logo_ingame_dark1
Geister der Vergangenheit Trailer
Wings of Liberty Missionen
Fragen und Antworten Teil 29 - Update
Geschrieben von A-Knopf am 08.02.2008 um 18:58
Heute verwöhnt Blizzard uns überraschend mit einem neuen Teil der Fragen und Antworten-Reihe. Zwar wurde dieses mal auf ein Gespräch mit den Entwicklern verzichtet, dafür fällt Karunes Erfahrungsbericht, der sich dieses mal um den Bunkerrush dreht, umso umfangreicher aus.

Spielerfahrungen: Diese Woche musste Karune auf die harte Art über eine Änderung in der letzten Version lernen, von der die Entwickler ihm passender Weise nichts mitgeteilt hatten. Als Protoss fing er mit zwei Warpknoten an und hatte beim Erkundschaften ein einzelnes WBF gefunden, das einen Bunker vor seiner Basis errichtete. Er dachte sich Ok, ein Standard Bunker-Rush, kein Problem! Zwei Berserker sollten reichen um den Bunker zu zerlegen.
Es war eine kleine Zwei-Spieler-Karte und sein Gegner konnte schnell einen Space-Marine und einen Sanitäter schicken. Das WBF konnte dazu den Bunker sehr rasch reparieren. Während das WBF reparierte, hat Karune es mit einem Berserker verfolgt und mit dem anderen Berserker hat er den Bunker angegriffen. Zu seiner Überraschung musste er mit ansehen wir der Sanitäter aus dem Bunker heraus das WBF außerhalb des Bunkers geheilt hat. Bald darauf traf ein weiteres WBF ein, um den Bunker zu reparieren und ein Marodeur, der Karunes Berserker verlangsamen konnte, bevor sie beim Bunker eintrafen. Zu diesem Zeitpunkt hatte Karune bereits seine beiden Berserker verloren, aber er produzierte weitere. Karunes Gegner hatte zu diesem Zeitpunkt einen Marodeur, einen Sanitäter und einen Space-Marine zusammen mit zwei WBFs, die den Bunker bewachten. Die WBFs waren unmöglich zu zerstören, weil sie stetig um den Bunker liefen und geheilt wurden. Die Berserker wurden während dessen aus dem Bunker heraus verlangsamt und beschossen. Sobald sie den Bunker angegriffen haben, wurde er von den WBFs repariert. Der Standard Bunker-Rush ist also nicht mehr das, was er einmal war. Mit der Bergungsfähigkeit der Terraner, die es erlaubt terranische Gebäude für 100% Erstattungskosten wieder abzubauen, wird diese Taktik noch gefährlicher. Wenn man zusätzlich noch einen Ghost in den Bunker zieht, kann man gezielt Gegner auf eine hohe Entfernung angreifen, was es einem erlaubt seinen Gegner zurückzudrängen bevor einem Belagerungspanzer zur Verfügung stehen. Karunes Gedanken dazu: Danke, dass ihr mich darüber informiert habt Jungs:P GG.

1. Haben die Terraner derzeit eine pure Anti-Luft-Einheit, die die Rolle des Raumjägers oder Goliaths übernimmt? (sc2pod.com)
Nein, der terranische Wiking ist derzeit die primäre Anti-Luft-Einheit. Er wird in der Fabrik hergestellt. Der Wiking kann derzeit Boden- und Luftziele angreifen, wenn er im Boden-Modus ist und hat die Fähigkeit sich in einen Luft zu Luft Jäger zu verwandeln, um eine höhere Mobilität zu erzielen und Anschläge auf feindliche Basen zu führen.

2. Greifen die automatischen Geschütztürme des Nomade zufällige Ziele an wie die Bunker aus StarCraft I oder werden die Spieler die Möglichkeit haben ein Ziel auszuwählen, ähnlich wie bei den Raketentürmen? (broodwar.de)
Die automatischen Geschütztürme können wie eine stationäre Einheit benutzt werden. Man kann sie in eine Gruppe zusammenfügen und ihr Feuer auf ein Ziel konzentrieren. Wenn sie keine Order erhalten, feuern sie auf das nächst gelegene Ziel.
Die zweite Konstruktionsmöglichkeit des Nomade, die Mine Drone, ist nicht so leicht zu kontrollieren. Die Mine Drone ist eine stationäre Verteidigungsstruktur, die vier Minen um sich herum platziert. Sie tarnt sich und die Minen unverzüglich. Ähnlich zu den Spinnenminen aus dem Original StarCraft werden diese Minen vorbeirückende Armeen in die Luft jagen, besitzen aber nicht die Fähigkeit getarnte Einheiten zu sehen. Die Minen verursachen einen Grundschaden von 50 und verursachen weitere 50 Schaden gegen gepanzerte Einheiten. Zudem ersetzt die Mine Drone detonierte Minen, was sie für einen kurzen Zeitraum enttarnt. Ähnlich zu dem automatischen Geschützturm wird auch die Mine Drone Energie kosten zum Erstellen und nur eine geringe Zeit brauchen bis sie aufgestellt ist.

3. Der Räuber ist ja nicht mehr im Spiel enthalten und seine Belagerungseigenschaft ist an den Warpgleiter übergegangen, aber welche Einheit übernimmt seinen Flächenschaden?(TheWarCenter.net)
Der Koloss der Protoss hat einen Strahlangriff, der Flächenschaden entlang einer Linie bei seinen Gegnern verursacht. Wie alle Flächenangriffe ist auch der Strahl des Koloss sehr gut dazu geeignet dicht gepackte Massen von kleineren Einheiten, wie Space-Marines oder Berserker, zu vernichten.

4. Auf einigen Karten sind Gewässer eingebaut. Werden Modder die Möglichkeit haben neuen Spielideen nachzugehen, die das Nutzen von Gewässern beinhalten? (StarCraftZone.com)
Dies sollte möglich sein, aber viele der Experimente dazu bleiben wohl den Moddern vorbehalten. Ich bin mir sicher, dass die Community mit faszinierenden Kreationen aufwarten wird.

5. Wie ist der Status der SC II KI? (sclegacy.com)
Die KI (Künstliche Intelligenz) von StarCraft II ist der von Broodwar definitiv in vielen Bereichen überlegen. Die KI wird sehr viel mehr auskundschaften und Entscheidungen aufgrund dieser Entdeckungen machen. Erkundungsausflüge, die nicht erfolgreich sind, werden wie bei Spielern wahrscheinlich zu weiteren Erkundungen führen oder zu einer eher standardmäßigen Armee.
Nachdem Blizzard diese Woche sehr mitteilungsfreudig ist, können wir vielleicht sogar schon bald mit dem BlizzCast rechnen.  Wenn ihr über die neuen Möglichkeiten, die der Bunker nun bietet, oder über andere Fragen aus dem 29ten Teil der Fragen und Antworten-Reihe diskutieren wollt, seid ihr im Forum genau richtig.

Update:

Später hat Karune sich noch dazu geäußert wie man den Bunkerrush aushebeln kann:

Der Bunkerrush kann gestoppt werden, indem man Berserker aus 2 Warpknoten produziert und effektiv scoutet. Es lag nur daran, dass ich nicht erwartet hatte, dass Medics aus dem Bunker heraus heilen können, weshalb ich verloren habe. 'Töte immer den WBF zuerst!' dachte ich mir... warum sollte er seinen Medic denn in einen Bunker packen?