logo_ingame_dark1
Geister der Vergangenheit Trailer
Wings of Liberty Missionen
Horace Warfield
 
 

Rasse: Terraner
Für einen Mann, der so tief in die düstereren und mysteriösen Seiten der Terranischen Liga verwickelt ist, hatte Horace Warfield an sich eine relativ gewöhnliche Kindheit. Er wurde in der Tarsonischen Kustenstadt Kithrup, als jüngster Sohn von Shae und Henry Warfield geboren. Seine Eltern arbeiteten beide für das örtliche Hospital: sein Vater als Administrator und seine Mutter Neurochirurgin.

Einige vermuten, dass diese Umgebung der Bürokratie über Leben und Tod seinen Werdegang beeinflusst haben konnte. Aufzeichnungen darüber, dass Warfield als Kind missbraucht wurde, die unter verstreuten Tarsonischen Fluchtlingen kursieren, wurden nie gefunden, jedoch existieren ausreichend unzusammenhängende Brocken an Informationen, die dieser Möglichkeit eine gewisse Daseinsberechtigung bescheinigen. Sein älterer Bruder und seine ältere Schwester schlugen ebenfalls Karrieren im medizinischen Umfeld ein und es gibt keine gesicherten Erkenntnisse darüber, weshalb der junge Horace Warfield sich dafür entschied, dem konföderierten Marincorps beizutreten oder wie seine Familie darauf reagierte. Tragischer weise befanden sich alle anderen Familienmitglieder der Warfields während der ersten Zerginvasion auf Tarsonis. Es gibt keine Anzeichen dafür, dass einige von ihnen entkamen. Es wird angenommen, dass sie tot sind.

Warfield kletterte mit atemberaubender Geschwindigkeit durch die Range des konföderierten Militärs. Er erhielt Empfehlungen seiner Vorgesetzten für Mut, taktische Brillanz und entschlossene Führung seiner Truppe. Er diente in zwei Abschnitten der Gildenkriege und wurde zum Leutnant Colonel beförderte, als der Einsatz sich seinem Ende näherte. Es war zu Beginn seiner Karriere, auf dem umkämpften Planeten Sonyan, auf dem er Arcturus Mengsk begegnete. Arcturus Mengsk war Kapitän der 33. Bodendivision, in der Horace Warfield zum ersten Mal kämpfte und der Kapitän erkannte die Fähigkeiten des Rekruten, einen kühlen Kopf zu bewahren, als eine Reflexion der eigenen strategischen Fähigkeiten von Arcturus Mengsk. Während eines heißen Kampfes in den South Kreen-Minen, führte Horace Warfield einen Angriff auf einen Bunker. Er fing sich drei Kugeln in die Schulter, sicherte damit jedoch eine wichtige Position. Horace Warfield wurde schnell zum First Leutnant unter Arcturus Mengsk und Veteranen der 33. sprechen noch immer über die gute Kameradschaft, die sich im Laufe dieses ersten Jahres zwischen den beiden Männern formte. Nahe des Endes der Gildenkriege, wählte Arcturus Mengsk einen anderen Weg, von dem militärischen Pfad, dem Horace Warfield sich verschrieben hatte, doch beide blieben in Kontakt.

In den darauffolgenden Jahren wurde Horace Warfield weniger in Kriegszonen kommandiert, vielmehr wurde er für die Friedenserhaltung in der Konföderierten Zone eingesetzt. Seine Abneigung gegenuber der Konföderation wuchs während der Bombardierung Korhals. Er war zu dieser Zeit im Mar Sara-System, als er von diesem Völkermord horte und einige sagen, dass er noch in der gleichen Minute seinen Dienst quittierte. Sein Kommandoschiff, der Schwere Kreuzer Iron Justice, beendete jeden Kontakt mit den umliegenden militärischen Netzwerken und verhielt sich ruhig. Die Mitglieder der Besatzung waren handverlesen aus den loyalsten Offizieren von Horace Warfield - sie folgten ihrem Anführer in die Dunkelheit.

Nach diesem Vorfall gibt es nur vage Angaben über Horace Warfield. Vom Konföderierten Militär als Deserteur gebrandmarkt, wurde Warfield quer durch das Mar Sara-System und darüber hinaus verfolgt. Niemand kann mit Sicherheit sagen, wie er seinen Kontakt mit Arcturus Mengst wieder aufnahm. In den ersten Monaten der Bildung der Söhne Korhals jedoch, dirigierte Horace Warfield ihre kühnen Angriffe auf die Konföderation jedoch im Stillen. Sein brisantes Wissen über die militärische Starke der Regierung, Positionen und Bewegungen war von unschätzbarem Wert für den Erfolg der Rebellion. Einige sagen, es war sein Wissen, das ausschlaggebend dafür war, den Psi-Emitter auf Mar Sara zu erlangen - ebenso wie sein Einsatz auf Tarsonis.

Als die Terranische Liga den Sektor übernahm, wurde der inzwischen General Warfield als einer der engst vertrauten Berater des neuen Imperators angesehen. Mengsk vertraute Warfield die wichtigsten Aufgaben, Missionen und Listen an. Es heißt, dass General Edmund Duke vor seinem Tod auf Korhal, Warfield als "den anderen Balg Mengsks" bezeichnet habe. Er äußerte dies, da Warfield nicht in Augustgrad gegen die Zergbedrohung kämpfte, da er in den Augen seines Anführers einen gewissen privilegierten Status besaß.

Warfield beendete seinen Dienst 2501. Er diente in einigen der historischsten Schlachten in der Terranischen Inbesitznahme des Koprulu-Sektors. Aber seine militärischen Tage waren noch nicht vorbei. Die letzten Zergbewegungen im Hoheitsgebiet der Terranischen Liga alarmierten Imperator Mengsk genug, um seinen alten Kameraden wieder in den Dienst zu rufen. General Horace Warfield hat nun das Kommando über die gesamten militärischen Streitkräfte der Terranischen Liga übernommen. Die Geschichtsbucher stehen bereit, unter seinem Namen ein weiteres Kapitel hinzuzufügen.