logo_ingame_dark1
Geister der Vergangenheit Trailer
Wings of Liberty Missionen
Neu-Folsom
 
 

Neu-Folsom

Neu-Folsom ist unzugänglich, instabil und tödlich für jede der meisten, schwergepanzerten Militärraumschiffe. Das verdankt der Planet seiner ungleichmäßigen Umlaufbahn, in der er gleich zwei große Asteroidenfelder passiert.
  • Bevölkerung: 3.500 Terraner
  • Zugehörigkeit: Terranische Liga
  • Durchmesser / Gravitation: 6.391 km; 1,3 Standardeinheiten
  • Achsneigung / Klima: 3.7°; +/- 51 °C (durchschnittlich, Spitzen von >800 °C), sehr niedrige Luftfeuchtigkeit
  • Geografie / Große Ansiedlungen: 4 Kontinente (veränderlich), 97 Vulkankrater, 9 Gebirgsketten (alle vulkanisch), 53 Lava-Seen, 3 Lava-Meere (veränderlich)
  • Mond(e): 1 – Sue (blau, klein, 792 km Durchmesser)
  • Vorherrschendes Terrain: Vulkanlandschaft
  • Dominante Lebensformen: Terraner (Terranische Liga)
  • Einheimische Lebensformen: Keine
  • Importe: Lebensmittel, Wasser, Munition, medizinischer Bedarf, Ersatzteile für Gefängnisbauten
  • Exporte: Unraffinierte Erze, Mineralien
Aufgrund seiner reichhaltigen Bodenschätze versuchte man, Bergbaukolonien zu errichten, aber die ersten drei Versuche schlugen fehl. Auf Neu-Folsom gab es innerhalb des Konföderations-Territoriums die größte Menge katalytisch wirksamer Elemente. Diese werden dafür benötigt, um Neostahl zu schmieden. Die Regierung war entschlossen, einen Stützpunkt auf der Planetenoberfläche zu errichten. Ein Expertenteam aus Materialspezialisten und Terraforming-Ingenieuren wurde für diese Aufgabe zwangsverpflichtet. Sie verbrachten viele Monate mit der Entwicklung eines Plattform-Systems, das sich mit der unberechenbaren Planetenkruste biegen und bewegen konnte –


und das alles in einer Umgebung, in der menschliche Arbeiter „kaum überlebensfähig” waren. Das Projekt lief dementsprechend nicht ohne hohe menschliche und finanzielle Verluste ab. Schließlich wurde das Konföderation-Bergwerk Neu-Folsom auf einem der beständigeren Lavaseen des Planeten errichtet. Bald produzierte es die Materialien, welche die Konföderation benötigte, um mit dem Bau einer neuen Flotte von Schweren Kreuzern zu beginnen.

Nicht lange nach der Fertigstellung des Bergwerks wurden dieselben katalytisch wirksamen Elemente auf den fernen (aber wesentlich gastlicheren) Planeten des Sara-Systems entdeckt. Die teure Anlage auf Neu-Folsom wurde plötzlich als eine kolossale Verschwendung von Regierungsgeldern angesehen. Schnell gab man ihr einen neuen Zweck. Die Finanzberater der Föderation konnten eine so kostspielige Anlage nicht lange ungenutzt lassen.

Die Regierung brauchte einen Ort, an den sie gefährliche Feinde der Konföderation bringen konnte, die zum Töten zu wertvoll (oder zu beliebt) waren. Neu-Folsom bot dafür die perfekte Gelegenheit. Das Bergwerk wurde zu einem Hochsicherheits-Gefängnis umfunktioniert und der Planet selbst sorgte für die todbringende Bestrafung eines jeden, der zu fliehen versuchte. Mit diesen kostenlosen Arbeitskräften an den Bergwerks-Maschinen, die zur Sicherheit nur einer kleinen Einheit robotischer Protektoren bedarf, erfüllt Neu-Folsom nun zwei Zwecke: Es ist eine kostengünstige Quelle wichtiger Materialien und zugleich ein furchteinflößendes, politisches Gefängnis. Die reine Androhung nach Neu-Folsom geschickt zu werden, reicht aus, um viele Möchtegern-Rebellen verstummen zu lassen.

Neu-Folsom Bild

Auch die Liga nutzt jetzt das Gefängnis Neu-Folsom, obwohl sogar viele der Regime-Gründer und Mitglieder der Söhne von Korhal dort während ihrer Rebellion gegen die Konföderation harte Zeiten durchmachen mussten. Es scheint unabhängig von der politischen Einstellung zu sein, dass die Möglichkeit einem Gegner mit der Inhaftierung in einem höllischen Inferno zu drohen, zu verführerisch ist, um ihr zu widerstehen.

<< Zurück zur Planetenübersicht