Zerg-Königinnen als Zerebratenersatz??

Alles was mit der Starcraft Story zu tun hat, gehört hier rein. Dazu gehören auch Diskussionen über alle Rassen, deren Helden und den unterschiedlichen Planeten.

Moderatoren: Exekutor[NHF], Deathwing, GarfieldKlon, G A F, SaVi

Benutzeravatar
D4rk_Terran
Hydralisk
Beiträge: 124
Registriert: 09.10.2008, 10:36
Wohnort: Hyperion

Beitrag von D4rk_Terran » 10.03.2009, 20:21

woher weißt du eigentlich,dass mann nicht aus der sicht eines commanders etc spielt?

Benutzeravatar
Flassadar
Ultralisk
Beiträge: 1233
Registriert: 08.12.2007, 12:16
Liga 1vs1: Meister
Wohnort: Xel'Naga - Tempel, 2. Stock, vierte Tür rechts
Kontaktdaten:

Beitrag von Flassadar » 10.03.2009, 20:25

Aus den Videos zur Singleplayer-Kampagne. Blizzard hat die Mechanik schon 2mal vorgestellt... man steuert zwischen den Missionen Raynor und in den Missionen... tja auf jeden Fall den Befehlshaber, der vermutlich auch Raynor sein wird. Würde keinen Sinn ergeben noch nen Commander einzuführen.
Bild

Benutzeravatar
phantom
Adler
Beiträge: 159
Registriert: 09.03.2011, 17:37
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Terraner
Wohnort: Planetary, Berlin =P

Re: Zerg-Königinnen als Zerebratenersatz??

Beitrag von phantom » 06.04.2011, 15:14

gab es in starcraft nicht schon die koenigin ? nur halt, dass sie fliegen konnte und keine larven oder creep ''erschaffen'' konnte ?
ich meine mich zu erinnern, dass die koeniging damals noch keine befehlende rolle hatte oder ?

warum koennen die viecher jzz nicht mehr fliegen ? q.q
Bild
Terrans up the night !

Hier könnte Ihre Werbung stehen !

Benutzeravatar
Xyonon
Ultralisk
Beiträge: 1790
Registriert: 15.09.2008, 21:09
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Zerg
Wohnort: Schweiz

Re: Zerg-Königinnen als Zerebratenersatz??

Beitrag von Xyonon » 07.04.2011, 06:58

Laut den Büchern war die Queen in SC 1 schon eine führende Unit. Aber da hatte sie die Aufgabe zu verseuchen und nur leicht Brüten. In SC 2 wurde der Infestor erschaffen und die Queen konnte sich ganz aufs Brüten konzentrieren, braucht d.h. nicht mehr zu fliegen.

Antworten