Ist es sinnvoll mit Zerg zu techen?

Alle Disskusionen die zur Brut gehören, kommen hier rein.

Moderatoren: Exekutor[NHF], Deathwing, GarfieldKlon, G A F, SaVi

Antworten
Bojemaha
Sonde
Beiträge: 2
Registriert: 17.06.2012, 07:23
Liga 1vs1: Bronze
Mainrace: Random

Ist es sinnvoll mit Zerg zu techen?

Beitrag von Bojemaha » 17.06.2012, 08:06

Hallo Leute,

ich habe kein passendes Thema über die SuFu gefunden, also frage ich mal hier. Ich spiele erst wieder seit 3 Tagen SCII (nach 5 Monaten Pausen) und habe einiges wohl in Vergessenheit gebracht. Ich war insgesamt noch nie gut mit Zerg, spiele lieber mit Toss & Terra. Da ich allerdings in letzter Zeit Zufall spiele, kommt es doch vor, das mal die Zerg rausspringen. Da ich es vorziehe, eher zu techen als früh zu rushen (je nachdem wie der Gegner eben spielt), habe ich mich gefragt, ob es überhaupt sinnvoll ist, mit den Zerg zu techen (auf Ultralisken oder Brutlords mit Upgrades). Diese Units werden zwar in der Kampagne als starke Gegner beschrieben, allerdings kann der Ultralisk nichts gegen Air ausrichten und der Brutlord ist ebenfalls machtlos gegen die Luftkämpfer. Außerdem sind die bis dahin entstehenden Kosten an Minz und Gas auch nicht ohne.

Also, was meint ihr? Zahlt es sich aus, mit Zerg auf "größere" Units zu gehen? Oder sollte man lieber die frühen Einheiten nutzen?

Danke für Antworten :)

G A F
Moderator des Luftkampfs
Moderator des Luftkampfs
Beiträge: 789
Registriert: 22.05.2010, 08:57
Liga 1vs1: Meister
Liga 2vs2: Meister
Mainrace: Protoss

Re: Ist es sinnvoll mit Zerg zu techen?

Beitrag von G A F » 17.06.2012, 12:54

Hi und Willkommen im Forum.


Als Zerg brauchst du die frühen Einheiten, um massiv viele Expansions zu nehmen, Sammler zu bauen und sicher zu sein. Roaches sind extrem günstig gegen Protoss, gegen Terraner brauchst du am Anfang Speedlinge und Banelinge. Ab 2-3 Basen kannst du auf den Bau (T2) techen und je nach Vorliebe auf Infestoren oder Mutalisken gehen, das machen jedenfalls die meisten. Ab 3-5 Basen ist der Schwarmstock (T3) angebracht. Die meisten Protoss haben zu recht extreme Schwierigkeiten gegen Brutlords, Schänder und Infestoren. Es gibt nichts wirklich gutes dagegen, insofern lohnt es sich wirklich als Zerg darauf zu gehen.
Gegen Terraner sieht es ähnlich aus. Techen lohnt sich wirklich als Zerg. Damit es sich lohnt, musst du aber erstmal genug Basen und Sammler haben und um das zu verteidigen, brauchst du die frühen Einheiten.
Bild

Benutzeravatar
Nordos
Dragoner
Beiträge: 324
Registriert: 03.03.2011, 20:58
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Gold
Mainrace: Zerg

Re: Ist es sinnvoll mit Zerg zu techen?

Beitrag von Nordos » 17.06.2012, 13:54

Ich muss G A F hier zustimmen.
Frühe Einheiten SIND wichtig. Sehr wichtig. Du brauchst die Mapcontrol, was man mit Speedlingen sehr einfach hinbekommt. Sie sind günstig, schnell und machen gut Schaden - wenn du immer einige bereit stehen hast, kannst du kürzlich gebaute Expansions sehr gut raiden (burrow nicht vergessen! An jeder Exe einen Ling, oder wenn du gemein sein willst, 2 Banelinge vergraben. Expandiert er dahin, kannst du angreifen. Wenn du BLinge eingegraben hast, warte einfach auf den Worker Slide... ;) )
Sobald du gegen einen Toss BLords hast, und dieser nicht auf Air gegangen ist - ist das Spiel praktisch gewonnen. Er braucht Stalker um die BLords zu countern - und du kannst mit den Overmins lässig Linge pumpen. Claws solltest du auf 3 haben, aus dem einfachen Grund, dass Brütlinge davon auch sehr stark porifiteren! Wie du dir vorstellen kannst, sind Hetzer seeeehr schlecht gegen Linge.
Ich persönlich bevorzuge, schnell eine Verseuchergrube zu bauen. Der Grund ist recht einfach - Verseucher sind immer nützlich! Man kann auch mit 2 Verseuchern in die gegnerische Basis, mit jeweils 2 Fungals Worker killen, und freuen, dass man mit 200/300 ~10-20 Worker tötet. Also, 500 - 1000. 15 sollten jedenfalls drinne sein ;)
Ansonsten kan man die Energie auch benutzen um verseuchte Terraner zu spammen. Sehr effektiv wenn keine Gegner in der Nähe sind, glaub mir.
Zudem sind Fungals sehr gut gegen: Linge, Blinge, Bio, Mutas. Gegen Lufteinheiten helfen sie mit ihren Terranern auch sehr oft.
Ich teche immer relativ früh auf T2, eben wegen Verseucher, Mutas, Bling Speed oder Eingraben. Lohnt sich IMO

Benutzeravatar
White-Wizzard
Zergling
Beiträge: 17
Registriert: 03.11.2012, 11:51
Liga 1vs1: Diamant
Mainrace: Zerg

Re: Ist es sinnvoll mit Zerg zu techen?

Beitrag von White-Wizzard » 03.11.2012, 12:16

Probiere es mal mit einem Opferlord.
Sobald du deiner erste exp stehen (und ca. 1-1,5 Drohnen pro Mineral) hast, baust du einfach einen Ovi mehr und schickst ihn in die Base des Gegners.
Wenn er glaubt auf extremen Tech gehen zu müssen oder extrem wirtschaftlich spielen zu müsse, lasse die techs und mach all in. (den Ovi natürlich retten wenns geht aber so viel wie möglich scouten ist wichtiger)

Wenn du gut gebaut hast und er zu dem Zeitpunkt nicht mehr als 3 warpknoten oder kassernen hat, und vielleicht 1 fabrik, (und auch nichts in bau) dann kannst du mit allen rein.
Nur ein toter Protos ist ein guter Protos.

Antworten