Der Orakel (Oracle)

Diskussionen über das technisch überlegene Volk in Starcraft 2

Moderatoren: Exekutor[NHF], Deathwing, GarfieldKlon, G A F, SaVi

Benutzeravatar
Xyonon
Ultralisk
Beiträge: 1790
Registriert: 15.09.2008, 21:09
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Zerg
Wohnort: Schweiz

Re: Der Orakel (Oracle)

Beitrag von Xyonon » 23.10.2011, 13:12

Orakel offensiv nutzen gegen Krabbler, Cannons und ... Bunker!?

G A F
Moderator des Luftkampfs
Moderator des Luftkampfs
Beiträge: 789
Registriert: 22.05.2010, 08:57
Liga 1vs1: Meister
Liga 2vs2: Meister
Mainrace: Protoss

Re: Der Orakel (Oracle)

Beitrag von G A F » 23.10.2011, 14:25

Geht, wenn sie nicht zuviel kosten. Wenn man aber vom gleichen Geld was die Orakel und Stargate gekostet haben einfach 2-3 Immos bauen kann, dann besiegen die nicht nur die Bunker und Spines, sondern kämpfen danach noch gut weiter.
Bild

Benutzeravatar
Zerf
Adler
Beiträge: 177
Registriert: 12.05.2009, 13:34
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Random
Kontaktdaten:

Re: Der Orakel (Oracle)

Beitrag von Zerf » 23.10.2011, 15:57

Allerdings genauso wie die Immos weier kämpfen können, haben auch noch die Orakel die möglichkeit die eco der gegener lahm zu legen, und während diene armee vor der haustür steht werden sie sicher keine zeit haben die kristalle von den kraftfeldern zu befrein und soweit ich weiß halten diese 45s wenn sie nicht zerstört werden.

Auch glaube ich gelesen zu haben das der zauber auf gebäude dafür sorgt das man durch diese einfach durch laufen kann, das könnte dafür sorgen das man nicht mal mehr den eingang einer terra basis aufzubrechen brauch, da man durch 1-2 orakel die möglichkeit hat einfach hindurch zu laufen.

Siege
Ultralisk
Beiträge: 1061
Registriert: 14.02.2010, 19:59
Liga 1vs1: Meister
Liga 2vs2: Meister
Mainrace: Terraner
Wohnort: Mit dem Gaußgewehr direkt hinter dir =P

Re: Der Orakel (Oracle)

Beitrag von Siege » 23.10.2011, 16:09

Das mit dem einfach durchlaufenkann ich mir net vorstellen,dass wen es das wirklich gibt drinbleibt.
Bild




Es gibt doch noch SC2 GÖTTER : baizon und Camaro und PeterPanski

Benutzeravatar
Nathan
Dragoner
Beiträge: 315
Registriert: 01.06.2010, 07:23
Liga 1vs1: Platin
Mainrace: Zerg

Re: Der Orakel (Oracle)

Beitrag von Nathan » 31.10.2011, 11:57

Ich hab ein paar Fragen zum Oracle:

1. Kann man die blockierten Mineralpatches angreifen oder werden diese automatisch angegriffen, wenn ich da Units parke, so dass man wieder sammeln kann? Dann würden z.b. ein paar Spines in der Ecoline (wo auch welche sein sollten) das Problem ja lösen.

2. Was machen die Worker, wenn alle Mineralpatches geblockt werden? In dem Demovideo sind die Worker, welche nicht mehr sammeln konnten an die nächsten Patches gegangen, bedeutet das dann, dass meine Worker dann zur nächsten Exe schlappen?

3. Kann man diese Blockierfähigkeit für Gebäude auch auf ne Hatch machen und weiss man schon, wie lange die Casts dauern werden?
Bild

Benutzeravatar
Malebolgia
Belagerungspanzer
Beiträge: 868
Registriert: 16.07.2008, 13:48
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Zerg
Wohnort: Basel

Re: Der Orakel (Oracle)

Beitrag von Malebolgia » 31.10.2011, 12:07

1. Ja, kann man angreifen, ob automatisch weiss ich jedoch nicht, denke aber schon, da es ja feindlich ist.

2. K.a., ist auch nicht klar, ob die Worker nach Zerstörung der Fields automatisch weiterarbeiten, was jedoch wünschenswert wäre.

3. Nein, geht nicht auf CAPITAL STRUCTURES (d.h. Hatch/Lair/Hive, Nexux und Command Center/PF/OC)
Hear us marching
So many hooves and claws
We fall in line and we march as one

We hatched at dawn, the dawn of war
And by tonight we were ready

Call on the stars
The Swarm has been reborn
One million roars risen by the hordes

Benutzeravatar
Nordos
Dragoner
Beiträge: 324
Registriert: 03.03.2011, 20:58
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Gold
Mainrace: Zerg

Re: Der Orakel (Oracle)

Beitrag von Nordos » 31.10.2011, 12:19

2.) Ich denke die werden als untätig dargestellt, so wie wenn die Min Patches alle leer wären :D

Benutzeravatar
Xyonon
Ultralisk
Beiträge: 1790
Registriert: 15.09.2008, 21:09
Liga 1vs1: Keine
Liga 2vs2: Keine
Mainrace: Zerg
Wohnort: Schweiz

Re: Der Orakel (Oracle)

Beitrag von Xyonon » 31.10.2011, 18:55

Denk ich wiederum nicht, denn wenn man das letze OC abhebt, hören alle auf zu arbeiten, sobald man es aber landet, arbeiten sie EIGENSTÄNDIG weiter. Ich denke die warten ganz einfach auch so ab, weil die Exe zu weit wäre.

Benutzeravatar
Nordos
Dragoner
Beiträge: 324
Registriert: 03.03.2011, 20:58
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Gold
Mainrace: Zerg

Re: Der Orakel (Oracle)

Beitrag von Nordos » 31.10.2011, 20:04

genau das meine ich. Die werden in dieser Zeit aber auch als untätig dargestellt ;)

Benutzeravatar
TomDe
Ultralisk
Beiträge: 1521
Registriert: 22.03.2009, 00:31

Re: Der Orakel (Oracle)

Beitrag von TomDe » 07.11.2011, 14:48

Ich denke, wenn man den Tempest und das Oracle fusioniert. Dann kommt da für alle Matchups eine Sinnvolle Einheit raus.

Benutzeravatar
Lexta
Adler
Beiträge: 188
Registriert: 09.12.2010, 21:07
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Platin
Mainrace: Zerg
Wohnort: Greifswald

Re: Der Orakel (Oracle)

Beitrag von Lexta » 08.11.2011, 08:42

Preis? Leben? Verfügbarkeit? Geschwindigkeit?
Wenn man sie zusammenlegt haben sie zusammen, finde ich, ein zu großes Aufgabengebiet das sie erfüllen.

Außerdem verlieren die Protoss dann entweder ihr großes Schlachtschiff (und bekommen einen sinnlosen Flottensignalgeber) oder ihren frühen Raider für einen späteren Zeitpunkt und mit erhöhtem Preis.

Und jetzt stell ihn dir mal gegen Zerg vor. Das wäre der super Raider.
Die ganzen Fähigkeiten so schon und dann noch Flächenschaden gegen Overlords? Und Mutas können ihn nicht vertreiben?
Alle Angaben stellen meine Sichtweise dar, ansich hab' ich keine Ahnung, tu aber immer gerne so.

Benutzeravatar
TomDe
Ultralisk
Beiträge: 1521
Registriert: 22.03.2009, 00:31

Re: Der Orakel (Oracle)

Beitrag von TomDe » 08.11.2011, 17:31

Ich würde das Leben als T 2 bzw. T 2.5 Einheiten dementsprechend anpassen. Die Fähigkeiten würde ich teilweise nicht 1 zu 1 übernehmen wie sie derzeit existieren.

Man hätte quasi "nur" eine "Castereinheit"(kann man nur intuitiv verstehen) wie ein Oracle oder Arbiter, nur mit mehr HP/Schild und einem Flächenangriff gegen Air.

Kein Groundangriff.
Kein exorbitanter Speed, sondern einer der gegen Mutas brauchbar ist.

Ich könnte mir sogar ein extra Gebäude vorstellen, dass preiswerter und schneller zu bauen ist als ein Flottensignalgeber. In diesem Gebäude könnten sogar bestimmte Fähigkeiten oder andere Upgrades dafür freigeschaltet werden, sofern man befürchtet, dass eine Fähigkeit auf T 2.5 zu stark wäre, wenn man sie sofort besitzt, man sie aber zu schwach machen müsste, wenn man sie sofort besitzen können soll.

Zusätzlich könnten insbesondere die Zerg, aber auch andere Gegner diesen Tech scouten und rechtzeitig darauf reagieren, wobei der Skill des Spielers wieder hervorgehoben wird und die ganze Sache nicht IMBA gegen Mutas bzw. gegen die ganze Zerg Rasse wird. (Aufgrund der Fähigkeiten)

Den Träger würde ich dann nicht nur zusätzlich wieder einführen, sodern auch im Detail so ändern, dass er eine klare Rolle besitzt. Denn ich glaube bisher wurde er nicht gebaut, weil er auch nicht wirklich benötigt wurde. Er ist für nichts ein Hardkonter, was ja noch keine Schande ist, weil das viele Einheiten nicht sind, sondern er eigentlich nichts besser kontert für den Preis wie andere Einheiten dies tun.

Ich würde ihn zum absoluten Zerglingkiller umbauen. Hab da schon eine Idee, aber ich möchte erstmal begründen warum.

Zerglinge sind aufgrund der Veränderungen von Starcraft 1 zu Starcraft 2 (weniger Platzbedarf, auf Creep noch mehr Speed, Möglichkeit sie zu Banelingen zu morphen, etc. ) noch besser und werden daher oft von Anfang bis Ende intensiv genutzt.

Mal sind es 20 Zerglinge die eine Exe kurz raiden und damit extremen druck ausüben, sei es um mit einzelnen Zerglingen zu scouten oder einfach in einer Armee um die gegenerische Armee zu blocken, zu sorounden oder abzulenken.

Daher finde ich einen Hardkonter gegen Zerglinge auf T 3 sehr Sinnvoll.
Zealots sind nur bis zu einem gewissen Grad Hardcounter und Kolosse sind das aufgrund ihres Linienschadens auch nicht. Stroms sind es in gewisser Weise, aber auch nicht unbedingt effektiv, da sie selber von Zerglingen angegriffen werden können und Storms nur sehr temporär zur Verfügung stehen. Archons sind eine Option, aber auch nur bis zu einem gewissen Grad.

Die Idee die ich für den Carrier habe erzähl ich später, da ich jetzt erstmal los muss. ^^

Benutzeravatar
Malebolgia
Belagerungspanzer
Beiträge: 868
Registriert: 16.07.2008, 13:48
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Diamant
Mainrace: Zerg
Wohnort: Basel

Re: Der Orakel (Oracle)

Beitrag von Malebolgia » 08.11.2011, 18:45

TomDe hat geschrieben:Ich würde ihn zum absoluten Zerglingkiller umbauen. Hab da schon eine Idee, aber ich möchte erstmal begründen warum.

Zerglinge sind aufgrund der Veränderungen von Starcraft 1 zu Starcraft 2 (weniger Platzbedarf, auf Creep noch mehr Speed, Möglichkeit sie zu Banelingen zu morphen, etc. ) noch besser und werden daher oft von Anfang bis Ende intensiv genutzt.

Mal sind es 20 Zerglinge die eine Exe kurz raiden und damit extremen druck ausüben, sei es um mit einzelnen Zerglingen zu scouten oder einfach in einer Armee um die gegenerische Armee zu blocken, zu sorounden oder abzulenken.

Daher finde ich einen Hardkonter gegen Zerglinge auf T 3 sehr Sinnvoll.
Zealots sind nur bis zu einem gewissen Grad Hardcounter und Kolosse sind das aufgrund ihres Linienschadens auch nicht. Stroms sind es in gewisser Weise, aber auch nicht unbedingt effektiv, da sie selber von Zerglingen angegriffen werden können und Storms nur sehr temporär zur Verfügung stehen. Archons sind eine Option, aber auch nur bis zu einem gewissen Grad.
^
Sry, aber Collossi und Archons sind DIE Zerglingskiller schlechthin. Da braucht es wirklich nix mehr.

Ich wünschte mir den Carrier auch wieder zurück. Man könnte ihm ja eine Fähigkeit geben die so einen Schuss wieder der Tempest abfeuert (mit Energie oder nem fetten CD) damit er gegen Mass Muten noch tauglicher wäre.
Oder eine Warpfähigkeit, welche ihn zu er beliebigen Stelle auf der Karte (mit Sicht) instant hinwarpt, so könnte er auch besser gegen Muten wirken.

Alles bessere Ideen als diese dämliche Tempest.
Hear us marching
So many hooves and claws
We fall in line and we march as one

We hatched at dawn, the dawn of war
And by tonight we were ready

Call on the stars
The Swarm has been reborn
One million roars risen by the hordes

Benutzeravatar
TomDe
Ultralisk
Beiträge: 1521
Registriert: 22.03.2009, 00:31

Re: Der Orakel (Oracle)

Beitrag von TomDe » 08.11.2011, 21:03

Naja, meine Idee vom Tempest ist ja wesentlich reizvoller als die momentane Umsetzung von Blizzard dazu.

Und bei dieser Idee kann der Carrier diese Rolle halt nicht auch noch übernehmen. Das wäre redundant.

Das ein Koloss ziemlich schnell von Zerglingen umzingelt und anschließend vernichtet wird konnte man auch in dem letzten Video von der Blizzcon sehen, daher sorry, aber der Koloss ist definitiv kein Hardcounter gegen Zerglinge. Er ist wohl besser als Stalker oder Immortals gegen Zerglinge, aber Kolosse zu haben ist für den Zerg kein Grund auf Zerglinge zu verzichten. Aber genau diesen Effekt möchte ich mit meiner Idee vom Carrier erzielen. Zerglinge können gegen Carrier halt nichts machen und wenn diese in sehr geringer Anzahl 1-2 schon effektiv gegen 20-30 Zerglinge sind, hätte man damit eine Einheit, die man auch mal Sinnvoll an Exen abstellen kann, um das ständige Zergling Harassment zu unterbinden.

Meine Idee wäre die, dass der Carrier eine Funktion besitzt mit der er den Interceptoren sagen kann, dass sie automatisch immer nur 1 Ziel pro Interceptor angreifen. Solange diese "Fähigkeit" aktiv ist, greiften nie mehr als 1 Interceptor 1 Ziel an. Der Schaden der Interceptoren muss zusätzlich so geändert werden, sodass nach spätestens 2 Salven 1 Interceptors 1 Zergling tötet.

Gerade bei den neuen Einheiten wie Swarm Host und Blinding Cloud eine effektive Waffe. Durch die Blinding Cloud wird sich nämlich das Zergling Problem noch mehr vergrößern. Man brauch sich nur 1-2 Vipern mit 10-20 Zerglingen vorstellen und dann immer schön in die Exen des Protoss rein. Da kann man echt nix hinschicken außer Zealots.

Kolosse werden halt von der Viper rangezogen und von den Zerglingen vernichtet. Zur Not kann man auch mit der Blinding Cloud dafür sorgen, dass der Koloss nicht so viel Schaden macht wie er in dem Moment es gerne machen würde.

Benutzeravatar
Lexta
Adler
Beiträge: 188
Registriert: 09.12.2010, 21:07
Liga 1vs1: Platin
Liga 2vs2: Platin
Mainrace: Zerg
Wohnort: Greifswald

Re: Der Orakel (Oracle)

Beitrag von Lexta » 09.11.2011, 09:00

Ist zwar schön und gut, dass du dem Carrier eine Rolle geben willst, aber Zerglinge? :augenroll:

Die haben nun wirklich schon genug Konter, da brauchts jetzt nicht noch extra einen Flugkonter. Dann lass ihn lieber die Viper oder Swarmhosts kontern, denn Zerglinge sind kein Problemfeld.
Kolossi machen bitte was nicht? Berserker auch nicht? ich hoffe du redest nur von HotS, denn hier in WoL sind sowohl Kolossi als Berserker hardcounter gegen Zergline.
Wenn Zerglinge auf den tollen Stalker Kolossi Ball zurennen sind die Zergline binnen Sekunden weg und es sind sicher nicht die Stalker, die den Schaden verursachen (Linienschaden hilft da doch!). Und Lategameberserker lassen sich schneller nachwarpen als Berstlinge, wie ich öfters feststellen durfte. Zudem kosten sie den Zerg mehr, wenn man sie mit Berstlingen sprengt.
Zudem gibt es noch Archons, Storms und Forcefields, du siehst, es gibt also nun wirklich genug gegen sie.
Alle Angaben stellen meine Sichtweise dar, ansich hab' ich keine Ahnung, tu aber immer gerne so.

Antworten