Anfängerprobleme mit Terranern

Diskutiert über die menschlichen Überlebenskünstler aus Starcraft.

Moderatoren: Exekutor[NHF], Deathwing, GarfieldKlon, G A F, SaVi

Benutzeravatar
phantom
Adler
Beiträge: 159
Registriert: 09.03.2011, 17:37
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Terraner
Wohnort: Planetary, Berlin =P

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von phantom » 26.04.2011, 17:23

Lexta hat geschrieben:Haha genau den Denkfehler hat mir Pok letztens auch aufgedeckt ^^
Ein Mule "kostet" keine 280-300 Mineralien, es stellt sie dir nur früher zu Verfügung ;)
nj in gewisser weise doch schon...klar du verlierst keine 300 minz aber wenn du für 50 energie den depotdrop anforderst,dann kannst du 1 mule weniger anfordern und hast somit mit diesem depot dich um die möglichkeit gebracht 300 minz zu farmen...
man kan es imho schon so sehen,wie ich es beschrieben habe. ^^
Zuletzt geändert von phantom am 28.04.2011, 18:20, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Terrans up the night !

Hier könnte Ihre Werbung stehen !

Benutzeravatar
Pok1990
Ultralisk
Beiträge: 1164
Registriert: 04.01.2009, 18:59
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Terraner
Wohnort: Nähe Berlin

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von Pok1990 » 27.04.2011, 12:54

ein MULE sorgt doch nur dafür das Mineralien, welche eh schon auf der Karte sind einfach nur abgebaut werden... sonst NICHTS.

das Mule kostet NICHTS, wenn es nicht gebaut wird. in dem sinne kostet der Scann einfach nur MINING TIME... Mining time zu klauen ist auch Schaden aber eine andere Art von schaden.
Es gibt 10 Arten von Menschen auf der Welt, welche die Binärzahlen verstehen und Jene welche es nicht tun.

Bild

Benutzeravatar
Asgard_OverhauL
Zergling
Beiträge: 14
Registriert: 04.04.2009, 17:36
Wohnort: Hölle

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von Asgard_OverhauL » 28.04.2011, 17:56

@ Lycanth:

wenn du besser werden willst, dann schau dir doch mal diesen guide von a-knopf an:

viewtopic.php?f=13&t=4560&p=92870&hilit ... kro#p92870

darin wird dir alles grundlegende zum makro-management des spiels erklärt. also im prinzip wie du schnell an viele einheiten kommen kannst. wenn du das "makro 1x1" verinnerlicht hast und es gut umsetzen kannst, dann kansnt du dich auch dann das"micro 1x1" wagen, um deine fertigkeiten zu verbessern.

aber konzentriere dich zunächst nur auf den makro-guide, da die ressourcen-wirtschaft wichtiger ist, als die individuelle steuerung der einheiten. ( ist zumindest meine meinung)

mir haben die 2 guides zumindest sehr geholfen.
Bild

Benutzeravatar
Pok1990
Ultralisk
Beiträge: 1164
Registriert: 04.01.2009, 18:59
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Terraner
Wohnort: Nähe Berlin

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von Pok1990 » 28.04.2011, 19:32

Jap kann ich nur bestätigen! Macro 1x1 und der andre Guide sind SUUPER geschrieben habe sie beide als PDF da und schau ab und zu rein.
Macro over Micro !!!

außerdem sind sie sehr Lebhaft und witzig verfasst und es macht spaß sie zu lesen, sie motivieren einen es beim nächsten Mal besser zu machen
:gut: :gut: :gut: :gut: :gut: :gut:
Es gibt 10 Arten von Menschen auf der Welt, welche die Binärzahlen verstehen und Jene welche es nicht tun.

Bild

WhiteRopa
Sonde
Beiträge: 5
Registriert: 02.05.2011, 19:20

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von WhiteRopa » 02.05.2011, 19:34

Hallo zusammen,

ich klinke mich einfach mal unter dem "Fred" hier an.....

Also zu mir, ich bin schon für die meissten von hier ein Uroldie, werde im Herbst 40 (uff). In den letzten knapp 5 Jahren habe ich WOW gezockt (so ziemlich jeden Char auf 80/85) - pve und nen bissel pvp. Da ist bei mir aber die Luft raus.

Von Strategiespielen (bis auf leidenschaftlichen Schachspielen) hatte ich bisher wenig plan - mir gefiel aber als ich SC2 mal gesehen habe, System, Vielseitigkeit, PVP und Kreativität.

Soviel zur Vorgeschichte, nun zu meinen "Anfängerproblemen" und ggf. Eurer Hilfe.

Ich habe teilweise die Kampagne durchgezockt, danach wollte ich "ran" ans 1 v 1. Fast jedes Spiel (Übungsspiele 4 gewonnen) verloren.

Ich habe folgende Probs:

Macro habe ich soweit "meiner Meinung nach" unter Kontrolle (in den letzten 4 Wochen viel gegen KI geübt (teilweise sogar ohne KI Gegner um Abläufe zu üben).

1.
Probleme sind die Cheesattacken meiner Gegner (schreibt man das so?), also ich meine die superschnellen Spiele, da hilft mir gar kein Macro

2.
Weitere große Probleme sind, ich scoute, kann aber die Gebäude nicht (ausser terra, da "kenn ich mich aus") interpretieren - geschweige denn die Einheiten die anrücken (ich habe mir aus Foren alle Einheiten ausgedruckt mit den "starken" und schwachen Gegnern (nur das alles zu sichten bleibt mir keine Zeit).

3.
Ich kenne es aus WOW, das es Gilden gibt, wo man "trainiert" (PVP), gemeinsam questet und sein Wissen teilt, gibt es sowas bei SC2 gar nicht?

Zum Verständnis, ich lese unheimlich viel die letzten Wochen über SC2 (sichte täglich 3 Foren hierzu), kann das alles aber nicht umsetzen.

Ist es Euch früher ggf. auch so gegangen, was habt Ihr gemacht oder ratet Ihr mir?

Lieben Dank schon jetzt
Euer Ropa (Opa)

Benutzeravatar
Judeau
Geist
Beiträge: 420
Registriert: 08.10.2010, 08:34
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Random

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von Judeau » 02.05.2011, 20:56

Hallo, willkommen im Forum. Zum Gamen ist man nie zu alt. Soweit bin ich von deinen 39 Lenzen auch nicht mal entfernt.

Zu deinen Fragen:

1. Richtig, gegen Cheese hilft Makro nur bedingt. Erst wenn du es schaffst, die Cheese-Strategie effektiv abzuwehren, wird Makro wieder wichtig, denn sonst bist du ja ohnehin tot. Gegen Cheese hilft oftmals nur "Scouten" - und natürlich zu wissen, wie du mit deiner Rasse auf die entsprechende Art Cheese antworten musst. Triffst du beispielsweise auf einen Zerg und hast Angst vor einem 6-Pool (Taktik, bei der der Zergspieler auf frühe Drohnen verzichtet und stattdessen schnellstmöglich 6 Zerglinge produziert, um das Spiel früh zu entscheiden) solltest du spätestens deinen 9ten Arbeiter zum Scouten schicken, um den frühen Pool zu sehen und dann deine Rampe dicht zu machen, auf 4-Spieler Karten womöglich sogar noch einen früheren Arbeiter, obwohl auf 4-Spieler Karten tendenziell weniger 6-Pool gespielt wird, da der Zerg dich ja zunächst auch erst finden muss und dadurch womöglich Zeit genug hast, um dich vorzubereiten.

Bei Proxy-Gates oder Cannon-Rushes hilft nur frühes Absuchen der umliegenden Gegend. Das erfordert etwas Erfahrung mit den Karten, damit du die Gebiete schneller abklappern kannst, die beliebte Punkte für Proxies sind. Da sind einige Spieler wirklich kreativ im Verstecken ihrer Gates. Auch gegen Cannon Rushes hilft frühes Scouten der Gegner-Basis. Wenn du dort eine Schmiede im Entstehen siehst, ist alles klar. Siehst du gar nichts, musst du dich auf Cannons UND Proxy einstellen. In jedem Fall solltest du bei einer eigenen großen Basisfläche, die Ränder deines Plateaus absuchen, um versteckte Pylonen zu orten.

Wenn du vor Cannons besonders viel Angst hast, kannst du (sofern du nicht Zerg spielst) dein erstes Gebäude an die Rampe bauen, so dass du eindringende Sonden sofort auf der Mini-Map siehst. Wenn du Terraner bist, verschafft dir ein Wall-In ohnehin relative Ruhe zu Beginn des Spiels.

Wichtig ist, besonders in den ersten 5 Minuten aktiv mit Arbeitern zu scouten, um in seiner Basis die Anzeichen für einen möglichen Cheese zu finden.

2. Die Zeit wirst du dir nehmen müssen, denn ohne Kenntnis der Gegnergebäude und ihren entsprechenden Techmöglichkeiten wirst du nicht weit kommen. Es ist essentiell für dein weiteres Spiel, wenigstens zu wissen, was der Gegner dir als nächstes potentiell auf den Hals hetzen wird - das ist so, als würdest du Schach spielen und nicht wissen, welche Bewegung welche Figur ausführen kann.

3. Die gibt es in SC2 auch - das nennt sich "Clans". Hier im Forum gibt es sogar einen Thread, in dem hochrangige Spieler Trainings durchführen. Vielleicht meldest du dich da mal. Oder du findest Trainingspartner unter den anderen Forenteilnehmern.

A-Knopf
Moderator in Rente
Moderator in Rente
Beiträge: 3590
Registriert: 10.07.2007, 18:04
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Meister
Mainrace: Random
Wohnort: Hamburg

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von A-Knopf » 02.05.2011, 23:07

@Judeau: Also gegen ein 6pool hilft auch ein 9scout nicht - das ist viel zu spät.
Man sollte aber auch nicht früher scouten weil man sonst seiner eigenen Wirtschaft zu sehr schadet.

@WhiteRopa: Erstmal herzlich willkommen hier im Forum und in der Starcraft 2 Szene. :)
Da du noch Anfänger zu sein scheinst gebe ich dir den Tipp dir eine einzige richtig robuste Strategie auszusuchen, die du immer spielst. Je nachdem wie wenig du bisher vom Spiel kennst solltest du diese Strategie gegen jede Rasse und auf jeder Karte spielen.
Schon sehr schnell wirst mit dieser einen Taktik wesentlich besser werden, was dir erstmal ein gutes Gefühl gibt (wichtig!) und dir auch mehr Spielverständnis bringt, wodurch du besser wirst.
Nach einer Weile wirst du sicher auf der einen oder anderen Karte oder gegen eine bestimmte Rasse denken dass es vielleicht cool wäre eine Kleinigkeit oder zwei an der Taktik zu ändern. Dann kannst du das einfach ausprobieren und sehen obs klappt. :gut:

Eine robuste Strategie bedeutet ganz einfach dass du früh viele Einheiten bekommst und nichts all zu verrücktes spielst. Also ganz simpel 3 Kasernen und kräftig Infantrie bauen. Oder 3 Warpgates und eine Roboterfabrik. Oder massig Zerglinge mit speed upgrade und einer relativ frühen Expansion.


Gerade gegen Cheese ist es gut wenn du eine Strategie richtig gut kannst. Denn dann weißt du nach einer Weile ganz genau wie du in welcher Situation am besten reagierst: Baue ich die wall zu? Greife ich mit allen Arbeitern an? Lasse ich doch besser ein paar bei den Mineralien?
Die beste Waffe gegen Cheese ist es außerdem eine saubere ausführung mit möglichst wenig Fehlern zu haben - auch das wirst du am schnellsten schaffen wenn du dich auf eine Strategie konzentrierst.




MfG, Knopf

P.S.: Ich persönlich bin allerdings ein großer Fan von Abwechslung, für mich wäre diese Herangehensweise also nichts. Aber gut ist sie trotzdem. ;) (Und ausprobieren kannst du es ja allemal - wenn es dir zu langweilig wird kannst du ja auch wieder andere Strategien reinmixen)
Bild
"thumbs up to not thumbing up comments that ask for thumbs up"
- Random youtube.com comment

WhiteRopa
Sonde
Beiträge: 5
Registriert: 02.05.2011, 19:20

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von WhiteRopa » 03.05.2011, 19:06

Vielen Dank Euch beiden für die nette Begrüßung sowie Eure Tipps.

Ich werde sie nach & nach beherzigen...

Natürlich habe ich immer noch 1000sende von Fragen.

Ist es für mich als Noob besser bei einer Rasse (am Anfang) zu bleiben?

Vorteil für mich, ich kenn die Terraner jetzt, (die theroretischen Möglichkeiten aller Einheiten) durch die Kampagne...

Nachteil, ich lern die anderen beiden Rassen, ihre Fähigkeiten und Spezialangriffe nur noch schwerlicher...

Gestern mein erstes "längeres Match" gehabt - ca. 25 Min, TvT.

Verloren habe ich, weil er zum Schluss Ghosts eingesetzt hat mit Nuke (und ich leider die Ravens vernachlässigt habe)... *naja, wieder etwas gelernt, hat aber endlich mal richtig Spass gemacht, weil bis zu den Einschlägen waren wir ca. gleich auf (und Macro hat sich endlich mal gelohnt).

Frage, gibt es irgendwie Möglichkeiten die Fähigkeiten der Zerg (und Teilweise der Protoss) in speziellen Videos oder Replays vermittelt zu bekommen? Hinweis: Mein Schulenglisch ist ca. 22 Jahre her - für den Urlaub reichts, aber für Einweisungen (mit Fachausdrücken nicht).

Ihr werdet noch häufiger hören, eins kann ich Euch versichern, Niederlagen schrecken mich nicht ab - dann will ich noch um so doller... :twisted:

Benutzeravatar
Pok1990
Ultralisk
Beiträge: 1164
Registriert: 04.01.2009, 18:59
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Terraner
Wohnort: Nähe Berlin

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von Pok1990 » 04.05.2011, 11:25

WhiteRopa hat geschrieben: Ist es für mich als Noob besser bei einer Rasse (am Anfang) zu bleiben?
Vorteil für mich, ich kenn die Terraner jetzt, (die theroretischen Möglichkeiten aller Einheiten) durch die Kampagne...



Ihr werdet noch häufiger hören, eins kann ich Euch versichern, Niederlagen schrecken mich nicht ab - dann will ich noch um so doller... :twisted:

1. naja also von einem Freund weißß ich das man am Anfang wirklich gut mit "Zufall" spielen kann... du wirst dann warscheinlich noch mehr verlieren, aber du wirst Zerg und Protoss kennen Lernen!! und da du ja von diesen beiden rassen nicht so viel weißt kann es dir von vorteil sein wenn du ein paar spiele mit ihnen gemacht hast.
du weißt dann z.b. welche gebäude für welche Unit gebraucht werden welche Dinge du angreifen solltest und auf was du dann achten solltest... außerdem stellst du vlt fest, das du mit z.b. den protoss oder den Zerg viel besser zurecht kommst als mit den terranern!
jede rasse hat ja ihren eigenen Spielstil.

im Grunde genommen soll das Game ja spaß machen ;) daher bin ich der meinung das man ruhig Zufall spielen sollte anfangs... allerdings verhält es sich so, das die meisten nicht weit kommen wenn sie zufall spielen. es gibt nur relativ wenige ZUfall´s spieler in den oberen ligen. es ist einfacher mit nur einer rasse gut zu werden (wobei nicht gesagt ist das es einfach ist - nur einfacher..). Daher empfehle ich dir nach deiner zufall´s Phase eine der 3 Rassen zu wählen mit der du am Liebsten spielst und am besten zurecht kommst.

du kennst die Terraner zwar aus der kampange, allerdings sind 50% der Units DORT gar nicht im Multiplayer vertreten! und die Units welche doch vertreten sind haben unter anderen andere Werte z.b. Tank und marauder. auch der Viking gehört dazu.


die EInstellung, das du dich von Niederlagen nicht abschrecken lässt, finde ich sehr gut :anbeten: ich und andere die ich kenne lassen sich davon leider viel zu viel abschrecken :roll:

PS: wenn dein gegner GHosts benutzt, dann reichen auch Scann´s um ihn aufzudecken und ihn zu zerstören, im Notfall :wink:
Es gibt 10 Arten von Menschen auf der Welt, welche die Binärzahlen verstehen und Jene welche es nicht tun.

Bild

Lycanth
Sonde
Beiträge: 4
Registriert: 23.04.2011, 12:49
Liga 2vs2: Gold

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von Lycanth » 06.05.2011, 17:25

Aloha,

da nun einige Tage ins Land gegangen sind und ich mich fleißig an SC2 versucht habe, wollte ich mich noch einmal für die ganzen Tips und Hilfestellungen bedanken.

Ich habe viel getestet, Guides gelesen (ein Hoch auf die 1x1 Guides vom Knopf) und nach einigem rumprobieren bin ich nun an den Protoss hängengeblieben.

Ich wälze mich zwar immernoch in der Bronzeliga, aber ich orientiere mich tapfer an GAFs Grundsatz:
GAF hat geschrieben:Was ich hier rauslese ist, dass du besser werden willst. Besser werden heißt allerdings absolut nicht, auf Teufel komm raus das momentane Spiel zu gewinnen. Wenn du immer nur probierst zu gewinnen, dann wirst du nicht zwingend besser werden. Wenn du aber probierst besser zu werden, dann wirst du auf jeden Fall mehr gewinnen.
In diesem Sinne
Danke!

...und bis bald (dann werde ich das arme Protoss Forum mit Fragen nerven *g*)

Lyc

Benutzeravatar
Pok1990
Ultralisk
Beiträge: 1164
Registriert: 04.01.2009, 18:59
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Terraner
Wohnort: Nähe Berlin

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von Pok1990 » 06.05.2011, 19:00

*scherz* och nEEEE nicht nochn toss ... das is ja nciht auszuhalten MIMIMIMIMI
MÄÄÄHHH
*scherz*


=) schön das du ne Race gefunden hast :gut: viel glück beim spielen!!
Es gibt 10 Arten von Menschen auf der Welt, welche die Binärzahlen verstehen und Jene welche es nicht tun.

Bild

WhiteRopa
Sonde
Beiträge: 5
Registriert: 02.05.2011, 19:20

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von WhiteRopa » 10.05.2011, 20:24

So - kurzer Zwischenbericht auch von mir...

Bin erst mal bei Terra geblieben - mittlerweile 11 Wins, aaaaaaaaaaaaaaber...

4 wurden nur "erkämpft", bei 7 hat sich der Gegner leider nach ein paar Sekunden verpieselt...*einfach nur ärgerlich.

Um noch mehr Spielpraxis und Abwechselung zu bekommen habe ich jetzt auch mein erstes 2:2er gestartet - hab direkt ne Frage, kann ich mich per Chat auch (natürlich nur kurz halten) mit meinem Partner unterhalten - ohne dass es die anderen mitlesen können?

Darüberhinaus such ich immer noch nen Clan - bin mir noch nich sicher, wie ich den (passenden) finde...

Grüße von Eurem

(R)opa

Benutzeravatar
$.02
Feuerfresser
Beiträge: 96
Registriert: 07.11.2010, 21:08
Liga 1vs1: Gold
Liga 2vs2: Gold

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von $.02 » 10.05.2011, 20:49

Wenn du einen Ally hast, musst du nur Enter drücken, um mit ihm zu chatten. Das kann dann nur er lesen und deine Gegner nicht.

Zur Kontrolle steht vor dem was du eintippst "Allies", NICHT "All".
Marinosso hat geschrieben:Voll unfair hartz 4 kriegen kohle für nichts, können auspennen, können schlafen gehen wann sie wollen und können obendrein die ladder stürmen...

Benutzeravatar
Nordos
Dragoner
Beiträge: 324
Registriert: 03.03.2011, 20:58
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Gold
Mainrace: Zerg

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von Nordos » 11.05.2011, 07:05

Mit Tab kannst du das wechseln.
Dies gilt für jedes Chatfense ingame, zum Beispiel wurdest du drei mal angeschrieben und in eine Gruppe eingeladen, wenn du jetzt auf Enter drückst, erscheint der Chat für Verbündete. Nocheinmal auf Tab ist es der Chat für die Gruppe, die nächsten drei mal tab für das jeweilige Chatfesnter und danach kommt das Chatfenster, dass alle lesen können [auch fremde Beobachter)

Benutzeravatar
Pok1990
Ultralisk
Beiträge: 1164
Registriert: 04.01.2009, 18:59
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Terraner
Wohnort: Nähe Berlin

Re: Anfängerprobleme mit Terranern

Beitrag von Pok1990 » 11.05.2011, 13:19

was deine Frage nach einem "Clan" angeht, so habe ich das gefühl, das das in dieser Szene nciht so einfach ist wie in WoW oder MMORPG´s

ich hab Freunde hier im Forum aber auch in meiner Umgebung gefunden und mit ihnen spiele ich ab und zu.
ein CLan sind wir nicht, aber ne kleine Gemeinschaft welche Spaß hat und spielt.
Es gibt 10 Arten von Menschen auf der Welt, welche die Binärzahlen verstehen und Jene welche es nicht tun.

Bild

Antworten