logo_ingame_dark1
Geister der Vergangenheit Trailer
Wings of Liberty Missionen
Rory Swann
 
 

Rasse: Terraner

In einer alte Bergbauwerbung aus Moria heißt es: „Je ungastlicher ein Mond erscheint, desto wahrscheinlicher findet man Reichtümer unter seiner Oberfläche.“ Diejenigen, die Rory Swann etwas näher stehen, sehen in ihm ein Musterbeispiel dieses Gedankens.

Rory Swanns Freunde kennen ihn als grobschlächtigen und ungebildeten Menschen aber auch als brillanten Mechaniker, dessen Wissen sich mit dem der terranischen Topingenieure messen kann.

Rory Swann


Aber sogar seine besten Freunde wissen nicht alles über Rory Swanns Vergangenheit.

Er stammt von einer langen Reihe technikversierter Bergarbeiten ab, und schon in jungen Jahren bewies er ein besseres Verständnis von Maschinen und Technologie als jeder andere zuvor in seiner Familie. Rory Swann wuchs in einer Bergarbeitergemeinschaft auf, wo es zum alltäglichen Leben gehörte, mit so gut wie nichts auszukommen. Diese widrigen Lebensumstände zwangen Rory Swann dazu, fortwährend Neuerungen zu ersinnen, und mit der Zeit wurde er immer erfahrener darin, technische Apparate in ihre Bestandteile zu zerlegen und daraus vollständig neue Geräte zu bauen, nur um sich über Wasser zu halten.

Mit dieser Gabe hätte Rory Swann das raue Leben als Bergbauarbeiter hinter sich lassen können und hätte einen Job in einem beliebigen führenden Maschinenbau-Unternehmen bekommen. Stattdessen beschloss er, die Familientradition fortzuführen und Bergbau zu betreiben.

Und so geschah es, nachdem er jeden Credit gespart hatte, sich Kapital geliehen und die Ressourcen seiner guten Freunde zusammengetragen hatte, dass sich Rory Swann einen seiner Lebensträume erfüllte und seine eigene Mine auf der Randwelt Meinhoff eröffnete. Zunächst machte er gutes Geld, aber das Kel-Moria-Kombinat, das den Bergbau des Planeten regulierte, setzte mit der Zeit seine Steuern immer höher. Das machte es beinahe unmöglich, lebenswichtige Dinge wie Lebensmittel, Wasser und Medikamente zu bezahlen.

Seltsamer Weise liefen andere Bergbauanlagen auf Meinhoff weiterhin gut. Rory Swann fand heraus, dass diese Einrichtungen alle unter der Aufsicht von Tavish Kerr standen, dem Sohn eines einflussreichen Mineralien-Großkaufmanns. Dieser bediente sich des großen Vermögens seines Vaters und bestach damit die Beamten auf Kel-Morian. So wollte er Rory Swanns Betrieb mit überzogenen Steuerforderungen vom Planeten vertreiben und anschließend dessen mineralienhaltiges Land übernehmen. Rory Swann und seine Gefährten reichten Beschwerde beim Kombinat ein – aber ohne Erfolg. Jeder Beamte, der sich mit Meinhoff befasste, schien von Kerr geschmiert worden zu sein. Mit dem Kaufmannssohn ins Geschäft zu kommen, war ebenfalls unmöglich, denn Kerr hatte kein Interesse daran, seine Gewinne mit Rory Swann zu teilen. Er wollte die Alleinherrschaft.

Von der Steuerlast erdrückt und unfähig, die Bestechungsgelder von Kerr zu überbieten, erklärten Rory Swann und seine Kumpanen die Unabhängigkeit ihres Betriebes von der kel-morianischen Herrschaft. Als Antwort sendete das Kombinat militärische Truppen, die alle Geräte der aufständischen Gemeinschaft beschlagnahmen sollten. Aber Rory Swann und seine Verbündeten wehrten sich. Ihre Gegner kannten keine Gnade. Schließlich schlugen sie den Aufstand nieder und begannen, die Bergarbeiter hinzumetzeln. Wäre nicht Freiheitskämpfer Jim Raynor mit seinen Raiders aufgetaucht, die ein Notrufsignal der bedrängten Gemeinschaft erhalten hatten, wäre vermutlich keiner der Bergarbeiter mehr am Leben.

Rory Swann überlebte, aber die Revolte hatte einen hohen Tribut gefordert: Die Bergbaugesellschaft war ruiniert, Rory Swann hatte im Kampf einen Arm verloren und viele seiner besten Freunde waren tot. Nichts hielt Rory Swann mehr auf Meinhoff und so schloss er sich Raynor’s Raiders an. Seitdem ist er die gute Seele der Hyperion und wird nicht nur für seine erfindungsreichen Waffen geschätzt und seine Fähigkeit, das alternde Rebellenschiff am Laufen zu halten, sondern auch für seine weisen Ratschläge, die er den Mitgliedern der Mannschaft zuteilwerden lässt.

Obwohl die Raiders neuerdings harte Zeiten durchleben, erhält Rory Swanns Optimismus die Stimmung in der Gruppe aufrecht. Er hat nicht vergessen, dass er in Raynors Schuld steht und seine Loyalität zu dem Rebellenführer ist unerschütterlich. Falls Rory Swann aus seinen Erfahrungen als Bergarbeiter etwas gelernt hat, dann ist es, dass man die düsteren Stunden des Lebens nur übersteht, wenn man an die Menschen um sich herum glaubt. Und wenn die Raiders von Rory Swann etwas gelernt haben, dann ist es, dass man einen Mond niemals nach seiner Oberfläche beurteilen sollte.