Der Schwarmwirt (Swarm Host)

Alle Disskusionen die zur Brut gehören, kommen hier rein.

Moderatoren: Exekutor[NHF], Deathwing, GarfieldKlon, G A F, SaVi

Benutzeravatar
S.Crispy
Ultralisk
Beiträge: 3184
Registriert: 21.12.2008, 18:17
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine

Re: Der Schwarmwirt (Swarm Host)

Beitrag von S.Crispy » 22.10.2011, 17:35

Du willst also die Energie eines Infestors dazu benutzen nen Bunker zu knacken!?

gewastete Energie, lieber soviele Fungals wie möglich haben!

Außerdem wenn der T das checkt und scannt dann verlierste gleich mal nen Infestor, das is nicht ganz billig, und der Swarm Host kann das alles aus sicherer entfernung und ohne kosten machen!
Ich knacke damit nicht nur nen Bunker sondern eventuell ein , zwei Bunker mit Tankunterstützung. Wenn ein einziger Infestor dazu ausreicht sehe ich die Energie nicht als gewastet.
Diese 8 Swarmlords werden auch nicht unbedingt günstig sein. Zudem kann ich wenn ein zweiter Infestor daneben ist gleich auch einen Ausfall-Schritt mit Marines entgegenwirken.

Und da Infestoren sich unterirdisch bewegen können ist es einfacher mich vor dieser Stellung zu positionieren und die Lage auszupeilen.

Bei dem Infestor habe ich noch den Vorteil das der Terra eventuell sogar noch ein zwei Scans wastet da sich die Infestoren bewegen. Die Swarm Hosts stehen fest so reicht ein Scan wahrscheinlich aus und die Tanks brezeln diese aus der Erde.

Hätte der Gegner nun aber noch Battle Hellions an dem Bunker stehen würden die kleinen Tierchen nicht mal ansatzweise rankommen.
Die Reichweite und die Art des unsichtbar Angreifens des Lurkers hätte mir definitiv besser gefallen.

Auch häte ich es begrüßt wenn er wie der Broodlord die kleinen Einheiten ein Stück geworfen hätte.....ohne Creep ist man als Zerg bekanntlich langsamer und diese kleinen Tierchen sind da sicherlich keine Ausnahme.


Ps ich sehe eine Überlappung mit dem Infizierten Terraner den die ist auch T2 aus einer unterirdischen Einheit.
Lord Spamalot/ Puddilax
Viper do detection to Overlord and Do the Herb a Derp dance, jelly ?

Benutzeravatar
Xyonon
Ultralisk
Beiträge: 1790
Registriert: 15.09.2008, 21:09
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Zerg
Wohnort: Schweiz

Re: Der Schwarmwirt (Swarm Host)

Beitrag von Xyonon » 22.10.2011, 17:42

Die Reichweite ist weit höher als im Vid. Der Spawnt die dinger ja immer, gratis. Daher ist dei Range = die Distanz wie die mobs laufen können. Man kann in 15 Sekunden getrost weiter weg und so angreifen. Ich denke die Unit kann sehr gut werden, und über die Zeit sowieso.

Siege
Ultralisk
Beiträge: 1061
Registriert: 14.02.2010, 19:59
Liga 1vs1: Meister
Liga 2vs2: Meister
Mainrace: Terraner
Wohnort: Mit dem Gaußgewehr direkt hinter dir =P

Re: Der Schwarmwirt (Swarm Host)

Beitrag von Siege » 22.10.2011, 18:01

S.Crispy hat geschrieben:
Du willst also die Energie eines Infestors dazu benutzen nen Bunker zu knacken!?

gewastete Energie, lieber soviele Fungals wie möglich haben!

Außerdem wenn der T das checkt und scannt dann verlierste gleich mal nen Infestor, das is nicht ganz billig, und der Swarm Host kann das alles aus sicherer entfernung und ohne kosten machen!
Ich knacke damit nicht nur nen Bunker sondern eventuell ein , zwei Bunker mit Tankunterstützung. Wenn ein einziger Infestor dazu ausreicht sehe ich die Energie nicht als gewastet.
Diese 8 Swarmlords werden auch nicht unbedingt günstig sein. Zudem kann ich wenn ein zweiter Infestor daneben ist gleich auch einen Ausfall-Schritt mit Marines entgegenwirken.

Und da Infestoren sich unterirdisch bewegen können ist es einfacher mich vor dieser Stellung zu positionieren und die Lage auszupeilen.

Bei dem Infestor habe ich noch den Vorteil das der Terra eventuell sogar noch ein zwei Scans wastet da sich die Infestoren bewegen. Die Swarm Hosts stehen fest so reicht ein Scan wahrscheinlich aus und die Tanks brezeln diese aus der Erde.

Hätte der Gegner nun aber noch Battle Hellions an dem Bunker stehen würden die kleinen Tierchen nicht mal ansatzweise rankommen.
Die Reichweite und die Art des unsichtbar Angreifens des Lurkers hätte mir definitiv besser gefallen.

Auch häte ich es begrüßt wenn er wie der Broodlord die kleinen Einheiten ein Stück geworfen hätte.....ohne Creep ist man als Zerg bekanntlich langsamer und diese kleinen Tierchen sind da sicherlich keine Ausnahme.


Ps ich sehe eine Überlappung mit dem Infizierten Terraner den die ist auch T2 aus einer unterirdischen Einheit.
Sry ich weis nicht, gegen was für Gegner du spielst aber das ganze hört sich für mich nach nem Bunker Terra an der nix anderes macht udn wartet bis er 200 /200 ist.

Auf jedenfall gibt es auch sowas wie unsiegen und dann geht gar nix kaputt ^^
und die energie ist waste.
außer vielleicht die ersten 2 schüsse bis mas schnallt!

Mit Infestoren vor der T Base rumzueiern ist aber definitiv viel zu riskant, um das muss man ja dazu sagen "vielleicht was zu töten"
Bild




Es gibt doch noch SC2 GÖTTER : baizon und Camaro und PeterPanski

Benutzeravatar
S.Crispy
Ultralisk
Beiträge: 3184
Registriert: 21.12.2008, 18:17
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine

Re: Der Schwarmwirt (Swarm Host)

Beitrag von S.Crispy » 22.10.2011, 19:17

Der Infizierte Terraner hat aber auch eine Reichweite von 5 und der Infestor kann den glaube in nem Radius von 5-9 ( bin mir net sicher ) werfen so haben wir eine recht hohe Gesammtreichweite.


Mit Infestoren vor der T Base rumzueiern ist aber definitiv viel zu riskant, um das muss man ja dazu sagen "vielleicht was zu töten"
Mit Infestoren vor der T Basis rumeiern lohnt sich immer, zwar mag ich kein ÜberProfi sein aber jeden Scan den der Terra durch sowas wastet oder die Informationen die ich bekomme indem ich weis ob die Hauptarmee ausrückt und wie die Basis gesichert sind haben eine gewisse Tragweite.

Der Infestor besteht nicht nur aus Fungal Growth auch wenn manche das so sehen mögen.
Wenn die Zergarmee recht Casterlastig ist werden Infizierte Marines definitiv auch für solche Aktionen verwendet und praktischerweise teilen sie ja das Fernwaffenupgrade mit Hyden und Roach die dabei noch Feuerschutz geben.


Gerade die Tatsache, dass er leicht sichtbar ist macht den Infestor lustig da der Terra sicherlich nicht zuschauen möchte wie etwas vor seiner Basis herumgräbt und den ein oder anderen Inv-Terra abseilt bzw Intel ausspioniert.
Wastet Scan bringen mir als Zerg 270 Minse die der Terra nicht für sich verbuchen kann.


Ich bleibe bei meiner Meinung. Zwar mögen die Tierchen des Swarm Hosts kostenlos sein doch mit dem Infestor kann ich meine Infizierten Terraner über Klippen, durch Chockes und schwer erreichbare Stellen werfen...zudem haben die Eier viele HP die Feuer auf sich lenken können ..idealerweise Tank-Splash.
Und als netten Bonus kann sich der Infestor unsichtbar aus dem Staub machen oder bei einem Boden Ausfall des Gegners mit Fungal Zeit verschaffen und bei einem Luftausfall auf die Terras zurückgreifen.

Wenn die Tierchen des Swarm Hosts nur etwas Feuer auf sich lenken sollen kann man auch auf Zerglinge zurückgreifen das Geld hat man immer in der Hinterhand.
Sollen sie dagegen solche Befestigungen abnibbeln kann man das auch mit dem neuen DS machen gegen den der Gegner nicht so einfach Kontern kann wie beim Swarm Host.


Wie oben bereits erwähnt....wenn er diese Tierchen werfen würde hätte ich eine andere Meinung dazu.
Lord Spamalot/ Puddilax
Viper do detection to Overlord and Do the Herb a Derp dance, jelly ?

Benutzeravatar
Xyonon
Ultralisk
Beiträge: 1790
Registriert: 15.09.2008, 21:09
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Zerg
Wohnort: Schweiz

Re: Der Schwarmwirt (Swarm Host)

Beitrag von Xyonon » 22.10.2011, 21:54

Infestoren haben mit jedem Skill ne Reichweite von 9 (Parasit neu 7).

Ich denke der Swarmhost ist auch ein guter Scouter - schliesslich kann man so dauerhaft gratis units schicken, sieht was drauf ballert, sieht wenn er ausrückt, und man knabbert fein an der aussenhülle ... gratis :D

Ausserdem denke ich nach einem klassischen Terra Zerg gemätzel wo beide nix mehr haben und erst nachproduziert wird, können diese dinger echt fies werden. Wer weis was es alles für upgrades gibt, evt kommen die später burrowed ;)

Und noch was: kann man die in den Nydus wurm packen? Quasi zu Hause produzieren und da ausladen? Ich wünsche mir einen "Autoausladen-Knopf" beim Wurm.

Benutzeravatar
TomDe
Ultralisk
Beiträge: 1521
Registriert: 22.03.2009, 00:31

Re: Der Schwarmwirt (Swarm Host)

Beitrag von TomDe » 23.10.2011, 20:09

Der Swarm Host ist einfach cool.
1. Sehr zergisch, weil er auf Masse statt Klasse setzt.
2. hat er parallelen zum Lurker, da er nur eingegraben quasi "angreifen" kann.
3. haben sie so die Reichweitenproblematik des Lurkers originell gelöst, da diese kleinen Biester die aus dem Swarm Host rauskommen eine weile Laufen, wodurch es eine echte Belagerungseinheit ist.
4. kann man diese Einheit genau wie den Lurker auch schön einzelnd auf der Karte verteilen. Zum Beispiel an potentiellen Exen des Gegners.
5. Beim Angriff auf eine Basis ist es schöner Bonusschaden genau wie beim Lurker.

Also eine sehr gut gelungene Einheit.
Das Äußere könnte man noch ein bisschen überarbeiten.

Benutzeravatar
Xyonon
Ultralisk
Beiträge: 1790
Registriert: 15.09.2008, 21:09
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Zerg
Wohnort: Schweiz

Re: Der Schwarmwirt (Swarm Host)

Beitrag von Xyonon » 23.10.2011, 20:12

Ich kann mir einfach nicht vorstellen wie 2 Units in 25 Sekunden bei dem Preis rentieren sollen. Selbst wenn sie es schaffen nochmal 2 Units zu spawnen ... ne :/

Benutzeravatar
S.Crispy
Ultralisk
Beiträge: 3184
Registriert: 21.12.2008, 18:17
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine

Re: Der Schwarmwirt (Swarm Host)

Beitrag von S.Crispy » 23.10.2011, 21:08

3. haben sie so die Reichweitenproblematik des Lurkers originell gelöst, da diese kleinen Biester die aus dem Swarm Host rauskommen eine weile Laufen, wodurch es eine echte Belagerungseinheit ist.
Er hätte die kleinen Bister aber auch werfen können....so stehen die Chancen wohl eher gering ob sie jemals an's Ziel kommen mit den neuen Firebats, Tanks und Co.

Ich bezweifle , dass sie bei 90HP bleiben das wäre heftig stark. Weniger HP aber schnellere Spawnrate klingt für mich besser.
4. kann man diese Einheit genau wie den Lurker auch schön einzelnd auf der Karte verteilen. Zum Beispiel an potentiellen Exen des Gegners.
Ein einzelner spawnt momentan so ehlendig langsam das zwei Zealots wohl ausreichen dürften um den kleinen Critters das fürchten zu lehren.
5. Beim Angriff auf eine Basis ist es schöner Bonusschaden genau wie beim Lurker.
Inwiefern ist Bonus-Schaden zu verstehen ?
Lurker Drops waren teilweise die Hauptschadensquelle zudem konnten sie vor der Main alles etwas in Schach halten was da rauskam.....wie diese ekligen Bio-Trupps.

Ich hoffe daran wird noch deutlich geschraubt. Tom mit deiner Spielerfahrung die du gerne erwähnst verstehe ich nicht warum du einen kleinen Bonus beim Angriff als wichtig beim Zerg findest.

Allein die DS Fähigkeit reicht uns Zerg meist aus zum Belagern...diese ist mir jedenfalls lieber als alle Belagerungseinheiten überhaubt.
Der Swarm-Host ist unser Tempest *grins*

Zudem leiden alle Nahkampf oder Kurzstrecken-Kampfeinheiten wie Linge, Banelinge, Roach darunter weils die Maps nicht größer werden und diese kleinen Biester unseren eigenen Truppen den Weg versperren. Hätte der Ulli seinen Charge nicht würde ich darauf wetten, dass auch mächtige Ullis von diesen kleinen Bürzeln geblockt werden. Als Zerg kämpft man fast mehr mit dem Movement als mit dem Gegner ..
Lord Spamalot/ Puddilax
Viper do detection to Overlord and Do the Herb a Derp dance, jelly ?

Benutzeravatar
Zerf
Adler
Beiträge: 177
Registriert: 12.05.2009, 13:34
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Random
Kontaktdaten:

Re: Der Schwarmwirt (Swarm Host)

Beitrag von Zerf » 23.10.2011, 21:41

Die idee der einheit gefällt mir sehr gut, aber auch mir gefällt die momentane umsetzung nicht, wobei mir die momentanen werte nicht so gut gefallen in sinne der spawnzeiten.

Diese einheit wird wohl sehr schwer zu balancen sein, aber ich freu mich schon sehr darauf sie nutzen zu können sobald sie fertig ist.

Benutzeravatar
TomDe
Ultralisk
Beiträge: 1521
Registriert: 22.03.2009, 00:31

Re: Der Schwarmwirt (Swarm Host)

Beitrag von TomDe » 23.10.2011, 22:15

Ein einzelner spawnt momentan so ehlendig langsam das zwei Zealots wohl ausreichen dürften um den kleinen Critters das fürchten zu lehren.
Da gebe ich dir wohl recht, aber welcher Protoss hat an einer Potentiellen Exe, außer vielleicht der Natural 2 Zealots stehen? Meisten kommt da nur ne Sonde die bauen will und für die reicht es locker.

Was das Werfen und HP angeht stimme ich dir so halb zu. Ich bin da noch unschlüssig und kann das derzeit nicht so gut einschätzen. Zu viele von den Dingern in kurzer Zeit könnte auch zu mächtig sein. Kommt darauf an wie lange die leben. Man muss es ja nicht so wie im Video isoliert betrachten, sondern in einer Armee. In einer Armee, wo der Kampf länger dauert könnten 3-4 Stück davon schon lästig sein, zumal man sie erstmal detekten muss. Es wird da bestimmt so einige Ecken und Winkel geben, wo man sich fragt, wo die scheiß Dinger her kommen, die an der Armee rumkauen. Wenn die dann noch geworfen werden, dann kann man die Swarm Hosts kaum noch ausfindig machen.
Ich hoffe daran wird noch deutlich geschraubt. Tom mit deiner Spielerfahrung die du gerne erwähnst verstehe ich nicht warum du einen kleinen Bonus beim Angriff als wichtig beim Zerg findest.
Ich glaube nicht, dass ich so besonders viel mehr Spielerfahrung als alle anderen hier habe. Ich denke ich gehöre ehr zum oberen Durchschnitt oder vielleicht sogar nur Durchschnitt. Und das mit dem Bonus war nur salob gesagt. Ich meine damit, dass es cool war die Lurker zwischen Gebäuden einzugraben, die dann von alleine alles im Umkreis vernichtet haben ohne das man sich groß drum kümmern musste.
Zuletzt geändert von TomDe am 23.10.2011, 22:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Malebolgia
Belagerungspanzer
Beiträge: 868
Registriert: 16.07.2008, 13:48
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Zerg
Wohnort: Basel

Re: Der Schwarmwirt (Swarm Host)

Beitrag von Malebolgia » 23.10.2011, 22:19

Hm, hab mir jetzt in den letzten Spielen mehrere Szenarien durch den Kopf gehen lassen und muss sagen, dass ich keins gefunden habe, wo ich den Swarm Host lieber gehabt hätte als den Broodlord. (Ja, ich finde beide Einheiten haben dieselbe Funktion).

Dieses gegnerische Einheit belagern passt einfach nicht zu den Zerg. Zerg sind aggressiv, die überrennen und belagern nicht.

Anderseits kribbelt es mir in den Finger die Einheit mal anzuspielen, allerdings müsste da DRIGEND was an der Spawningzeit gedreht werden, 25 s ist definitiv zu lang.
Ich tendiere eher zu:

1. Schnellere Spawnzeit
2. Weniger Schaden
3. Hohe Panzerung

Die Viecher sollten imo einfach nerven und dass tun sie nur wenn sie kontinuierlich nagen auch wenn der Schaden im einzelnen nicht so gross ist.

Ausserdem fände ich es cool, wenn das Teil ausgegraben eine Antiair Attacke hätte, am liebsten nen Splash, denn dies fehlt den Zerg definitiv noch. Eine weitere Only ground Unit macht den Schwarm doch sehr anfällig gegen Luft.
Hear us marching
So many hooves and claws
We fall in line and we march as one

We hatched at dawn, the dawn of war
And by tonight we were ready

Call on the stars
The Swarm has been reborn
One million roars risen by the hordes

Benutzeravatar
TomDe
Ultralisk
Beiträge: 1521
Registriert: 22.03.2009, 00:31

Re: Der Schwarmwirt (Swarm Host)

Beitrag von TomDe » 23.10.2011, 22:25

Naja, hatten die Zerg denn bisher so große Probleme gegen Luft?
Bis auf den ein oder anderen Void Ray Rush und nen paar nervige Phönixe die Overlords killen gabs doch nichts zu befürchten. Die Overlords hat man halt in die Base geschickt, nen paar Spore Crawler gebaut und alles war easy.

Wenn was fliegendes genervt hat waren es die Mutalisken, die in größerer Anzahl einfach nur noch nerviger geworden sind als sie ohnehin schon sind.

Weiß allerdings nicht wie sehr Terraner Drops so genervt haben. Ist mir in meiner langen Zergphase selten passiert, dass nen Terraner mit Drops kam. Meistens hatten die ehr ne riesige langsame Armee, die man sich kaum getraut hat ohne Broodlords anzugreifen. ^^

Benutzeravatar
Malebolgia
Belagerungspanzer
Beiträge: 868
Registriert: 16.07.2008, 13:48
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Zerg
Wohnort: Basel

Re: Der Schwarmwirt (Swarm Host)

Beitrag von Malebolgia » 23.10.2011, 22:31

Also gegen Mass Muten hab ich als Zerg schon Probleme, wenn der Gegner bissel micron kann und ich sie net mit Fungals erwische.

Mass Voids Rays und Banshees ebenso.

Die Antwort auf alle diese Sachen sind immer MUTEN, da die Hydras einfach zu lahm/fragil sind/waren. Vielleicht ändert sich das ja jetzt noch durch das Speedupgrade.

Aber eine Anti-Air-Splashunit könnte ja nicht schaden.

Ich denke so wie der Host aussieht hat er ne fette Panzerung, ausgegraben könnte der doch irgendwelche Insektenschwärme freilassen, passt sogar zum Konzept. Das würde jedem Mutenschwarm erstmal das Fürchten lehren.
Hear us marching
So many hooves and claws
We fall in line and we march as one

We hatched at dawn, the dawn of war
And by tonight we were ready

Call on the stars
The Swarm has been reborn
One million roars risen by the hordes

Benutzeravatar
TomDe
Ultralisk
Beiträge: 1521
Registriert: 22.03.2009, 00:31

Re: Der Schwarmwirt (Swarm Host)

Beitrag von TomDe » 23.10.2011, 22:58

Ich finde Zerg sollten ehr auf Masse statt Klasse setzen.
Und wenn die Zerg jetzt auch noch nen Splashdamage gegen Air bekommen, dann haben ja wirklich alle Rassen sowas. Das geht total in die Angleichen Richtung.
Ich hätte es gerne eine Spur origineller. Außerdem ist ja Fungal Growth sowas wie Splashdamage. Und das festhalten öffnet Hydras und Infested Terrans eigentlich Tür und Tore, um Schaden anzurichten. Von daher brauchen die sowas eigentlich gar nicht. Mit der Viper können die sogar einzelne Einheiten zu den Hydras etc. heranziehen.

Benutzeravatar
Xyonon
Ultralisk
Beiträge: 1790
Registriert: 15.09.2008, 21:09
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Zerg
Wohnort: Schweiz

Re: Der Schwarmwirt (Swarm Host)

Beitrag von Xyonon » 24.10.2011, 05:03

Wirkt der "Dark Swarm" denn auch auf Air? Also Void Ray + Fungal + "Dark Swarm" <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< Hydras?

Antworten