logo_ingame_dark1
Geister der Vergangenheit Trailer
Wings of Liberty Missionen
Ghost
 
 
Kristalle Kristalle
150 
Vespin-Gas Vespin-Gas
150 
Bauzeit Bauzeit
  50
Vorrat Vorrat
 2


Starcraft 2 Ghost

 

Hitpoints

100

Energie

200

Produktionsstätte

Kaserne

Bewaffnung

25mm K-10 Kanistergewehr

Aufgabe

Getarnter Scharfschütze

Typ

Bodeneinheit, biologisch, psionisch

Angriffstyp

Boden, Luft

Schaden

10 (+10 vs. leicht)

Stärken:
Hoher Templer IconMutalisk Icon
Schwächen:
Banshee IconBerserker IconZergling Icon

 

Ghost Updates - Fähigkeiten
 
 
Taktischer NuklearschlagTaktischer Nuklearschlag
Voraussetzungen:
- Nuklearrakete in der Ghost-Akademie bauen

Fordert einen Nuklearschlag auf das Zielgebiet an. Nuklearraketen benötigen 20 Sekunden bis zum Einschlag, verursachen aber in einem großen Radius bis zu 300 Schade an Einheiten (+200 an Gebäuden).

ScharfschütuzenmunitionScharfschütuzenmunition
Ein gezielter Schuss, der 45 Schaden verursacht. Ignoriert Panzerung. Kann nur biologischen Einheiten als Zel haben.


EMP ProjektilEMP Projektil
Erzeugt einen elektromagnetischen Impuls, der Schilden 100 Schaden zufügt und allen Einheiten im Zielgebiet die Energie entzieht. Getarnte Einheiten werden für eine kurze Zeit enttarnt, wenn sie von einem EMP getroffen werden. (Hat eine Reichweite von 2)

TarnenTarnen
Voraussetzung:
- Einzelttarnung in der Ghost-Akademie erforschen

Tarnt die Einheit und verhindert, dass gegnerische Einheiten sie sehen oder angreifen können. Eine getarnte Einheit kann nur von Detektoreneinheiten oder -effekten aufgedeckt werden. Entzieht 0.9 Energie pro Sekunde.

EnttarnenEnttarnen
Enttarnt die ausgewählte Einheit und macht sie für Feinde sichtbar.


Feuer EinstellenFeuer Einstellen
Befiehlt den ausgewählten Einheiten, an Ort und Stelle zu bleiben und Gegner, die in Reichweite kommen, zu ignorieren. Einheiten werden weder Gegner verfolgen noch angreifen.

Moebius ReaktorMoebius Reaktor
Erhöht die Angriffsenergie von Ghosts um 25.

 

Ghost Beschreibung
 
 
Ghosts repräsentieren den Höhepunkt der terranischen Evolution und der physischen Konditionierung. Von Geburt an verfügen diese Individuen über ein enormes psionisches Potential, weswegen sie noch während ihrer Kindheit von der Regierung zur weiteren Ausbildung rekrutiert und unter Quarantäne gestellt werden. Die Kanalisierung ihrer Psi-Energien ermöglicht es Ghosts, ihre natürliche Stärke und Ausdauer um ein vielfaches zu steigern. Unterstützt wird dieser Prozess durch einen mit psi-empfindlichem Material und mit künstlichen Muskelfasern verstärkten Kampfanzug. Durch diese Kombination aus mentaler Stärke und Technologie ist ein Ghost ausdauernder, stärker und schneller als jeder normale, gut ausgebildete terranische Soldat.

Einige außergewöhnlich begabte Ghosts besitzen die Fähigkeiten, durch Wände zu gehen, sich mit unglaublicher Geschwindigkeit fortzubewegen und selbst höchste Hindernisse mit einem Sprung zu überwinden. Aufsehen erregende Medienberichte von Telepathie über große Entfernungen, Telekinese und sogar Gedankenkontrolle und anderen angeblichen Kräften der Ghosts nähren den von ihren Dienstherren gepflegten Ruf der Gnadenlosigkeit beständig.

Um zu verhindern, dass eines dieser tödlichen Individuen abtrünnig wird, wird jedem Ghost ein Neuralinhibitor implantiert. Allerdings gibt es berechtigte Zweifel an der Effektivität dieser Maßnahme. Vereinzelte Gerüchte, denen zur Folge einige Ghosts außerhalb der Kontrolle der Regierung operieren, scheinen diese Annahme zu bestätigen. Besonders erwähnenswert ist hierbei die momentane Anführerin des Zergschwarms, Sarah Kerrigan, vormals eine Ghost unter dem Kommando von Arkturus Mensk, die sich nach ihrer Gefangennahme mit dem hyperevolutionären Zergvirus infizierte und schließlich abtrünnig wurde.

Auf dem Schlachtfeld sind Ghosts zu Recht für ihre übernatürlichen Scharfschützenfähigkeiten im Umgang mit dem K-10 Kanistergewehr gefürchtet. In den Händen anderer ist das K-10 nicht mehr als eine unhandliche Waffe, doch ein Ghost vermag damit ein Ziel mit nur einem Schuss zu töten. Die taktische Primäraufgabe eines Ghosts ist das Aufspüren feindlicher Gebäude und Einheiten, sowie deren anschließende Neutralisierung durch taktische Nuklearraketen oder das Anfordern von Landekapseln. Um die Ziele für diese Angriffe zu markieren, ist das K-10 zusätzlich mit einem am Unterlauf montierten Niedrigfrequenz-Laser ausgestattet.

Die für Gegner wohl irritierendste Fähigkeit dieser Agenten ist die Eigenschaft, sich durch perfekte Tarnung vor der Entdeckung durch den Feind zu verbergen. Diese "Unsichtbarkeit" und die schwer durchschaubaren Taktiken der Ghosts, sind auf allen Schlachtfeldern gefürchtet. Das psionisch angetriebene Einzeltarnfeld ist eine Spezialanfertigung, die ausschließlich auf Anfrage ausgegeben wird. Einmal angelegt, verbindet sich dieses Gerät mit dem Schutzanzug eines Ghosts. Anschließend kann der Träger den Tarnmechanismus jederzeit durch pure Willenskraft aktivieren, woraufhin eine Entdeckung durch den Feind, sofern dieser nicht über eine spezielle Sensorausstattung verfügt, praktisch unmöglich ist.