[Einheit] Der Zergling

Alle Disskusionen die zur Brut gehören, kommen hier rein.

Moderatoren: Exekutor[NHF], Deathwing, GarfieldKlon, G A F, SaVi

Kane77

[Einheit] Der Zergling

Beitrag von Kane77 » 30.09.2008, 18:14

Ich finde der Zergling sieht dem Teufelshund (Pet des Hexenmeisters) zu ähnlich.

Der Zergling sollte wieder mehr von seinem alten aussehen bekommen.
Dort hatte er wesentlich stärker ausgebildete Hinterbeine, die auch dicker aussahen und vorne die kleinen Pfoten waren die eines Raptors ähnlich.

Zur Bewegung wurden die beim Zergling aus Starcraft BW glaube ich nicht benutzt, aber auch wenn sah das alte Modell irgendwie cooler aus als das jetztige. Die sollten mal die WoW Designer von Starcraft wegschicken!

Gibt da so einige Models, die schon zu sehr in die WoW Schiene geruscht sind. Teilweise auch schon wieder entfernt.

Benutzeravatar
Sestror
Belagerungspanzer
Beiträge: 900
Registriert: 23.05.2008, 23:54
Wohnort: Hinterm Berg - Irgenwo in NRW

Beitrag von Sestror » 30.09.2008, 18:38

Der Teufelshund ist in Warcraft 3 und in WoW als anspielung auf die Zerglinge zu verstehen. Auf Deutsch, der Teufelshund wurde von den Zerglingen inspiriert.
Schönheit ist Ansichtssache;
Das heist aber nicht, das alle Hässlich sind.
- Sestror, Lebensmotto seit 2003.

Schau in den Spiegel, und du weist was du bist:
Ein Terraner, ein Mensch.
- Sestror, November/Dezember 2008.

Benutzeravatar
Error2K4
Berserker
Beiträge: 68
Registriert: 18.01.2008, 12:18

Beitrag von Error2K4 » 30.09.2008, 19:59

und die linge sehen geil aus! einfach nur cool ne ganze armada da hopsen zu sehen! aber geil von dir die klauen als pfoten zu bezeichnen^^ -ich mein das ernst!
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary and those who don't.

Exekutor[NHF]
Moderator der Stämme
Moderator der Stämme
Beiträge: 5724
Registriert: 07.07.2007, 14:33
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Protoss
Wohnort: Bremen

Beitrag von Exekutor[NHF] » 01.10.2008, 10:54

Das Ausssehen kann eh noch mal überarbeitet werden, da würde ich mir keine Gedanken drüber machen. Wenn Blizzard meint, es wäre so in Ordnung, dann wird es so ins Spiel kommen aber wenn sie noch was ändern wollen, dann werden sie es auch tun.

Mir persönlich gefällt das Aussehen, zumal ich keine Ahnung habe, wie die von dir angesprochene Einheit aussieht. Und selbst wenn: Die Arbeit und die Veröffentlichung von StarCraft liegt nunmehr eine ganze Weile zurück und nur weil Blizzard sich aus StarCraft anregungen für andere Spiele geholt hat, bedeutet dies nicht, dass deshalb bei StarCraft 2 diese Einheiten in ihrer umgesetzt Gestalt nicht darin vorkommen dürfen sondern ein neues Aussehen benötgen. Das ist zumindest meine Meinung.

Exekutor.
Martin: What is the advantage of being able to touch one's noes with the tongue?
Marie: I'm one step ahead of you in the evolution!

Benutzeravatar
Uriel Ventris
Zergling
Beiträge: 19
Registriert: 25.09.2008, 19:33
Wohnort: Macragge

Beitrag von Uriel Ventris » 02.10.2008, 21:24

Ich find die ähneln weniger dem Teufelshund, sondern gewöhnlichen Käfern. :lol: Ich find aber die sehen so schon ganz ordentlich aus. Die hätten die nu ruhig ein wenig dünner machen können. Ich weiß nicht wie ihr bei starcraft viel erkannt habt.
Ein freier Verstand ist wie eine unbewachte Festung mit offenen Toren.

+++ Scriptor Isador Akios +++

Kane77

Beitrag von Kane77 » 03.10.2008, 20:14

Ich mach mir allerdings darüber Gedanken, weil das Aussehen der Zerglinge sich nicht besonders verändert hat in Starcraft 2 und ich glaube das ändert sich auch nicht mehr.

In Starcraft 1 sahen sie ganz anders aus. Zumindestens im Spiel kamen sie anders herüber und auch in diversen Spore nachbauten sieht man ganz deutlich wie sie eigentlich in Starcraft 1 aussehen.

In Starcraft 2 hab ich schon ein wenig Probleme mit dem Widererkennungswert.

Wollt ja nur anmerken, dass die zerglinge irgendwie anders aussehen als noch in SC BW.

Benutzeravatar
Malebolgia
Belagerungspanzer
Beiträge: 868
Registriert: 16.07.2008, 13:48
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Zerg
Wohnort: Basel

Beitrag von Malebolgia » 06.02.2009, 10:31

Ich finde die Flügel des Zergling total daneben -.-
Was soll denn das?

1. Sieht der Zergling ingame damit aus wie ne Heuschrecke oder ne Küchenschabe

und viel wichtiger:

2. Sind die Zerg Evolutionskünstler. Wieso hat der Zergling also Flügel, OBWOHL er sie nicht benutzen kann? Das macht evolutionstechnisch GAR KEINEN Sinn.

Flügel weg, dann ist er perfekt :)

GarfieldKlon
Moderator des Schwarmstocks
Moderator des Schwarmstocks
Beiträge: 4397
Registriert: 02.07.2007, 19:37
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Zerg
Wohnort: Hannover

Beitrag von GarfieldKlon » 06.02.2009, 10:51

Ja das mit den Flügeln ist wirklich etwas seltsam. Obwohl es rein optisch mir garnicht so aufgefallen ist.
Aber etwas an einer Figur zu entfernen ist eine Sache von maximal 5min.
Zumindest jedenfalls kein Riesenaufwamd. Vieleicht arbeiten die Entwickler vieleicht noch an einer Idee für die Zerglinge. Sowas etwas wie einem anspringen Fähigkeit ähnlich dem Charge des Beserkers.

Der Space Marine hat neu den SchildUpgrade bekommen
Der Beserker hat neu den Charge Angriff bekommen
Und der Zergling?

Vorallem sind die alten Upgrades die man noch von Broodwar kennt geblieben für die Tier1 Einheiten und es ist jeweils eines dazu gekommen.

Exekutor[NHF]
Moderator der Stämme
Moderator der Stämme
Beiträge: 5724
Registriert: 07.07.2007, 14:33
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Protoss
Wohnort: Bremen

Beitrag von Exekutor[NHF] » 06.02.2009, 10:59

Naja... die Flügel könnten ja rudimentär sein. Du weißt ja nicht, was in den Jahren der Evolution so passiert ist. Außerdem können sie sie nutzen um längere Sprünge zu vollführen. Flügel sind ja nicht nur zum Fliegen da - guck dir alleine mal die fliegenden Fische an ;)

Evolutionär macht es auch durchaus Sinn, denn wenn man sich die Evolution der Vögel anguckt so fing es auch mit realtiv nutzlosen Flügeln beim Archaeopteryx an. Dieser konnte auch nur lange Sprunge vollführen und noch nicht fliegen. Wer weiß - vielleicht können die Zerglinge in der Erweiterung ja Klippen mit ihren Flügeln hochspringen ;)

Vom Aussehen her ist das natürlich Geschmackssache aber mich stören die Flügel irgendwie überhaupt nicht und wenn du StarCraft 2 spielst konzentrierst du dich auch recht schnell auf was anderes. In Massen sehen die Zerglinge aber wirklich gut aus =)
Martin: What is the advantage of being able to touch one's noes with the tongue?
Marie: I'm one step ahead of you in the evolution!

Flintenzwerg
Moderator des Kel-Moria-Kombinats
Moderator des Kel-Moria-Kombinats
Beiträge: 493
Registriert: 03.09.2007, 20:58
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Terraner

Beitrag von Flintenzwerg » 06.02.2009, 11:56

Evolution ist kein Prozess, der einer bestimmten Richtung entgegenläuft.
Sollten die Zerg also eine Rasse sein, die sich ausschließlich / hauptsächlich nach den Regeln der Evolution entwickelt, sind "nutzlose" Dinge wie Zerglingflügel (wobei eben die Nutzlosigkeit fragwürdig bleibt) genauso möglich wie alles andere.
Geschöpfe passen sich _nicht_ ihrer Umgebung an, die Umgebung selektiert die Geschöpfe. Wenn also Flügel kein Nachteil für Zerglinge sind und somit auch nicht ihr Überleben gefährden, werden sie auch auftauchen, auch wenn sie "keinen Sinn" machen.
Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob Zerg wirklich eine rein evolutionsbetriebene Rasse sind.

Zudem halte ich für das "ganz andere Aussehen" der Zerglinge in SC1 hauptsächlich die Detailarme und wenig aufschlüssige 2D-Grafik für verantwortlich, in Videos fand ich die Zerglinge immer recht schwer zu erkennen und z.B. Hydralisken ingame sahen für mich nie wie die ganzen Render aus.

Benutzeravatar
Hydra
Ultralisk
Beiträge: 1755
Registriert: 27.07.2007, 20:57
Liga 1vs1: Meister
Liga 2vs2: Meister
Mainrace: Zerg

Beitrag von Hydra » 06.02.2009, 13:17

Ich habe mir mal den 1. Protoss-Gameplay Video angesehen, und es kommt mir wirklich so vor, dass die Flügel, das optische Symbol für den Zergling-Speed ist.

Von der Logik her würde das auch passen, ohne Flügel sind sie normalsschnell, mit Flügel sind sie schneller, da die Zerglinge damit sich den Exrtaschwung holen.


MFG Hydra
Bild
Bild
Garf du bist ein Genie !!! :anbeten:

Flintenzwerg
Moderator des Kel-Moria-Kombinats
Moderator des Kel-Moria-Kombinats
Beiträge: 493
Registriert: 03.09.2007, 20:58
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Terraner

Beitrag von Flintenzwerg » 06.02.2009, 13:23

Es gab einen Minisaurier, einer der ersten mit einer Art federbekleideter Flügel, welche er flach stellen konnte, um sich quasi durch den Luftstrom beim Laufen auf den Boden zu drücken -> Er wurde schneller; oder aufstellen konnte um abrupte Wendemanöver oder Haken zu schlagen.

Würde für das Zergling Upgrade also durchaus Sinn machen.

Exekutor[NHF]
Moderator der Stämme
Moderator der Stämme
Beiträge: 5724
Registriert: 07.07.2007, 14:33
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Protoss
Wohnort: Bremen

Beitrag von Exekutor[NHF] » 06.02.2009, 16:37

@Flintenzwerg:
In der Hoffnung, dass dies nicht zu sehr vom Thema abdriftet, lasse ich mich mal auf eine Diskussion ein. Evolution finde ich überaus interessant und deshalb fällt es mir momentan recht schwer nichts zu sagen ^^"

Zunächst hast du natürlich absolut Recht: Evolution beruht auf Zufallsprozessen und deren Auswirkung auf die Fitness der Organismen. Die Aussage, es würde in eine bestimmte Richtung willentlich evolvieren entspringt dann doch eher dem Denken von Lamark, ist aber im alltäglichen Umgang bedeutend einfacher zu benutzen, da man den gleichen Inhalt unkomplizierter und um ein Vielfaches kürzer ausdrücken kann. Müsste ich immer formulieren, dass ein Zufallsprozess zu einem Fitnessvorteil geführt hat, der wiederum dazu geführt hat dass dieses Wesen aufgrund der höheren Fitness seinen Artgenossen überlegen war und durch den Paarungsvorteil seine Gene in der Population verbreiten konnte, was schlussendlich zur Evolution des Merkmales geführt hat, dann schreibe ich sätze über 8 Zeilen, die ich in 10 Worten fassen kann. Selbst meine Professoren benutzen diese Ausdrucksweise vorwiegen, auch wenn sie fachlich inkorrekt ist. Der Zeitvorteil spielt da eine entscheidende Rolle. Aber bleiben wir ruhig fachlich korrekt.

Sollten die Zerg also eine Rasse sein, die sich ausschließlich / hauptsächlich nach den Regeln der Evolution entwickelt, sind "nutzlose" Dinge wie Zerglingflügel (wobei eben die Nutzlosigkeit fragwürdig bleibt) genauso möglich wie alles andere.

Vom Grundgedanken her definitiv richtig. Sollten Zerglinge mit Flügeln keine Fitnessvorteile gegenüber ihren Artgenossen erhalten (und sie sollte natürlich auch keine Fitness durch die zusätzlichen Kosten verlieren, denn dann wäre das Merkmal schon verschwunden) würden die Flügel mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit aus der Population durch genetischen Drift verschwinden.
Dagegen spricht aber einiges. Zunächst einmal ist die Evolution prinzipiell ein langsamer Vorgang. Es kann sich auch um einen schnellen Vorgang handlen, so der evolutionäre Druck auf die Art hoch genug ist (Anpassung der Körpergröße und Färbung bei Fischen aufgrund des Prädationsverhalten von Räubern wäre da ein gutes Beispiel). Doch es liegen nur 4 Jahre zwischen StarCraft: Brood War und StarCraft 2 und in dieser Zeit ist die Evolution eines weiteren Extremitätenpaares sicherlich nicht ohne weiteres zu bewerktstelligen.
Dass dies möglich ist liegt dann wohl vielmehr an der Tatsache, dass alle Zergeinheiten aus der Metamorphose der Larve entstehen. Somit kann durch eine genetische Veränderung das Wachstum eines weiteren Extremitätenpaares induziert werden - auch wenn die Chance hierfür unglaublich gering ist.

Ich glaube jedoch, dass die Zerg sich nicht zurück gezogen haben um auf Zufallsprozesse zu hoffen. Ich kann mir zwei Szenarien vorstellen.
1. Genauso wie die Menschen es zu unseren Zeit tun, können auch die Zerglarven bzw. die Brutstätten aktiv mutagenen Substanzen ausgesetzt worden sein. Selektiert man nun auf die Larvenproduktion - und hier wird die Evolution drastisch verändert, da man die Fitness aus dem Spiel nimmt und einfach die Individuen/Produktionsstätten überleben lässt, die den gewünschten genetischen Effekt tragen, die sie durch intensiven Kontakt mit mutagenen Stoffen zufällig erhalten haben. Dadurch kann man auch dann die Struktur der Zerglinge so verändern wie man es möchte, wenn diese einen Nachteil hätten. Und das ganz einfach aus dem Grund, dass man einfach nur die Veränderten überleben lässt. Die Merkmale wären augenblicklich fixiert und würden dies nicht über lange Zeit durch Fitnessvorteil oder genetischen Drift möglicherweise werden.

2. Die Zerg zeichnen sich dadurch aus, dass sie andere Völker assimilieren können um sich so weiter zu entwickeln. Dabei dürften ihnen Dinge wie Gentransfer über Vektoren und Einbau von Genen in die DNA ziemlich geläufig sein. Es sollte nicht schwer sein ein Wesen irgendwo im All zu finden, welches die Merkmale für das Ausbilden von nicht-flugfähigen Flügeln auf dem Genom trägt und dieses Merkmal in das Genom der Larven einzubauen. Die Zerg haben sich schon deutlicher durch die Assimilation anderer Völker entwickelt.
Dass so etwas gehen kann sieht man doch alleine schon daran, dass wir genetisch veränderte Bakterien nehmen um Human-Insulin zu produzieren und die Zerg dürften was dies angeht um einiges weiter sein als wir es sind!

Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob Zerg wirklich eine rein evolutionsbetriebene Rasse sind.

Da sind wir dann genau an dem Punkt, an dem ich gedanklich angekommen bin. Der Zeitraum ist zu kurz für die Zerg ihre Einheiten so unglaublich zu entwicklen und sogar komplett neue Arten zu kreieren. Durch natürliche Selektion lässt sich dies nicht erklären, zumal keine Selektion darauf liegt zu was sich eine Larve entwickelt. Dies ist ja hormonell gesteuert und durch die Kontrolleinheit der Zerg induziert. Sollte ein Zergling mit genetischem Deffekt entstehen kann dies eigentlich nicht geändert werden und nur die Zerstörung der Produktionseinheit würde zu weiteren solchen Bildungen führen, da die Zerg ja keine sekuelle Fortpflanzung und Rekombination haben.

Noch etwas abschließendes:
Geschöpfe passen sich _nicht_ ihrer Umgebung an, die Umgebung selektiert die Geschöpfe. Wenn also Flügel kein Nachteil für Zerglinge sind und somit auch nicht ihr Überleben gefährden, werden sie auch auftauchen, auch wenn sie "keinen Sinn" machen.

Dies ist nicht korrekt. Sollten die Flügel keinen Sinn machen und ihre Kosten unerheblich sein (was unwahrscheinlich ist) würden die Zerglinge mit Flügeln durch genetischen Drift vermutlich wieder verschwinden. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich dieses Merkmal durchsetzt, ist unglaublich gering. Wahrscheinlich ist nur noch die Chance, dass sich überhaupt so ein Flügel eintwickelt noch unwahrscheinlicher.

Wir halten also fest, dass die Zerglinge durch die Flügel einen Vorteil haben müssen, da es sich dieses Merkmal sonst nicht in der Population hätte durchsetzen können. Dieser Vorteil kann, wie von dir beschrieben, alleine auf besseren Wendemanövern liegen und muss nicht mal Geschwindigkeitsbedingt sein. Je größer der Vorteil umso schneller könnte sich das Merkmal natürlich in der Population durchsetzen.

Schlussendlich läuft es wohl eh nur darauf hinaus, dass sich Blizzard keine Gedanken über die Evolution der Zerg gemacht hat. Interessant ist es jedoch - zumindest für mich - allemal, sich darüber Gedanken zu machen. Und wer bis hierhin durchgehalten hat den Danke ich für seine Aufmerksamkeit, da es doch ein wenig weg vom Thema war ;)

Exekutor.
Martin: What is the advantage of being able to touch one's noes with the tongue?
Marie: I'm one step ahead of you in the evolution!

Flintenzwerg
Moderator des Kel-Moria-Kombinats
Moderator des Kel-Moria-Kombinats
Beiträge: 493
Registriert: 03.09.2007, 20:58
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Terraner

Beitrag von Flintenzwerg » 06.02.2009, 17:10

Evolution ist wirklich ein wundervolles Thema, das stimmt.

Was die Flügel angeht bin ich wohl wahr zu stark von einem evolutionären Hintergrund der Zerg ausgegangen. Ihr Entwicklungssystem basiert mehr auf einer Art Gentechnik durch Assimilierung und Genveränderung, schließlich besitzen die Zerg ja eine kollektive Intelligenz sowie auch die Mittel, Kreaturen anhand vorhandener DNA-Stränge zu erschaffen, vermischen und weiterzuentwickeln.
Daraus folgt, dass Evolution wohl kein wirklich guter Begriff ist, um den Werdegang der Zerg zu beschreiben, schließlich haben Zerg in diesem Sinne ja keine natürlichen Feinde, in dem Krieg, den sie führen, greifen sie ja eher als eine eigene, per Intelligenz geleitete Partei ein.
Folglich lassen sich ihre Einheiten wahrscheinlich auch besser mit menschlichen Waffen vergleichen, als wilden Tieren in einem wechselwirkenden Ökosystem, besonders, da sich Zerg ja nicht herkömmlich fortpflanzen (es de facto auch keinen Genaustausch geben sollte), sondern eher "erschaffen werden".

Zumindest fällt es mir gerade schwer, Hinweise auf einen evolutionären Werdegang zu finden. Es deutet eher auf ein künstliches Werk hin.

Danke für deinen Einwand bei den Flügeln, den genetischen Drift habe ich nicht bedacht. Es ist aus evolutionärer Sicht in der Tat unwahrscheinlich, dass sich solch ein Merkmal, wenn es unnütz sei, durchsetzen würde (wenn man von einem Gründereffekt oder ähnlichem einmal absieht).

Zusammengefasst stimme ich dir also zu, dass der evolutionäre Hintergrund bei den Zerg in dieser Form nicht gegeben ist (zumindest meine ich soetwas herausgelesen zu haben ;) )

Dass Blizzard sich wahrscheinlich diesbezüglich nicht so den Kopf zerbrochen hat und vielmehr einfach nur den äusserst lebendigen, flexiblen und "organischen" Charakter der Zerg unterstreichen wollte, glaube ich auch.

MfG,
Flintenzwerg

/edit sagt: Falls dieser Diskussionsanteil ergiebig genug sein sollte würde ein eigener Thread vielleicht mehr Sinn machen (a la "Zerg und Evolution?")

Benutzeravatar
Deviltiger
Mutalisk
Beiträge: 512
Registriert: 31.07.2008, 18:46
Wohnort: Provinz Neu-Antioch, Shakuras
Kontaktdaten:

Beitrag von Deviltiger » 06.02.2009, 18:38

ich hab in dem Entwickler-Panel von der WWI(ich glaub das war es) was interessantes gesehen: Manche Leute haben gesagt, die Flügel sehen mistig aus. Was ham die Entwickler gemacht? Noch 2 weitere Extraflügel ran ^^ Das sah dann aber wirklich schei**e aus...
Das der Zergling wie eine Schabe oder so aussieht, finde ich nicht so schlimm. Im Gegenteil, das, finde ich, passt perfekt zu seiner Rolle innerhalb der Armee als Himmelfahrtskommando^^
“I may be a sorry case, but I don't write jokes in base 13.” Douglas Adams

Bild
get your own starcraft 2 signature at sc2sig.com

Antworten