, dass die sich dann aus ihrer Base raustrauen ;-)

Noch nen Schlusswort: Mach dir nicht zu viele Gedanken. Nach 2 Wochen ist noch keiner zum Meister geworden. Das braucht Zeit und vor allem viele, viele Games. Bei mir hats ca. 1- 1 1/2 Monate gedauert, bis ich schließlich am Ende von Bronze in Diamant gelandet war. Auch dort hab ich mich noch verbessert... Ein Diamant Platz 80 ca. ist mit Diamant Platz 10 in keinster Weise vergleichbar. Das dauert aber alles.

Falls du mal üben willst: InGame-Name: Akkarin, ID: 897

Kannst dich ruhig melden.
Zuletzt geändert von OtWPhoeni am 23.04.2011, 16:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jack
Belagerungspanzer
Beiträge: 900
Registriert: 26.07.2007, 10:39
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Protoss
Wohnort: Baden Würtemberg

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von Jack » 23.04.2011, 16:20

Wenn du aufjedenfall nen drop sehen willst dann bau dir einen Sensor Turm ! Der hat ne Super range und wenn du ab und an mal auf die Minimap schaust dann kannst du einen drop sofort erkennen.

OffTopic:Ich weiß eh net warum so wenig Leute Sensor Tower bauen,ich find die Teile Super.Obwohl sie schon ´n bisschen teuer sind.
Bild

You speak of knowledge, Judicator? You speak of experience? I have journeyed through the darkness between the most distant stars. I have beheld the births of negative-suns and borne witness to the entropy of entire realities...-Zeratul

OtWPhoeni
Hydralisk
Beiträge: 125
Registriert: 07.10.2010, 02:00
Liga 1vs1: Meister
Liga 2vs2: Meister

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von OtWPhoeni » 23.04.2011, 16:33

OffTopic:Ich weiß eh net warum so wenig Leute Sensor Tower bauen,ich find die Teile Super.Obwohl sie schon ´n bisschen teuer sind.


Geb ich dir Recht, wird zu selten genutzt. Ich selbst spiel Zerg, ich hab überall meine Overlords und somit was Drops angeht seltenst Probleme, aber dass Terras das Ding so selten nutzen (grad mit ner relativ Immobilen Siege-Tank-Army, bzw. mit der Möglichkeit, mit 3-4 vikings nen Drop komplett abzufangen) finde ich doch sehr verwundernswert.

Benutzeravatar
Pok1990
Ultralisk
Beiträge: 1164
Registriert: 04.01.2009, 18:59
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Terraner
Wohnort: Nähe Berlin

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von Pok1990 » 23.04.2011, 19:32

also wennde absolut nichts weißt dann MUSST du scannen ...

nichts ist wichtiger als Information!!

außer macro vlt ^^
Es gibt 10 Arten von Menschen auf der Welt, welche die Binärzahlen verstehen und Jene welche es nicht tun.

Bild

Benutzeravatar
phantom
Adler
Beiträge: 159
Registriert: 09.03.2011, 17:37
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Terraner
Wohnort: Planetary, Berlin =P

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von phantom » 25.04.2011, 11:07

also die mule erntet im schnitt 280-300 mineralien...der scan kostet folglich ebensoviel mineralien(der votreil is,dass er halt getarnte units aufdeckt^^)
ne barrack kostet 'nur' 150 mineralien.der vorteil is,dass du die mule nicht'verbraucht' hast und dass du sie,wenn sie überlebt,noch benutzen kannst^^
nachteil:langsam,lange bauzeit und kein detektor...
manchmal aber recht nützlich^^

p.s.natürlich soll man besser scannen,als nicht zu scouten ^^

auch von mir ein verspätetes willkommen^^
lg phantom
Bild
Terrans up the night !

Hier könnte Ihre Werbung stehen !

Benutzeravatar
Lexta
Adler
Beiträge: 188
Registriert: 09.12.2010, 21:07
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Platin
Mainrace: Zerg
Wohnort: Greifswald

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von Lexta » 25.04.2011, 12:03

Haha genau den Denkfehler hat mir Pok letztens auch aufgedeckt ^^
Ein Mule "kostet" keine 280-300 Mineralien, es stellt sie dir nur früher zu Verfügung ;)
Alle Angaben stellen meine Sichtweise dar, ansich hab' ich keine Ahnung, tu aber immer gerne so.

SaVi
Moderator des Zwielichts
Moderator des Zwielichts
Beiträge: 616
Registriert: 21.05.2008, 16:53
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Platin
Mainrace: Protoss

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von SaVi » 25.04.2011, 15:30

Dir bringt das beste Macro nichts wenn du mit einer Marodeuer-Armee gegen Muten antrittst, weil du einfach nicht wusstest was er denn baut :P

Scouten.. Scouten.. Scouten. Da geb ich allen Recht, die sagen, lieber mal auf den Mule verzichten um mit dem Scan Informationen über deinen Gegner zu ergattern.

Das mit dem Bunker bei der Zerg-exe ist auch eine tolle Sache. Denn während das Ding baut, hat es eine sehr geringe Sichtweite. Solang du nicht mit der Nase gegen die exe knallst, kannst du versteckt einen Bunker bauen. (Am besten hinter die Minerals, da kommen die Zerglinge dann schlechter hin)

mfg Savi
Bild

Benutzeravatar
Pok1990
Ultralisk
Beiträge: 1164
Registriert: 04.01.2009, 18:59
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Terraner
Wohnort: Nähe Berlin

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von Pok1990 » 25.04.2011, 17:45

WObei der Scann allerdings als Letztes Mittel der Terraner in betracht gezogen werden sollte...

davor sollte der Scout-scv und eventuelle Hellions immer genug informationen sammeln ... jedenfalls versuche ich nicht so oft zu Scouten

es stimmt zwar das das MULE keine Mins im direkten sinne bringt aber wenn ich die Wahl habe Zwischen 6 zusätzlichen WBF´s und einem 12 Sekunden scan, welchen ich mir durch Hellions oder Marines sparen kann dann versuche ich das mit Units zu klären und nicht mir dem Scan.

Scouting ist aber bei jeder Race ein sehr großer Punkt... man kann einfach jeden gegner schlagen, wenn man weiß was man tun muss... und wenn man gut Scoutet dann weiß man was man tun muss
Es gibt 10 Arten von Menschen auf der Welt, welche die Binärzahlen verstehen und Jene welche es nicht tun.

Bild

Antworten