[Einheit] Der Thor

Diskutiert über die menschlichen Überlebenskünstler aus Starcraft.

Moderatoren: Exekutor[NHF], Deathwing, GarfieldKlon, G A F, SaVi

Benutzeravatar
Kernel Adams
Mutalisk
Beiträge: 446
Registriert: 24.04.2008, 09:26
Wohnort: Exoskelett eines Hetzers

[Einheit] Der Thor

Beitrag von Kernel Adams » 22.05.2008, 12:42

Hallo Community,

Wie der Titel bereits andeutet und da sich aktuell die Situation im Hinblick auf die Gestaltung und Rolle des Thor ja grundlegend geändert hat, wollte ich aus gegebenem Anlass mal in Erfahrung bringen, was allgemein in unserer Community hier für eine Stimmung bzw. Ansicht zum Thema Thor herrscht, d.h. wie sich jeder einzelne seine Rolle (die vom Thor meine ich) ;) im Spiel vorstellt. Angehängt habe ich passend dazu wieder mal eine kleine Umfrage, damit wir der Sache etwas näher kommen, bzw. uns ein Stimmungsbild machen können!

Da oben so wenig Platz ist und ich verhindern möchte, dass es zu Missverständnissen kommt, hier nochmal eine genauere Erklärung zu den oben aufgeführten Voting-Optionen, falls jemand nicht gleich weiss, was gemeint ist, z.b. weil er den (alten) Gameplaytrailer nicht kennt oder die aktuelle Entwicklung noch nicht mitbekommen hat usw.:

zu a.) Als Tank-Einheit und Artillerie: Sehr gross und daher direkt auf dem freien Feld von einem WBF gefertigt (nicht in der Fabrik, wie andere Vehikel), mit starker Panzerung (900HP hatte er meines Wissens nach, also doppelt soviel wie ein Schwerer Kreuzer, wobei er allerdings ausgrund seiner enormen Grösse genau wie der Koloss auch durch Luftabwehr wie Raketentürme oder sogar durch Luft-Luft-Einheiten wie den Viking angreifbar war), mit einem recht starken Boden-Boden-Standardangriff und einem noch stärkeren, sehr weitreichenden Artillerieangriff, der allerdings einen Cooldown hatte und somit nur selten und kurzzeitig eingesetzt werden konnte! Im Gameplaytrailer wurde er vor allem als Gebäudekiller präsentiert, aber man konnte ihn auch dafür verwenden, um starke Verteidigungsanlagen/Befestigungen, etwa mit Belagerungspanzerns, Bunkern etc. zu "knacken", da seine Artillerie sehr weitreichend ist/war! (ich glaube sie reichte um einiges weiter als etwa der Belagerungspanzer!)

zu b.) Der Thor ist momentan sehr viel kleiner geworden als früher (siehe a.) wird nun daher in der Fabrik gefertigt und nicht mehr auf dem freien Feld durch ein WBF, hat weniger Panzerung, hat nicht mehr länger den
besagten sehr starken Artiellerie-Angriff auf seinen "Schultern", sondern verfügt stattdessen nun über einen
starken flächendeckenden Boden-Luft-Angriff und nimmt somit nun eine ähnliche Position ein, wie der Goliath
in SC1/Broodwar, nur dass er wohl etwas grösser und auch stärker als dieser ist!

zu c.) Der Thor könnte dann wie das (alte) Mutterschiff, so wie es ursprünglich im Protoss-Gameplay-Trailer präsentiert nur ein einziges Mal pro Terra-Spieler gefertigt werden, befindet sich am Ende des Techtrees (tut er meines Wissens nach sowieso) ist so wie in a beschrieben, möglicherweise sogar stärker, hat aber zusätzliche mächtige oder trickige einzigartige Spezialfertigkeiten, welche ihn weiter aufwerten und flexibler machen (ich hatte mal die Idee einer Selbstreparatur und der Möglichkeit, ihn genau wie den Viking bei Bedarf in eine Luft-Einheit transformieren zu können, wo er dann z.B. als unbewaffnete reine Supporteinheit, eine mobile und somit frontnahe Reparaturstation für die kleinen Hit&Run-Flieger, wie den Banshee und den Viking einnehmen könnte, so dass er quasi eine Art teilweiser Ersatz für die gestrichene Starbase darstellen könnte, damit diese Flieger zur Wartung nicht immer umständlich und zeitraubend zu einem WBF in eine entlegene Basis zurückfliegen müssten und gleichzeitig auch das Problem gelöst wäre, wie man den Thor z.B. von einer zu einer anderen Insel schaffen könnte, da er aufgrund seiner gewaltigen Aussmasse wohl kaum in einen Landefrachter gepasst hätte <- das sind nur ein paar Ideen, es gibt sicher 100 andere Möglichkeiten, was man mit ihm anstellen könnte, wenn man ihn einzigartig macht, oder auch sonst) Ausserdem wäre so das Problem mit der möglichen Überschneidung mit dem Belagerungspanzer möglicherweise gelöst!

zu d.) z.B. falls man den Thor ganz allgemein nicht mag/und oder der Ansicht ist, dass er zu sehr mit einer anderen Einheit, wie dem Belagerungspanzer konkurriert und sich in seiner Funktion überschneidet und daher überflüssig ist o.ä.!

Da ich an anderen Stellen im Forum zu diesem Thema schon mehrfach deutlich meine eigene Meinng geäussert habe, werde ich mich hier erstmal gepflegt zurückhalten und andere sprechen und diskutieren lassen, da mich, wie euch eventl. selbst auch? - vor allem die allgemeine Stimmung zu diesem recht brisanten Thema interessiert!

Schreibt wenn ihr Lust habt, alles was euch dazu einfällt, was ihr darüber denkt und was ihr euch für diese Einheit wünschen würdet. Auch gerne eure eigenen Ideen dazu, was man mit dieser Einheit im Spiel allgemein so anstellen könnte, sprich wie man sie ggf. sonst nocht gestalten und ins Spiel einbringen könnte!

Viel Spass beim Diskutieren!

mfg

P.S.: Ich hoffe dass ich mit den Umfrage-Optionen alles Wesentliche abgedeckt habe!
Zuletzt geändert von Kernel Adams am 22.05.2008, 15:18, insgesamt 1-mal geändert.
„Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen erschien!" Albert Einstein

Benutzeravatar
SC-Master
Raumjäger
Beiträge: 616
Registriert: 02.07.2007, 13:49

Beitrag von SC-Master » 22.05.2008, 12:57

Ich liebe den Golitah und würde mich freuen, wenn der Thor umgf. seinen Platz einimmt, auch wenn das eher unrealistisch ist. Ich denke der Thor wird etwas verändert werden, aber er wird seinen posten als artillerie beibehalten
denke ich mal (ca.)

Benutzeravatar
R3pl1c4t0r
Feuerfresser
Beiträge: 91
Registriert: 14.03.2008, 11:36

Beitrag von R3pl1c4t0r » 22.05.2008, 14:23

i hab für a gevotet :!:

allerdings nur in der Hinsicht, worin seine Fähigkeiten bestehen... denn so groß wie im Gameplay-trailer muss er nicht sein, auch die HP-Zahl sollte verringert werden... aber sein Auftreten als schlagkräftige Supporteinheit finde ich gut, wie ein BC nur halt am Boden ;) Also zumindest den Standartangriff sollte man verstärken, sodass man ihm speziell gegen schwere Gegner wie Ultras oder Kolosse sowie Gebäude einsetzen kann, denn dieser Angriff sah ja in den weiteren Videos eher mickrig aus...
den Artilleriemodus finde ich auch gut, denn dadurch können Terras auch offensiver ins Spielgeschehen eingreifen! Eine Überschneidung mit dem Tank halte ich für unwichtig, denn der Tank wird weiterhin eine Standartunit bleiben, die sicherlich deutlich öfter genutzt wird als der Thor, da er viel billiger und früher herzustellen ist... Wenn der Artilleriemodus wirklich nicht passen sollte, dann soll er halt auch noch einen AA-Angriff bekommen, allerdings nicht in der Form, wie er momentan vorhanden ist! Ich halte den Thor für eine Supporteinheit mit großer Ground-to-Ground-Feuerkraft, speziell gegen schwergepanzerte Ziele...
gänzlich aus dem Spiel würde ich ihn auf keinen Fall, weil er meiner Meinung nach einer der geilsten Einheiten überhaupt ist nach seinem Design^^

Benutzeravatar
Ikarus
Hydralisk
Beiträge: 135
Registriert: 30.03.2008, 11:30

Beitrag von Ikarus » 22.05.2008, 14:40

Ich hab auch für a gestimmt.
Die Gründe dürften wohl klar sein.
Allerdings verstehe ich Antwort c nicht ganz.
Inwiefern kann man denn schon das Mutterschiff als Supereinheit bezeichnen?
Ich weiss ja nicht aber die Spezialfähigkeit die jetzt noch geblieben ist machts nicht.
Auch wenn ich die Rohstoffe hätte würde ich wohl eher 2 Träger als n Mutterschiff entwickeln, nicht nur weil sie besser aussehen.
Bild[User inaktiv]

Benutzeravatar
Kernel Adams
Mutalisk
Beiträge: 446
Registriert: 24.04.2008, 09:26
Wohnort: Exoskelett eines Hetzers

Beitrag von Kernel Adams » 22.05.2008, 14:57

Mit "Supereinheit" meint ich das Mutterschiff in der Form, wie es ursprünglich konzipiert wurde und gedacht war und im (alten) Protoss-Gameplay-Trailer auch vorgeführt und präsentiert wurde! Der Begriff wurde ja zuerst für diese Einheit benutzt!

mfg
„Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen erschien!" Albert Einstein

Benutzeravatar
ultima
Space-Marine
Beiträge: 52
Registriert: 12.02.2008, 00:19
Wohnort: Berlin

Beitrag von ultima » 22.05.2008, 16:02

Aloha he,

ich finde der Thor von Modell her sollte schon drin bleiben, weil es wirklich gut gelungen ist. Allerdings finde ich ihn ehrlich gesagt hässlich, wenn er in Massen rumläuft. Das ist son Gerät, das sollte so 1-3 facher Ausführung mit der Armee mitlaufen und ordentlich reinhauen (damit auch ordentlich Aufmerksamkeit auf sich ziehen) und nicht zu 10. oder zu 20. die gegnerische Basis stürmen.
Daher finde ich, eine Tonne von Hitpoints und Panzerung so wie die Größe um von Flugeinheiten attakiert zu werden passt gut. Auch sollte er langsam sein, langsam feuern aber dafür ordentlich reinhauen.
Da mir der Artilleriemodus aber auch zu sehr mit dem ST überdeckend ist, bin ich am ehesten für Auswahl c, auch wenn ich ihn nicht unbedingt als nur 1x baubar begrenzen würde.

Meinen Vorschlag hatte ich ja schon im anderen Thread unterbreitet. Ich würde ihn als oberes Ende der Tech-Line sehen. Und ich würde ihn nur einmal pro entsprechendem Techgebäude erlauben lassen. Das grenzt finde ich seine Anzahl genug ein, da außer in langwierigen schlachten wenige spieler Lust haben sich 10 oder mehr Munitionsdepots in die Basis zu Pflanzen und dann auch noch 10 Thor einzeln zu bauen.

Und für die Einheit an sich, würde ich ein ähnliches Modularisierungskonzept wie beim Kreuzer gut finden. Das passt zu den Transformer-Terranern und ihrer Anpassungsgabe.
Meine ideen waren ja, dass man pro Thor sich für eine Spezialattacke mit Abklingzeit aus folgender Liste entscheiden kann:
Scatter-Rocket-Laucher: Damit erhält er den derzeitigen Luftabewehrmodus, der mehrere Lufteinheiten gleichzeitig von Himmel holt.
Artillerie-Barrage: Damit kann man den alten Artillerie-Modus wie in der Vorstellung aktivieren
Ion-Cannon: Kleine Variante der aus der SC-Terraner Mission 10 bekannten Waffe. Da stell ich mir einen kombinierten Gebiets - Stopper + EMP effekt mit geringer Reichweite vor.

Auch gut fand ich die Idee, die Blizzard zwischendurch mal hatte, dass wenn der Thor zerstört wurde, er eine Art "Wrack" hinterlässt, dass ein WBF nach einer Schlacht für einen geringeren Preis wieder zusammenbasteln kann. Mir kam die Idee, dass man solche Wracks auch salvagen könnte.

Aber die Variante von Kernel Adams sagt mir auch zu, auch wenn das Ding dann ziemlich beweglich und mächtig wäre. Da müsste es schon auf 1x begrenzt sein.
"At this point: I'm pretty much the Queen Bitch of the universe." - Kerrigan (Mission Omega)

Benutzeravatar
Lenartor
Zergling
Beiträge: 12
Registriert: 02.05.2008, 19:48
Wohnort: Templer-Archiv

Beitrag von Lenartor » 22.05.2008, 18:04

ganz klar A

Fand den Thor schon immer cool und so soll er auch bleiben.
Zum Thor passt einfach ein super größe.

Benutzeravatar
Apocalypsis23
Berserker
Beiträge: 65
Registriert: 15.05.2008, 13:39

Beitrag von Apocalypsis23 » 22.05.2008, 18:20

hab a gestimmt falls er als goliath ersatz dienen soll dann lieber d und ganz raus gefällt mir nicht
Bild

Benutzeravatar
Mercarryn
Adler
Beiträge: 173
Registriert: 26.01.2008, 11:55

Beitrag von Mercarryn » 22.05.2008, 22:53

Gar nicht lange gefackelt und für a gevotet. Wenn es Probleme mit Überschneidungen zum Belagerungspanzer gibt, dann sollte man letzteren ändern. Das würde mehr Innovation für die Terraner bedeuten.
Kein Schlachtplan überlebt den ersten Feindkontakt.

simxis
Sonde
Beiträge: 1
Registriert: 08.04.2008, 17:13

Beitrag von simxis » 22.05.2008, 23:18

ich finde der thor sollte eine boden-boden einheit bleiben. anti air ist zu blöd, wozu da so ein grossen drum.

prinzipiell finde ich, dass konzept als artillerie-einheit aber etwas fragwürdig.

da er als mech-walker wohl kaum die stabilität und laufruhe eines kettenfahrzeugs hat, ist es als artillerie-plattform vollkommen unglaubwürdig. ausserdem überschneidet er sich mit dem tank.

ich sehe ihn eher als stark gepanzerte einheit die sehr grossen flächendeckenden (bzw. mehrere benachbarte ziele gleichzeitig angreifen kann - hat ja vier kanonen) schaden auf mittlere distanzen austeilt.

damit kann er vielleicht beim angriff in der (vorwärts-)bewegung eine schlüsselrolle spielen und den terranern mehr dynamik verleihen.

man sollte es so machen (ist wohl eh schon so...), dass er vorwärts schneller geht als rückwärts bzw. gar nicht rückwärts kann, sondern sich umdrehen muss. (naja das ist vielleicht zu frustierend :( ). also das gegenteil von hit-and-run.

der tank entfaltet wie bisher eher als (statische - eher stop and go) artillerie unterstützungseinheit die maximale wirkung. der siege tank und der thor ergänzen sich somit.

A-Knopf
Moderator in Rente
Moderator in Rente
Beiträge: 3590
Registriert: 10.07.2007, 18:04
Liga 1vs1: Diamant
Liga 2vs2: Meister
Mainrace: Random
Wohnort: Hamburg

Beitrag von A-Knopf » 22.05.2008, 23:22

Mercarryn hat geschrieben:Gar nicht lange gefackelt und für a gevotet. Wenn es Probleme mit Überschneidungen zum Belagerungspanzer gibt, dann sollte man letzteren ändern. Das würde mehr Innovation für die Terraner bedeuten.
Wenn man das ganze rein rational angeht, hast du vollkommen Recht. Die Terraner leide eh etwas unter der mangelnden Innovation, und da würde sich das echt anbieten, aber gerade der Panzer ist wohl die Einheit, an der am meisten Emotionen hängen.
Der Tank ist ja fast schon ein Sinnbild für Starcraft oder zumindest für die Terraner.
Wer denkt denn nicht SOFORT an einen Belagerungpanzer wenn er das typische Geräusch des Auf- und Abbauens hört?

So sehr ich auch für Innovation bin, der Panzer sollte nicht angerührt werden. Er passt einfach zu Starcraft wie Hackfleisch zur Lasagne - ohne gehts nicht. (Auch wenn man die Dinger manchmal hassen könnte ;P)

Deswegen habe ich auch für c gestimmt. Die Terraner brauchen mehr Innovation und da ist ein Goliath 1.5 das falsche. Es gibt doch eigentlich genügend andere Möglichkeiten eine GtA-Einheit zu designen. Andererseits scheint der Thor in seiner ursprünglichen Rolle auch nicht ins Spiel zu passen. Also muss eine neue Rolle für ihn gefunden werden, und da passt die Idee der dicken Supporteinheit eigentlich ganz gut.
Dann kann der Thor auch einzigartig sein (nur einer pro Spieler) und sehr langsam, was perfekt zu seinem Design passt. Nur fällt mir gerade nichts ein, was ihn zum Supporter machen könnte. Er bräuchte ja irgendwelche Fertigkeiten, aber sein Aussehen passt einfach nicht zu einem Supporter.

Naja, da ich nach dem Ausschlussverfahren gevotet habe, überlasse ich diese Probleme Blizzard. :P
Bild
"thumbs up to not thumbing up comments that ask for thumbs up"
- Random youtube.com comment

Benutzeravatar
Kernel Adams
Mutalisk
Beiträge: 446
Registriert: 24.04.2008, 09:26
Wohnort: Exoskelett eines Hetzers

Beitrag von Kernel Adams » 22.05.2008, 23:46

Muss mich doch nochmal kurz zu Wort melden:

Um eine stärkere Unterscheidung zwischen dem Belagerungspanzer (im Belagerungsmodus) und dem Thor (im Artilleriemodus) zu erreichen, könnte man es auch einfach so einrichten, dass man mit dem Thor nur Ziele anvisieren kann, die vom Abstand her dort beginnen, wo der Einflussbereich des Belagerungspanzers (im Belagerungsmodus) endet, was für ein reines Artilleriegeschütz ja auch realistisch wäre! (es kann NUR weit entfernte Ziele befeuern!)

Wenn man genau hinsieht, erkennt man im Gameplaytrailer der Terraner, in der Nahaufnahme beim Befeuern der planetaren Festung übrigens, dass der Thor, während er seine Artillerie-Geschütze ausfährt und bevor er anfängt diese zu benutzten, sich vorher mit seinen Beinen irgendwie im Boden arretiert/verankert!
(die "Füsse" werden mit irgendwelchen ausfahrenden Metallplatten o.ä. verstärkt und die Beine scheinen sich zu versteifen) ;)

Sicher ist das dennoch unrealistisch, (gewaltiger Rückstoss) aber Spacemarines, die mit ihren Gauss-Gewehrchen auf einen schweren Kreuzer feuern können der sich 100te von Metern über ihnen befindet oder Nyduswürmer, die sich durchs All buddeln und dort Tunnel erzeugen, sind das genau genommen mindestens ebenso!

Edit:

Gerade noch zufällig passend dazu gefunden:

* The Thor’s long range bombardment ability requires it to dig its feet down into the ground, giving it the stability it needs to fire off all four cannons on its back."

Die Fähigkeit des Thor zum Langstreckenbombardement erfordert es, dass er sich mit seinen Füssen in die Erde eingräbt, was ihm die nötige Stabilität verleiht, die er braucht um aus allen vier Kanonen auf seinem Rücken zu feuern! (hoffe diese Übersetzung ist vom Sinn/Kern/Inhalt her halbwegs korrekt!)

Quelle:

http://www.sc2blog.com/category/interface/

Alles bezieht sich wohlgemerkt auf den "alten" Thor, wie er in a beschrieben ist! (also die ursprüngliche Variante mit dem Artillerie-Angriff, nicht die aktuelle Version, welche ja stattdessen einen Boden-Luft-Angriff, ähnlich dem alten Goliath hat!)

mfg
„Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen erschien!" Albert Einstein

Benutzeravatar
Mercarryn
Adler
Beiträge: 173
Registriert: 26.01.2008, 11:55

Beitrag von Mercarryn » 06.06.2008, 19:10

Mercarryn hat geschrieben:Gar nicht lange gefackelt und für a gevotet. Wenn es Probleme mit Überschneidungen zum Belagerungspanzer gibt, dann sollte man letzteren ändern. Das würde mehr Innovation für die Terraner bedeuten.

Wenn ich auf meinen Text weiter oben sehe, und ihn jetzt nochmal lese, wo es neue Infos zu ihm gibt, dann würde ich meine Stimme wohl ganz rausnehmen. Blizzard hat zwar den alten Thor nicht wiedergebracht, aber so wie er jetzt ist, kann ich ihn auch akzeptieren. Und das einfach aus dem Grund, dass Blizzard den Thor wieder zum gemacht hat, was er ursprünglich war: eine Angriffsmaschine

Als größerer Goliath dagegen wäre er "nur" in eine Unterstützungsrolle für die Luftabwehr gefallen.

Wie denkt ihr jetzt darüber?
Kein Schlachtplan überlebt den ersten Feindkontakt.

Benutzeravatar
DavionX
Ultralisk
Beiträge: 1005
Registriert: 16.02.2008, 12:46
Wohnort: Kentares

Beitrag von DavionX » 06.06.2008, 19:20

ich denke dass der thor gut in die - ich mache alles platt was mir in die quere kommt, ob am boden oder in der luft, hauptsache es ist langsamer als ich es bin - rolle passt ;)
finde ich auch gut, dass die terraner nun eine starke angriffseinheit hat die flieger plätten kann ;)
coole sache meiner meinung nach...

Benutzeravatar
Deva
Feuerfresser
Beiträge: 109
Registriert: 05.06.2008, 19:26
Wohnort: Zwischen den Chaos

Beitrag von Deva » 06.06.2008, 19:24

Ich finde den Thor eigentlich passend. Endlich mal eine Einheit der Terraner, die nicht nur fies aussieht, sondern auch über große Zerstörungskraft verfügt. Ich finde er passt. Zumindest wäre man jetzt nicht so hilflos, wenn so nen Protossmutterschiff mal fröhlich in die Basis marschiert und sich sacht:,, Planetenbrecher, Kinderz. Jetzt geht's ab."

Zumindest kann man sich auch entscheiden, entweder Raumschiffe und nen bissel Infanterie/Fahrzeuge und einfach auf den Boden zu bleiben und mit kombinierten Trupps + Thor alles aufzumischen. Würde zumindest viele interessante Kombies und Angriffstaktiken geben.

Ich stell mir wirklich mal so ne Zergflut vor, die auf die terranschienen Bunker zu hält, Thor hinter den Bunker und dann nen hübscher Artillerieschlag. Würde sicherlich geil aussehen in Pfützen von Zerg zu stehen.
Panik macht gefügig!

Antworten