logo_ingame_dark1
Geister der Vergangenheit Trailer
Wings of Liberty Missionen
Kerrigans Aufstieg
 
 
Für einen kurzen Augenblick hatte Kerrigan mit mehreren Herausforderungen zu kämpfen. Duran war ungünstigerweise verschwunden, die Orbitalplattform, von der aus sie Char beobachtete, war Ziel von Angriffen und die meisten ihrer Streitkräfte befanden sich noch immer auf der Oberfläche des Planeten. Arcturus Mengsk hatte eine neue Flotte um sich geschart und darüber hinaus hatte sich auch noch eine schimmernde Armada von Protoss-Schiffen von Shakuras herangewarpt. Und zu guter Letzt schienen die Streitkräfte des Direktorats hartnäckig darauf aus zu sein, die Frau zu Fall zu bringen, die sie derart manipuliert und gedemütigt hatte.

Und doch bewies die Königin der Klingen, dass sie ein fürchterlicher Gegner war, als sie ihre ganze Wut auf ihre Feinde richtete. Im Angesicht der drohenden Niederlage zog Mengsk sich früh aus der Schlacht zurück. Er ließ Kerrigan wissen, dass sie besser vorsichtig sei – er würde warten und er würde bereit sein, zuzuschlagen, sobald sie den Fehler machte, der unvermeidlich irgendwann würde kommen müssen.

Auch die Truppen, die sich aus den Protoss von Aiur und Dunklen Templern zusammensetzten, zogen sich nicht ohne ein Wort des Abschieds zurück: Sie würden den Tod Raszagals niemals vergessen. Und auch sie würden Kerrigan beobachten.

Schließlich wurde deutlich, dass die Flotte des VEDs alle Hoffnung aufgeben musste, Kerrigan auf dem Höhepunkt ihrer Macht zu besiegen. Zu ihrer eigenen Unterhaltung erlaubte Kerrigan der Flotte, in Richtung Erde zu fliehen und gewährte ihnen sogar einen angemessenen Vorsprung, bevor sie ihnen den Schwarm hinterherschickte.

Kerrigans Streitkräfte überholten die VED-Flotte jedoch schnell und rissen sie in Stücke. Nicht eines der Schiffe sollte die Erde erreichen, um zu berichten, was sich im Koprulu- Sektor zugetragen hatte.